Barclaycard Deutschland

Schachjunioren aus Magdeburg gewinnen Deutschlandfinale von Yes2Chess in Hamburg - Schach-Großmeister Helmut Pfleger gratuliert persönlich

Schachjunioren aus Magdeburg gewinnen Deutschlandfinale von Yes2Chess in Hamburg - Schach-Großmeister Helmut Pfleger gratuliert persönlich Foto: "Bis ins deutsche Finale gekämpft und gewonnen: Jörg Schulz (l), Geschäftsführer der Deutschen Schachjugend, Schach-Großmeister Helmut Pfleger (m) und Michael... mehr

Hamburg (ots) - Die Schülerinnen und Schüler des Werner-von-Siemens-Gymnasiums aus Magdeburg setzten sich heute gegen die 35 Finalisten aus deutschlandweit insgesamt über 6.000 Kindern durch. Sie gewannen in Hamburg das Deutschlandfinale des Schülerschachturniers "Yes2Chess" - "Ja zu Schach" von Barclaycard und der Deutschen Schachjugend.

Wer glaubt, dass Kinder am liebsten ihre Zeit mit ihrem Smartphone oder mit Computerspielen verbringen, wurde heute eines Besseren belehrt: 40 Schülerinnen und Schüler von acht Schulen aus sechs Bundesländern traten heute in der Cafeteria der Hamburger Stadtteilschule Am Hafen im Schach gegeneinander an. Sie spielten um den Sieg im Finale von "Yes2Chess", dem großen Schülerschachturnier der Direktbank Barclaycard und der Deutschen Schachjugend. Die Finalteilnehmer hatten sich zuvor gegen mehrere tausend Nachwuchsspieler aus ganz Deutschland durchgesetzt. Das Siegerteam des Werner-von-Siemens-Gymnasiums aus Magdeburg bekam den Siegerpokal vom Schach-Großmeister, Helmut Pfleger, persönlich überreicht.

Förderprojekt "Yes2Chess" geht ins dritte Jahr

"Ja zu Schach" sagten auch in diesem Jahr wieder bundesweit über 6.000 Schülerinnen und Schüler der 1. bis 6. Klasse, die mit vollem Einsatz an einem der weltweit größten Schülerschachturniere teilnahmen. Sie gehören damit zu den rund 13.000 schachbegeisterten Schülerinnen und Schülern aus Europa und den USA, die in den letzten Wochen parallel in ihren Ländern um den heiß begehrten Titel des besten Landesteams kämpften. "Mit unserem Engagement für das Schulschach wollen wir die analytischen Fähigkeiten der Kinder stärken, gleichzeitig aber auch ihre sozialen Kompetenzen im Teamspiel ausbauen", so Carsten Höltkemeyer, CEO von Barclaycard Deutschland. "Das Bild hochkonzentrierter Kinder am Schachbrett bewegt mich jedes Mal wieder und belegt einmal mehr, dass der Denksport aus dem deutschen Bildungswesen nicht mehr wegzudenken ist. Und so freue ich mich, dass wir gemeinsam mit der Deutschen Schachjugend das Yes2Chess-Turnier bereits zum dritten Mal ausrichten", so Höltkemeyer weiter.

Dass das Schachspiel jede Menge Chancen und Möglichkeiten für junge Menschen bereithält, liegt für Felix Magath auf der Hand. Der Schirmherr von "Yes2Chess", ein Ehrenamt, das er gerne und aus Überzeugung übernahm, zeigt sich immer wieder begeistert vom Schachengagement der Kids in ganz Deutschland: "Mitzuerleben, wie sich Kinder bereits ab dem Grundschulalter für Schach begeistern, erfüllt mich mit großer Freude. Umso wichtiger ist es für mich, den pädagogischen Nutzen dieses Spiels für die Entwicklung junger Menschen aufzuzeigen und dafür einzustehen, den Ausbau des Schachunterrichts an den Schulen voranzutreiben."

Mit von der Partie: Schachexperte Jörg Schulz

Der Geschäftsführer der Deutschen Schachjugend, Jörg Schulz, begleitete das deutsche "Yes2Chess"-Finale vor Ort. Der Experte gratulierte den Gewinnern und zeigte sich beeindruckt vom Verlauf des Turniers: "Ich beglückwünsche das Schachteam des Magdeburger Werner-von-Siemens-Gymnasiums zu ihrem verdienten Sieg. Es freut mich sehr zu sehen, dass Schach immer mehr Einzug hält in den Alltag vieler Schulen."

Die Finalschulen im Überblick: 
Platz 1: Werner-von-Siemens-Gymnasium aus Magdeburg (Sachsen-Anhalt) 
Platz 2: Gymnasium Remigianum aus Borken (NRW) 
Platz 3: Friedrich Dessauer Gymnasium aus Aschaffenburg (Bayern) 
Platz 4: bip Grundschule aus Berlin-Pankow 
Platz 5: Gymnasium Nordhorn (Niedersachsen) 
Platz 6: Gymnasium an der Schweizer Allee aus Dortmund (NRW) 
Platz 7: Martin-Luther-Schule aus Greven (NRW) 
Platz 8: Waldstadt-Grundschule aus Potsdam (Brandenburg) 

Über Barclaycard Deutschland:

Barclaycard ist die Marke für flexible Bezahl- und Finanzierungslösungen im deutschen Privatkundengeschäft. Die Direktbank gehört mit knapp 1,9 Millionen herausgegebenen Kreditkarten zu den führenden Kreditinstituten des Landes. Als erste Auslandsniederlassung der britischen Barclays Bank PLC betreut Barclaycard seit 25 Jahren mit 650 Mitarbeitern über eine Million Kunden. Die innovativen Produkte und digitalen Services der Bank lassen Kunden den notwendigen Entscheidungs-spielraum und schaffen neue Freiheiten: Der digitale "Express-Kredit" wird in der Regel innerhalb eines Tages ausgezahlt. Mit der strukturierten Rückzahlungsoption "Mein Zahlplan" bestimmt der Kunde selbst, wie und bis wann er einen speziellen Kreditkartenumsatz ausgleicht. Und mit den kontaktlosen Kreditkarten dauert der Bezahlvorgang an der Kasse nur noch eine Sekunde.

Über die Deutsche Schachjugend:

In der Deutschen Schachjugend sind die fast 30.0000 jugendlichen Schachspielerinnen und Schachspieler bis zum Alter von 20 Jahren organisiert. Die Deutsche Schachjugend ist die Jugendorganisation des Deutschen Schachbundes und umfasst 17 Landesverbände.

Pressekontakt:

Monika Bloch
Barclaycard Barclays Bank PLC
Tel.: (040) 89 099-663
medienservice@barclaycard.de
www.barclaycard.de

Jörg Schulz
Deutsche Schachjugend im Deutschen Schachbund e.V.
Tel.: (030) 30 007 813
geschaeftsstelle@deutsche-schachjugend.de
www.deutsche-schachjugend.de

Original-Content von: Barclaycard Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Barclaycard Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: