Das könnte Sie auch interessieren:

"Berlin direkt" im ZDF erstmals mit Shakuntala Banerjee

Mainz (ots) - In den vergangenen vier Jahren war sie als Korrespondentin im ZDF-Europa-Studio in Brüssel ...

Postbank Wohnatlas 2019 - Trendwende am Immobilienmarkt nicht in Sicht / Preise schneller gestiegen als im Vorjahr / Preisauftrieb erfasst ländlichen Raum

Bonn (ots) - Die Nachfrage nach Wohneigentum in Deutschland ist ungebrochen, die Märkte sind besonders in den ...

Erstes SUPER COMMUNICATION LAND by news aktuell begeistert die PR- und Marketing-Branche

Hamburg (ots) - Gestern fand zum ersten Mal das SUPER COMMUNICATION LAND von news aktuell statt. In THE BOX, ...

27.10.2017 – 00:34

Yiwu China Commodities City Exhibition

Die China Yiwu International Commodities Fair endet nach 5 Tagen mit Geschäftsabschlüssen in Höhe von 17,8 Mrd. RMB

Yiwu, China (ots/PRNewswire)

Die 23. China Yiwu International Commodities Fair (Yiwu Fair) schloss am 25. Oktober 2017 ihre Tore. Das fünftägige Event lockte 180.993 Besucher und Einkäufer an. Insgesamt versammelten sich 56.869 professionelle Einkäufer, darunter 9.013 Einkäufer aus Übersee, was einem Wachstum von 25,1 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Im Verlauf des Events wurden mehr als 60.000 Geschäfte und Vorverträge mit einem Gesamtwert von 17,87 Mrd. RMB abgeschlossen. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem Anstieg um 2,24 %.

In diesem Jahr waren auf der Yiwu Fair an 4.100 Standardständen über 2.200 Aussteller aus 15 Ländern und Regionen vertreten, darunter Russland, Korea, Australien, Japan, Brasilien, Deutschland, Italien und Frankreich sowie 24 chinesische Provinzen, Kommunen und autonome Regionen. 14 Branchen waren in 10 Hallen mit einer Gesamtfläche von 100.000 Quadratmetern vertreten. Über die traditionellen Sektoren hinaus wurde die 23. Yiwu Fair durch Sonderbereiche ergänzt, darunter "Made in Zhejiang", die Ausstellung für Standardisierung, Innovatives Design, Intelligenter Lifestyle, Mode und allgemeine Handelswaren, "One Belt, One Road", Internationale Marken, E-Commerce- und Handelsdienstleistungen sowie Handwerk von Frauenvereinigungen.

Die Einkäufer kamen aus 165 Ländern und Regionen; die 10 am häufigsten vertretenen Länder sind Indien, Korea, Jemen, Taiwan, Irak, Pakistan, Ägypten, Iran, Hongkong und Indonesien. Darüber hinaus stieg die Zahl der Einkäufer, die auch die Canton Fair besuchten, im Vergleich zum Vorjahr um 48,21 %.

Zu den Bereichen, in denen die meisten Geschäftsabschlüsse getätigt wurden, gehörten auch in diesem Jahr Hardware, Maschinen und Mechatronik. Der Sonderausstellungsbereich Intelligenter Lifestyle war der meistbesuchte Bereich.

In diesem Jahr umfasste die Yiwu Fair erstmals einen Bereich für Standardisierung und startete die weltweit erste Standardisierungsausstellung, auf der die 47 besten Standardisierungsorganisationen Chinas ihre Standardisierungsschulungen, Standardisierungsinformationen, Standardisierungsprüfungen, Standardisierungszertifizierungen und Standardisierungsberatungsdienste präsentierten.

Das Event widmete sich zudem den hochwertigen "Made in Zhejiang"-Produkten und präsentierte mehr als 30 "Made in Zhejiang"-zertifizierte und an einer Zertifizierung interessierte Unternehmen, um das Bewusstsein für "Made in Zhejiang" zu schärfen. Zu den parallel stattfindenden Foren zählten das Certified "Made in Zhejiang" Enterprises and "One Belt, One Road" Matching Meeting sowie das "Made in Zhejiang" Certification Organizations and Enterprise Matching Meeting.

Zu den anderen parallel stattfindenden Veranstaltungen gehörten der "Day of Guest of Honor for Belarusia", die "Innovative Design Week", der "2017 China Retail General Merchandise Purchase (Yiwu) Summit" und das "2017 Cross-Border Internet Brand Development Summit Forum".

Pressekontakt:

Yiwu China Commodities City Exhibition Co., Ltd. Joshua Zhong
+86 579-85415525
zy@yiwufair.com

Original-Content von: Yiwu China Commodities City Exhibition, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Yiwu China Commodities City Exhibition
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung