PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Department of Culture and Tourism Abu Dhabi mehr verpassen.

25.06.2019 – 14:07

Department of Culture and Tourism Abu Dhabi

Kalima Translation Project feiert zehnjährige Partnerschaft mit der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Kalima Translation Project feiert zehnjährige Partnerschaft mit der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • Bild-Infos
  • Download

Das "Kalima Translation Project" des Department of Culture and Tourism - Abu Dhabi (DCT Abu Dhabi) hat zusammen mit dem Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz das zehnjährige Jubiläum ihrer Kooperationsvereinbarung gefeiert.

Die Feierlichkeiten fanden mit Unterstützung der Botschaft der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) in Deutschland auf dem Fakultätsgelände der Universität in Germersheim statt und boten verschiedene kulturelle Aktivitäten und Workshops. Die Veranstaltung startete mit der Eröffnung einer Buchmesse mit Kalima-Übersetzungen deutscher Publikationen, die Kalima der Universitätsbibliothek geschenkt hatte. Begrüßungsreden hielten Prof. Dr. Michael Schreiber, Dekan des Fachbereichs 6 der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, und Prof. Dr. Andreas Kelletat, Leiter des Instituts für Interkulturelle Germanistik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Abdulla Majid Al Ali, Acting Executive Director, Dar Al Kutub Sector, DCT Abu Dhabi, stellte in seiner Rede die Bedeutung der Fortsetzung der Zusammenarbeit zwischen Kalima und der Universität hervor und lud die Universität zur Teilnahme an der Abu Dhabi International Book Fair ein.

Nach der Begrüßungsveranstaltung fand eine Konferenz mit dem Thema "Literarischer Austausch zwischen der arabischen Welt und Deutschland" statt, an der Elite-Professoren und Übersetzer teilnahmen, darunter SE Dr. Ali Bin Tamim, Generalsekretär des Sheikh Zayed Book Award. Bin Tamim hob hervor, dass "die Ergebnisse der 10-Jahres-Vereinbarung zwischen Kalima und der Universität ein Modell für eine fruchtbare Zusammenarbeit zwischen Autoren und Übersetzern einerseits und deutschen Verlagen andererseits sind. Diese Vereinbarung hat qualitative und inspirierte Übersetzungen hervorgebracht, von Studien bis zu kreativen Texten für Erwachsene, Jugendliche und Kinder. Dies weist auf eine fundierte, objektive Titelauswahl in Verbindung mit einem bewussten Übersetzungsprozess hin, die den arabischen Lesern aussagekräftige Inhalte und mehr Chancen bietet, die literarische Lücke zu Deutschland und der arabischen Welt zu schließen, die arabische Bibliothek aufzuwerten und ein tieferes Verständnis für Kreativität zu schaffen."

Teilnehmer der begleitenden Workshops waren Mustafa Al Sulaiman, der Koordinator der deutschen Übersetzungen bei Kalima, Prof. Dr. Andreas Kelletat, der renommierte deutsche Autor Paul Maar, Prof. Dr. Klaus Reichert, ehemaliger Präsident der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, Schriftstellerin Dr. Ilma Rakusa, Autorin Anika Reichert, der Autor David Wagner sowie deutsche Übersetzer und Literaturwissenschaftler.

Die Konferenz bot Einblicke in drei Themenbereiche, darunter die Bedeutung des kulturellen und literarischen Austauschs und der Übersetzung sowie relevante Herausforderungen. Es wurden auch Möglichkeiten erörtert, die Übersetzungs- und Verlagsbewegungen sowie den Austausch zwischen den VAE und Deutschland voranzutreiben und auszubauen.

Die Konferenz endete mit einer Feier zu Ehren einer Gruppe deutscher Literaturwissenschaftler und Übersetzer, gefolgt von einer literarischen und musikalischen Veranstaltung und einem Abendessen.

Das "Kalima Translation Project" hat bereits mehr als 1.000 Titel aus 15 Sprachen übersetzt, 133 dieser Titel wurden aus dem Deutschen übersetzt.

Allgemeine Informationen zu Abu Dhabi unter www.visitabudhabi.ae

Besuchen oder abonnieren Sie unseren Newsroom: http://ots.de/Abu_Dhabi

DEPARTMENT OF CULTURE AND TOURISM (DCT) ABU DHABI

Das DCT Abu Dhabi bewahrt und vermarktet das historische und kulturelle Erbe Abu Dhabis mit dem Ziel, die Attraktivität und Lebensqualität des Emirats für Einwohner und Besucher kontinuierlich zu steigern und den Ruf des Landes als unverwechselbares und zukunftsorientiertes Reiseziel auszubauen. Die staatliche Organisation ist für den Ausbau des Tourismussektors zuständig und vermarktet dabei die Destination international mit Hilfe einer Vielzahl von Aktivitäten, die Abu Dhabi für Besucher, aber auch für Investoren aus dem In- und Ausland attraktiv machen soll. Im Zentrum der Aufgaben, Projekte und Programme des DCT Abu Dhabi steht die Bewahrung des einheimischen historischen Erbes und der Kultur - so der Schutz der archäologischen und historischen Stätten, aber auch die Förderung von Museen, wie zum Beispiel des Louvre Abu Dhabi, des Zayed National Museum und des Guggenheim Abu Dhabi. Zudem unterstützt die Organisation künstlerische Aktivitäten und kulturelle Events, um das reiche intellektuelle und kreative Leben in Abu Dhabi zu fördern und das bedeutende Erbe des Emirats sowohl Einheimischen als auch Besuchern zu vermitteln. Hierzu sollen vor allem maßgeschneiderte Aktionen mit den unterschiedlichen Interessengruppen beitragen.

Department of Culture and Tourism Abu Dhabi (DCT Abu Dhabi)
Bernadette Krefeld-Vehma
Senior Media Liaison Executive      
Germany, Austria, Switzerland and the Netherlands

P: +49 89 6890 63869  
bkrefeld@dctabudhabi.ae
 
Weitere Storys: Department of Culture and Tourism Abu Dhabi
Weitere Storys: Department of Culture and Tourism Abu Dhabi