PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von goodRanking Online Marketing Agentur mehr verpassen.

14.06.2019 – 14:13

goodRanking Online Marketing Agentur

Von A nach B - so läuft ein Maschinentransport ab

Von A nach B - so läuft ein Maschinentransport ab
  • Bild-Infos
  • Download

Deutschland ist das Land des Mittelstands. Die hiesige Wirtschaft teilt sich in zahlreiche Branchen auf, die Märkte auf der ganzen Welt mit diversen Produkten beliefern. Dabei stellen Maschinen einen der wichtigsten Stützpfeiler der Produktionsindustrie dar. Bevor eine Maschine in Betrieb genommen werden kann, muss sie zunächst an den Einsatzort transportiert und fachgerecht montiert werden. Auch bei Fabrikumzügen kann es notwendig sein, sich die Unterstützung eines Logistik-Unternehmens für Maschinentransporte zu sichern. Während jedes Projekt ganz eigene Anforderungen stellt und individuelle Lösungen voraussetzt, können einige Eckpunkte beim Ablauf eines Schwertransports beachtet werden.

Der richtige Transportpartner

Um für eine reibungslose Überführung der Anlagen zu sorgen, muss zu Beginn der richtige Partner gewählt werden. Weil die deutsche Logistik-Branche breit gefächert ist, kann für jedes Frachtgut eine passende Lösung gefunden werden. Geht es beispielsweise um Maschinentransporte in Berlin, ist man mit spezialisierten Firmen wie der Stoppel & Barros Berlin GmbH sehr gut beraten. Wichtig bleibt, dass das notwendige Know-how als auch die passenden Transportmittel vorhanden sind, damit die schwere Last unbeschadet überführt werden kann.

Planung ist das A und O

Hat man sich für ein passendes Transportunternehmen entschieden, folgt das Briefing. In enger Zusammenarbeit wird besprochen wann, wie, womit und wohin das Gut transportiert werden soll. In der Regel werden die Anlagen zunächst vor Ort begutachtet, um den weiteren Ablauf zu planen. Dabei werden die Voraussetzungen untersucht und analysiert. So kann im ersten Schritt eine Demontage der Maschinen notwendig sein. Nachdem die Bedingungen ermittelt worden sind, können entsprechende Lösungen für die benötigten Transportmittel, das Personal, den Streckenverlauf sowie die Kosten abgeleitet werden.

Auf direktem Weg ans Ziel

Ob ins Ausland oder von Hamburg nach Berlin - beim Maschinentransport stellt die geeignete Fahrstreckte eine elementare Grundlage dar. Dabei spielen nicht nur die Befahrbarkeit der gewählten Route eine Rolle, sondern auch die Eigenschaften des Frachtguts selbst. Weist die Anlage beispielsweise übergroße Maße auf, müssen Genehmigungen und Anmeldungen bei den zuständigen Behörden zur vorschriftsmäßigen Durchführung eingeholt werden. Auf diese Weise wird der Verkehrsbehinderung sowie der Verkehrsgefährdung frühzeitig vorgebeugt. Wurden die organisatorischen und gesetzlichen Rahmenbedingungen erfüllt, kann die Maschine transportbereit gemacht, auf das gewählte Transportmittel geladen und auf den Weg geschickt werden.

Während des Transports stellen die erfahrenen Logistiker sicher, dass eventuelle Engstellen auf den Millimeter genau passiert werden und die Ladung unversehrt bleibt. Die Überführung ist mit der erfolgreichen Ankunft am Bestimmungsort abgeschlossen. Trotzdem können noch weitere Arbeiten vor Ort notwendig sein. Wurde die Maschine beispielsweise in Einzelteilen angeliefert, übernehmen viele Firmen für Maschinentransporte - wie die Stoppel & Barros Berlin GmbH - auf Wunsch auch die gesamte Montage. Fertig installiert und geprüft, kann die Anlage nun am neuen Standort in Betrieb genommen werden.

Stoppel & Barros Berlin GmbH
Freiheit 37
13597 Berlin

Telefon: 030 348 06 79 10
Telefax: 030 348 06 79 12
E-Mail: info@stoppel-barros.de
Webseite: https://www.stoppel-barros.de