Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Parallel Wireless
Keine Meldung von Parallel Wireless mehr verpassen.

10.02.2020 – 15:16

Parallel Wireless

Parallel Wireless und Robin.io erweitern ihre Partnerschaft, um alte Funkzugangsnetze für internetorientierte End-to-End-Orchestrierung und Automatisierung umzubauen

Nashua, New Hampshire (ots/PRNewswire)

End-to-End-Orchestrierung und analysengestützte Automatisierung sollen Kosten für den Einsatz von 4G und 5G sowie für die Wartung von drahtlosen Netzwerken senken

Parallel Wireless, das führende Unternehmen im Bereich OpenRAN für sämtliche G-Netze, und Robin.io, Plattformanbieter für die Automatisierung von Anwendungen, kündigten heute den Ausbau ihrer Partnerschaft von 2018 an. Ziel der Zusammenarbeit ist die Unterstützung von weltweit agierenden Betreibern von Mobilfunknetzen (Mobile Network Operators, MNOs), den Nutzen von Automatisierungen in internetorientierten Rechenzentren auf heterogene eingebettete Systeme in Umgebungen von Funkzugangsnetzen (RAN) mit 2G, 3G, 4G und 5G auszudehnen.

MNOs mussten lange auf eine verlässliche Zusage warten, dass es Automatisierungen in Rechenzentren gibt, mit denen komplexe Paketlösungen für VNF und CNF (virtualisierte und cloud-native Netzwerkfunktionen), Selbstoptimierung, Netzwerkselbstheilung und schnelle Wiederherstellung bereitgestellt werden können. Die Wirklichkeit sieht aber so aus, dass der Einsatz von Rechenzentrumstechnik in Funkzugangsnetzen ganz unterschiedliche Arten von betrieblicher Komplexität mit sich bringt, denen sich MNOs stellen müssen.

Indem der cloud-native OpenRAN-Ansatz für sämtliche G-Netze von Parallel Wireless, einer der ersten dieser Art, mit der in der Branche führenden Automatisierungs- und Lifecycle-Management-Plattform von Robin.io für Technologien in Rechenzentren, wie etwa das Container-Management und die Verwaltung von virtualisierten Arbeitslasten, zusammengebracht werden, wird das sehnlichst erwartete Versprechen einer Virtualisierung von Funkzugangsnetzen endlich umgesetzt.

In der Vergangenheit wurden Funkzugangsnetze von der Idee eingebetteter Systeme bestimmt und die gemeinsame Vision besteht nun darin, die vielen Milliarden, die bisher in internet- und cloud-orientierte Rechenzentren investiert wurde, in Funkzugangsnetze zu stecken. Da immer mehr Rechenzentrumsserver mit den Funkzugangsnetze verbunden werden, wird die Forderung von MNOs nach einer einzigen Orchestrierungsplattform, mit der sämtliche Geräte abgedeckt werden, anstatt mit einer Vielzahl von Plattformen umgehen zu müssen, immer lauter. Dabei geht es um den Remote Radio Head (RRH) auf Sendemasten, ein Basisband beim Edge-Computing, Grunddienste im Rechenzentrum oder um Geräte für 5G-Dienste auf dem Werksgelände von Unternehmen. Die Robin-Plattform bringt einmalige, analysengestützte Automatisierungen für das größtmögliche Spektrum an heterogenen "Long-Tail"-Bereitstellungsdiensten, Slicing-Aufgaben, Optimierungen, selbstheilende Netzwerke, Leistungserweiterungen (ein- und ausgehend) und Wiederherstellungsszenarien, die allesamt über diese Idee einer einzigen Plattform bereitgestellt werden. Netzbetreiber werden schließlich die von ihnen bevorzugte Virtualisierungs- oder Container-Plattform erhalten, und Robin ist darauf ausgelegt mit all diesen Plattformen zusammenarbeiten zu können, egal ob VMWare, Kubernetes, AWS, OpenStack, Whitestack usw.

Steve Papa, CEO von Parallel Wireless, sagte dazu: "Als wir unsere Zusammenarbeit mit Robin 2018 an der schwer zu erreichenden Automatisierung im Bereich Big Data für das Netzwerk aufgenommen haben, steckte der Einsatz von VNF und CNF in Funkzugangsnetzen noch in den Kinderschuhen. Zwei Jahre später scheint klar, dass Funkzugangsnetze dank der weltweiten OpenRAN-Bewegung schon bald komplett softwaregesteuert und unter Verwendung von cloud-nativen Entwurfsmustern implementiert sein wien. Netzbetreiber werden zudem eine Plattform benötigen, die ein End-to-End-Slicing ganz unterschiedlichen Ressourcen bereitstellt. Allein die Cloud von Robin.io wird dieser Vorstellung gerecht."

Jef Graham, CEO von Robin.io, sagte: "Betreiber von Mobilfunknetzen erkennen zunehmend die entscheidende Notwendigkeit von Automatisierungen, um den Einsatz und sämtliche Aufgabenbereiche von 5G-Netzen und sämtliche Netzwerkfunktionen managen zu können. Ohne eine massiv ausbaufähige, cloud-native Automatisierung sind die Kosten, die beim Betrieb dieser Netzwerke entstehen, und deren Komplexität irgendwann nicht mehr zu stemmen. Durch die Zusammenarbeit mit Parallel Wireless kann Robin.io jetzt diese Automatisierung mithilfe einer Technologie, die ein besonderes Augenmerk auf eine neu gestaltete und bewährte Anwendungs- und Infrastruktur-Topologie hat, bereitstellen."

Im Lauf des Jahres 2020 wird Parallel Wireless die optimierten Versionen der Softwarelösungen Unified OpenRAN Controller und Unified Edge Core von Robin für automatisierte, DevOps-fähige, komplexe und dynamisch verkettete Dienste einführen. Die 4G-, 5G- und WLAN-Services von Edge Core mit hohem Datendurchsatz werden über die Netzwerk-Edge verteilt und können einfach als Teil des Funkzugangsnetzes verwaltet werden. Mit dieser Partnerschaft wird zudem der nahtlose Einsatz für unternehmenseigenen und privaten 4G-/5G-Netze, einschließlich hybrider MNO-Unternehmenslösungen, möglich.

Vorführungen der gemeinsamen Lösung werden auf der MWC, am Stand von Parallel Wireless in Halle 5, Stand 5i5, und im AWS-Village, Atrium CC1, vom 24.-27. Februar in Barcelona zu sehen sein.

Informationen zu Parallel Wireless

Parallel Wireless ist das einzige Unternehmen in den USA, das mit der branchenweit einzigartigen softwarebasierten OpenRAN-Lösung für ALLE G-Standards (5G/4G/3G/2G) eine Alternative zu den weltweit führenden Anbietern bereitstellt. Seine cloud-native Netzwerksoftware bietet globalen Mobilfunkbetreibern sowohl bei der Abdeckung als auch bei der Kapazitätsauslastung ein neues Konzept einer Netzwerkökonomie und ebnet gleichzeitig den Weg zu 5G. Das Unternehmen unterhält Partnerschaften mit mehr als 50 führenden Anbietern weltweit. Der Innovationsgeist und die Kompetenz von Parallel Wireless in offenen, virtualisierten Multi-Technologie-RAN-Lösungen wurden mit über 65 Industriepreisen ausgezeichnet. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.parallelwireless.com. Folgen Sie Parallel Wireless auf LinkedIn und Twitter.

Informationen zu Robin.io

Robin.io stellt eine Plattform für die Automatisierung von Anwendungen bereit, mit der Unternehmen komplexe Anwendungspipelines als Service anbieten können. Die Robin-Plattform, die auf dem Industriestandard Kubernetes aufbaut, erlaubt es Programmierern und Plattformentwicklern, daten- und netzorienteierte Anwendungen, wie Big Data, NoSQL und 5G, schnell einzusetzen und zu verwalten - unabhängig von den zugrunde liegenden Infrastrukturvoraussetzungen. Die Robin-Plattform wird von Unternehmen auf der ganzen Welt genutzt, darunter BNP Paribas, Palo Alto Networks, SAP, Sabre und USAA. Robin.io hat seinen Hauptsitz im Silicon Valley in Kalifornien. Erfahren Sie mehr unter www.robin.io und auf Twitter: @robin4K8S.

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1087629/Parallel_Wireless_And_Robin_Logo.jpg

Pressekontakt:

Eugina Jordan
Vice President des Bereichs Marketing
Parallel Wireless
Ejordan@parallelwireless.com
978-660-8659

Original-Content von: Parallel Wireless, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Parallel Wireless
Weitere Meldungen: Parallel Wireless