Seoul Semiconductor Europe GmbH

Seoul Semiconductor verkündet Ergebnisse für das erste Quartal und Aktienrückkauf

Seoul,Südkorea (ots) -

   - Hervorragendes Ergebnis für das erste Quartal des Geschäftsjahrs
     2017, gestützt durch starke Entwicklung in den Bereichen 
     Beleuchtung, Automobil und allen IT-Segmenten 
   - Umsatz und operatives Ergebnis verbessert, während operative 
     Marge im Jahresvergleich um 223 % stieg, Anzeichen für geringere
     saisonale Effekte 
   - Klage wegen Patentverletzung gegen eines der 10 größten weltweit
     tätigen Elektronik-Vertriebsunternehmen in Europa wegen 
     Verletzung der unternehmenseigenen Acrich-, MJT-und 
     Wicop-Technologien eingereicht 
   - Ankündigung von Aktienrückkaufprogramm über 10 Mrd. KRW zur 
     Verbesserung der Kursstabilität und Steigerung des Shareholder 
     Value 

Seoul Semiconductor Co., Ltd. (KOSDAQ 046890), Marktführer für Design und Herstellung von LEDs (Leuchtdioden), gab heute das Konzernergebnis für das erste Quartal in Höhe von 257,5 Mrd. KRW bekannt. Der Anstieg des Konzernumsatzes stützt sich auf den starken Absatz in der Allgemeinbeleuchtung und die günstige Entwicklung in allen Segmenten des IT-Bereichs. Der gestiegene Absatz in der Fahrzeugbeleuchtung erwies sich ebenfalls als äußerst profitabel für das Unternehmen.

Im Bereich Beleuchtung basiert das Umsatzwachstum in erster Linie auf Technologien wie Wicop und Acrich. Dabei waren insbesondere die neu eingeführten LED-Filaments und Produkte mit Chip-on Board-Technologie (COB) für das zusätzliche Wachstum verantwortlich. Auch der Bereich der Fahrzeugaußenbeleuchtung (z.B. Tagfahrlicht und Scheinwerfer) setzte sein rasantes Wachstum fort.

Im IT-Bereich stehen vor allem Erweiterungen der Produktpalette von bestehenden Kunden und die Akquise neuer Kunden hinter den wachsenden Absatzzahlen. Unter dem Strich verzeichnete der Gesamtumsatz des Unternehmens einen erheblichen Anstieg trotz der sonst für diese Jahreszeit üblichen saisonbedingten Abschwächung. Insbesondere in den IT-Segmenten Mobilfunk und TV übertrafen die Wachstumszahlen die Erwartungen zu Umsatz und Rentabilität.

Zur Verbesserung der Kursstabilität und Steigerung des Shareholder Value kündigte Seoul Semiconductor ein Aktienrückkaufprogramm über 10 Mrd. KRW an, das innerhalb der nächsten sechs Monate von Mirae Asset Daewoo Securities durchgeführt wird.

Das Unternehmen hat rechtliche Schritte unternommen, um eine deutliche Warnung gegenüber Unternehmen auszusprechen, die seine Patentrechte verletzen. Am 31. März 2017 hat Seoul Semiconductor beim Amtsgericht Düsseldorf Klage wegen Patentverletzung gegen ein weltweit tätiges Vertriebsunternehmen von elektronischen Komponenten eingereicht, das unter anderem ein von Everlight hergestelltes Produkt vertreibt, welches mutmaßlich gegen LED-Patentrechte von Seoul Semiconductor verstößt. Des Weiteren ergingen Schreiben an Unternehmen der Branche, die die unternehmenseigene Wicop-Technologie unter der Bezeichnung CSP (Chip Scale Package) kopiert haben. Wicop ist eine LED-Technologie, bei der der Chip direkt am Substrat haftet und damit auf Gehäuse verzichtet wird.

Unternehmensausblick

Die Umsatzprognose des Unternehmens für das kommende Quartal beläuft sich auf 250 bis 270 Mrd. KRW. Darüber hinaus plant das Unternehmen die konsequente Stärkung der Vertriebs- und Marketingorganisation für seine einzigartigen Technologien wie Acrich und Wicop sowie die verstärkte Konzentration auf die Kundengewinnung, um den Ertrag weiterhin zu steigern.

Über Seoul Semiconductor

Seoul Semiconductor entwickelt und vertreibt lichtemittierende Dioden (LEDs) für die Automobilbranche, für allgemeine Beleuchtung, Spezialbeleuchtung und Hintergrundbeleuchtung. Als fünftgrößter LED-Hersteller weltweit hält Seoul Semiconductor mehr als 12.000 Patente, bietet eine große Bandbreite an verschiedenen Technologien sowie eine hohe Produktionsrate von innovativen LED-Produkten an - darunter Wicop, die einfacher strukturierte gehäuselose LED mit marktführender Farbgleichmäßigkeit. Wicop ermöglicht Kosteneinsparungen auf Leuchtenebene insbesondere bei Anwendungen mit hoher Leuchtdichte und darüber hinaus ganz neue Design Möglichkeiten. Weitere innovative Produkte: Acrich, die weltweit führende direkte AC-LED; Acrich MJT, die sogenannte Multi-Junction-Technology, eine eigene LED-Familie mit geringem Stromverbrauch bei hoher Spannung, sowie "nPola", ein neues LED-Produkt auf der Basis der GaN-Substrattechnologie mit einer zehnmal höheren Leistung als herkömmliche LEDs.

# Marken

Wicop und Acrich sind Marken von Seoul Semiconductor Co., Ltd.

Anlegerinformationen und weitere Einzelheiten zu den Produkten stehen auf der Unternehmenswebsite www.seoulsemiconductor.com zur Verfügung.

Zukunftsgerichtete Aussagen:

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den aktuellen Ansichten von Seoul Semiconductor zu künftigen Ereignissen und Finanzergebnissen basieren und gewissen Risiken und Unsicherheiten unterliegen, die zu einer erheblichen Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den Erwartungen führen können. Seoul Semiconductor ist der Überzeugung, dass die diesen zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegenden Erwartungen auf vernünftigen Annahmen beruhen, kann jedoch nicht gewährleisten, dass sich diese Erwartungen als korrekt erweisen. Seoul Semiconductor übernimmt keinerlei Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um neuen Information, künftigen Ereignissen oder Sonstigem Rechnung zu tragen. Alle Finanzkennzahlen sind konsolidierte Werte, soweit nicht anderweitig angegeben.

Pressekontakt:

Seoul Semiconductor Europe GmbH
Ariane Heim
Tel: +49 (0)89 450 3690-0
Email: press.eu@seoulsemicon.com

Original-Content von: Seoul Semiconductor Europe GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Seoul Semiconductor Europe GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: