PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Department of Culture and Tourism Abu Dhabi mehr verpassen.

07.07.2020 – 16:10

Department of Culture and Tourism Abu Dhabi

UFC Fight Island: Sicherheitszone auf Yas Island Abu Dhabi eingerichtet

UFC Fight Island: Sicherheitszone auf Yas Island Abu Dhabi eingerichtet
  • Bild-Infos
  • Download

UFC Fight IslandTM - Sicherheitszone auf Yas Island Abu Dhabi eingerichtet

Abu Dhabi sieht sich durch seine strengen COVID-19-Präventivmassnahmen bestens gerüstet, globale Sportveranstaltungen und den Tourismus in das Emirat zurückzubringen.

Der internationale Spitzensport ist in die Vereinigten Arabischen Emirate zurückgekehrt: Eine elf Kilometer lange "Sicherheitszone" auf Yas Island ist für die UFC Fight IslandTM, die vom 11. bis 26. Juli in Abu Dhabi stattfinden wird, eingerichtet worden. Zu den vier Veranstaltungen, darunter eine Pay-per-View-Veranstaltung - UFC® 251 - und drei ESPN Fight Nights, werden mehr als 2.500 Personen erwartet.

Die vom Department of Culture and Tourism - Abu Dhabi (DCT Abu Dhabi) ausgewiesene Sicherheitszone stellt einen innovativen Ansatz dar, um die sichere Rückkehr der UFC nach Abu Dhabi zu gewährleisten und ebnet den Weg für weitere hochkarätige Veranstaltungen. Die Sicherheitsmaßnahmen und -verfahren für UFC Fight IslandTM sind sehr umfassend: Alle in Abu Dhabi ansässigen Veranstaltungsmitarbeiter haben sich seit dem 19. Juni einer 14-tägigen Hotelzimmer-Quarantäne unterzogen und in diesem Zeitraum drei COVID-19-Tests absolviert. Während sie isoliert waren, hat eine 740-köpfige Crew den Veranstaltungsort und den Wettkampfbereich aufgebaut. Die Aufbaumannschaft hat die Zone nun verlassen, und der Bereich wurde von der Polizei von Abu Dhabi abgeriegelt, so dass die Zone nun vollständig desinfiziert und nur für die Veranstaltungsmitarbeiter zugänglich ist.

Diese Maßnahmen wurden durchgeführt, um die Gesundheit und Sicherheit aller Personen innerhalb der Sicherheitszone zu gewährleisten. Nur UFC-Kämpfer und Mitarbeiter, bei denen 48 Stunden nach der Ankunft und vor dem Kampf COVID-19-Tests durchführen werden, dürfen die Sicherheitszone betreten.

Alle Kämpfe finden im Flash Forum statt, einer Veranstaltungsarena, die an die Bedürfnisse der UFC angepasst wurde, wobei die COVID-19-Vorsichtsmaßnahmen eingehalten werden. Innovative "Nebeltunnel" - 1,5 m lange Durchgänge beim Eintritt in den Veranstaltungsort - wurden istalliert, um alle Personen, die den Veranstaltungsort betreten, zu desinfizieren. Des Weiteren wurden in jedem Raum, an jedem Veranstaltungsort und in den Gemeinschaftsbereichen Sanitärstationen eingerichtet. Es wird auch keine Menschenmassen geben, und Masken sind zu jeder Zeit vorgeschrieben.

Das berühmte Oktagon hat zusätzlich seine eigenen Sicherheitsmaßnahmen. Das Oktagon, das in einer hochmodernen, klimatisierten Halle innerhalb der Zone untergebracht ist, wird zwischen allen Kämpfen desinfiziert und jeden Abend einer Tiefenreinigung unterzogen. Zur Freude der Kämpfer wurde ein weiteres Oktagon am Yas Beach, dem Strand von Yas Island, errichtet, das ebenfalls den gleichen Sicherheitsmaßnahmen unterzogen wird.

"In den vergangenen zwei Wochen waren wir damit beschäftigt, eine sichere Zone zu errichten, um die UFC in Abu Dhabi stattfinden zu lassen und damit internationale Sport- und Unterhaltungsveranstaltungen wieder durchführen zu können", sagte S.E. Ali Al Shaiba, Executive Director Tourism and Marketing beim DCT Abu Dhabi. "Das Gebiet der 'sicheren Zone' soll gewährleisten, dass wir ein sicheres Umfeld für den Spitzensport bieten können, aber auch unsere Bevölkerung in Abu Dhabi schützen."

"Dieses Ereignis ist für uns aus vielen Gründen wichtig, da es uns ermöglicht, die Rückkehr von Sportveranstaltungen und des Tourismus nach Abu Dhabi einzuleiten. Es signalisiert unsere Bereitschaft, erneut internationale Veranstaltungen auszurichten, und bietet uns eine Lernmöglichkeit, uns zu verbessern und anzupassen und uns effizient auf die geplanten Veranstaltungen vorzubereiten, die in diesem Jahr noch geplant sind."

"Ich möchte auch den 1.678 Veranstaltungsmitarbeitern aus Abu Dhabi danken, die im Rahmen unseres Sicherheitsprotokolls 14 Tage in Hotelzimmer-Isolation verbracht haben. Ihre Leidenschaft und ihr Engagement für diese Veranstaltung stehen für unser Bestreben als Gemeinschaft, unsere beliebten Veranstaltungen und Touristen sicher und geschützt nach Abu Dhabi zurückzubringen", so Al Shaiba.

Die UFC wird vier Veranstaltungen auf Yas Island durchführen, darunter eine Pay-per-View-Veranstaltung - UFC® 251 - und drei Fight Nights. Der actiongeladene Zeitplan beginnt mit UFC® 251 am Sonntag, 12. Juli, um 2 Uhr Ortszeit, gefolgt von aufeinander folgenden ESPN Fight Night-Veranstaltungen, die am Donnerstag, 16. Juli ab 3 Uhr Ortszeit, am Sonntag, 19. Juli, ab 1 Uhr Ortszeit und am Sonntag, 26. Juli, ab 1 Uhr Ortszeit stattfinden werden.

UFC-Veranstaltungen werden in 175 Ländern in 40 verschiedenen Sprachen übertragen und erreichen etwa eine Milliarde Zuschauer.

Für Medienanfragen und weitere Informationen wenden Sie sich bitte an

HK-UFC@hkstrategies.com

Bleiben Sie gesund. Wir warten auf Sie #InAbuDhabi.

Allgemeine Informationen zu Abu Dhabi unter www.visitabudhabi.ae

Besuchen oder abonnieren Sie unseren Newsroom: http://ots.de/Abu_Dhabi

DEPARTMENT OF CULTURE AND TOURISM (DCT) ABU DHABI

Das DCT Abu Dhabi bewahrt und vermarktet das historische und kulturelle Erbe Abu Dhabis mit dem Ziel, die Attraktivität und Lebensqualität des Emirats für Einwohner und Besucher kontinuierlich zu steigern und den Ruf des Landes als unverwechselbares und zukunftsorientiertes Reiseziel auszubauen. Die staatliche Organisation ist für den Ausbau des Tourismussektors zuständig und vermarktet dabei die Destination international mit Hilfe einer Vielzahl von Aktivitäten, die Abu Dhabi für Besucher, aber auch für Investoren aus dem In- und Ausland attraktiv machen soll. Im Zentrum der Aufgaben, Projekte und Programme des DCT Abu Dhabi steht die Bewahrung des einheimischen historischen Erbes und der Kultur - so der Schutz der archäologischen und historischen Stätten, aber auch die Förderung von Museen, wie zum Beispiel des Louvre Abu Dhabi, des Zayed National Museum und des Guggenheim Abu Dhabi. Zudem unterstützt die Organisation künstlerische Aktivitäten und kulturelle Events, um das reiche intellektuelle und kreative Leben in Abu Dhabi zu fördern und das bedeutende Erbe des Emirats sowohl Einheimischen als auch Besuchern zu vermitteln. Hierzu sollen vor allem maßgeschneiderte Aktionen mit den unterschiedlichen Interessengruppen beitragen.

Department of Culture and Tourism - Abu Dhabi (DCT Abu Dhabi)
Sandra Praschak
P: +49 89 6890 63864
spraschak@dctabudhabi.ae
Weitere Storys: Department of Culture and Tourism Abu Dhabi
Weitere Storys: Department of Culture and Tourism Abu Dhabi