Department of Culture and Tourism Abu Dhabi

Tourismus in Abu Dhabi weiter im Aufwind

Tourismus in Abu Dhabi weiter im Aufwind
(c) TCA Abu Dhabi

Abu Dhabi steht nicht still - Museumseröffnung, neue Hotels und gefragte MICE-Destination. Dies spiegelt sich auch in den aktuellen, von der Abu Dhabi Tourism & Culture Authority (TCA Abu Dhabi) veröffentlichten Zahlen wider. Von Januar bis Dezember 2016 übernachteten mehr als 4,4 Millionen Gäste im Emirat. Dies entspricht einer Steigerung von 8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Abu Dhabi zählt laut des "Global Destination Cities Index Report", der jährlich vom Finanzdienstleister Mastercard herausgegeben wird, zu den am schnellsten wachsenden Urlaubsregionen weltweit. Dies spiegelt sich auch in den aktuellen, von der Abu Dhabi Tourism & Culture Authority (TCA Abu Dhabi) veröffentlichten Zahlen wider. Von Januar bis Dezember 2016 übernachteten mehr als 4,4 Millionen Gäste im Emirat. Dies entspricht einer Steigerung von 8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Abu Dhabis Regionen immer beliebter

Nicht nur die Gästezahlen in Abu Dhabi-Stadt sind gestiegen, insbesondere die Regionen Al Ain und Al Gharbia verzeichneten einen kräftigen Besucherzuwachs. So hat sich die Aufenthaltsdauer der Hotelgäste in Al Gharbia im letzten Jahr mehr als verdoppelt und liegt bei etwas mehr als 3 Nächten. Al Gharbia macht mehr als zwei Drittel der Landmasse des Emirats Abu Dhabi aus. Entlang seiner hunderte Kilometer langen Küste finden sich wunderschöne Strände und Inseln. Eine Vielzahl von alten Festungen inmitten dramatischer Landschaften zeugen von seiner reichen Geschichte. Ein exzellentes Hotelangebot, sowohl inmitten der beeindruckenden Wüstenlandschaften als auch direkt am türkisfarbenen Meer, lässt auch bei den deutschen Besuchern ein verstärktes Interesse für diese Region erkennen. Die 4.000 Jahre alte UNESCO-Welterbe-Stadt Al Ain im Landesinneren bietet mit alten Märkten, Museen und Ausgrabungsstätten einen tiefen Einblick in die traditionsreiche Kultur und außergewöhnlichen Geschichte der Emirate.

Deutsche Touristen bleiben länger

Die aktuellen Zahlen aus Deutschland stimmen daher ebenfalls positiv. Im Jahr 2016 übernachteten knapp 136.000 Gäste in Abu Dhabi. Mit einer durchschnittlichen Aufenthaltsdauer von 5 Nächten - dies entspricht einer Steigerung von 8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum - verzeichnet Deutschland die längste durchschnittliche Aufenthaltsdauer aller Top-25-Quellmärkte und zählt somit weiterhin zu den wichtigsten internationalen Quellmärkten für Abu Dhabi.

Ebenso wurden im Bereich Kreuzfahrt die Segel auf Wachstum gesetzt. Der neue und im Arabischen Golf einmalige Strand-Stopp auf der in der Region Al Gharbia gelegenen Insel Sir Bani Yas Island erfreut sich insbesondere bei deutschen Kreuzfahrt-Gästen immer größerer Beliebtheit. Die deutschen Passagierankünfte liegen mit einem Anteil von 56 Prozent weit vor allen anderen Nationen an erster Stelle der Top Ten der internationalen Quellmärkte. In der Kreuzfahrt-Saison 2015/2016 waren sie mit knapp 92.000 Kreuzfahrtgästen die anteilig größte Besuchergruppe in Abu Dhabi.

Abu Dhabi steht nicht still - Museumseröffnung, neue Hotels und gefragte MICE-Destination

Die Entwicklungen vor Ort lassen auch für die nächsten Jahre einen weiteren Anstieg der Besucherzahlen prognostizieren. TCA Abu Dhabis neue weltweite Destinations-Kampagne "Deine außergewöhnliche Geschichte", die den einzigartigen Facettenreichtum des Emirats aufzeigt, ist bereits äußerst erfolgreich gestartet. Noch in diesem Jahr eröffnet auf Saadiyat Island der spektakuläre Louvre Abu Dhabi. Zahlreiche neue Hotels entstehen und werden den steigenden Besucherzahlen gerecht, hierzu zählen das Fairmont Abu Dhabi, das Boutique-Hotel The Edition an der Abu Dhabi Marina und die beiden Strandresorts Jumeirah Saadiyat Island Resort und Saadiyat Rotana Resort & Villas. Auch im MICE-Sektor stehen die Zeichen in den nächsten Jahren auf Wachstum: Bereits jetzt konnten Verträge für 14 Konferenzen mit insgesamt mehr als 35.000 Teilnehmern unterzeichnet werden.

Allgemeine Informationen zu Abu Dhabi unter www.visitabudhabi.ae/de

ENDE

ABU DHABI TOURISM & CULTURE AUTHORITY

Die Abu Dhabi Tourism & Culture Authority (TCA Abu Dhabi) bewahrt und vermarktet das historische und kulturelle Erbe Abu Dhabis mit dem Ziel, die Attraktivität und Lebensqualität des Emirats für Einwohner und Besucher kontinuierlich zu steigern und den Ruf des Landes als unverwechselbares und zukunftsorientiertes Reiseziel auszubauen. Die staatliche Organisation ist für den Ausbau des Tourismussektors zuständig und vermarktet dabei die Destination international mit Hilfe einer Vielzahl von Aktivitäten, die Abu Dhabi für Besucher, aber auch für Investoren aus dem In- und Ausland attraktiv machen soll. Im Zentrum der Aufgaben, Projekte und Programme der TCA Abu Dhabi steht die Bewahrung des einheimischen historischen Erbes und der Kultur - so der Schutz der archäologischen und historischen Stätten, aber auch die Förderung von Museen, wie zum Beispiel des Louvre Abu Dhabi, des Zayed National Museum und des Guggenheim Abu Dhabi. Zudem unterstützt die Organisation künstlerische Aktivitäten und kulturelle Events, um das reiche intellektuelle und kreative Leben in Abu Dhabi zu fördern und das bedeutende Erbe des Emirats sowohl Einheimischen als auch Besuchern zu vermitteln. Hierzu sollen vor allem maßgeschneiderte Aktionen mit den unterschiedlichen Interessengruppen beitragen.

Besuchen oder abonnieren Sie unseren Newsroom: www.presseportal.de/nr/122072

Abu Dhabi Tourism & Culture Authority (TCA Abu Dhabi)
Bernadette Krefeld
Senior Media Liaison Executive      
Germany, Austria and Switzerland

P: +49 69 299 253 920  
bkrefeld@tcaabudhabi.ae
 

Original-Content von: Department of Culture and Tourism Abu Dhabi, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
5 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: