goodRanking Online Marketing Agentur

Die Regenrinne reinigen - selbst sauber machen oder säubern lassen?

Immobilien-Eigentümer sollten mindestens einmal im Jahr ihre Regenrinne reinigen. Blätter und andere Baumabfälle können ansonsten die Regenrinne verstopfen und den Abfluss des Regenwassers verhindern. Schlimmstenfalls läuft das Wasser über die Rinne und gefährlich nah am Haus herunter, wodurch das Fundament beschädigt werden kann. Auch kommt es vor, dass die Blätter ins Fallrohr gelangen und dieses langfristig verschließen. Das Regenwasser kann dann nicht mehr abfließen. Bei starker Verstopfung ist es sogar möglich, dass Wasser in der Regenrinne verbleibt, im Winter gefriert und die Fallrohre zerstört. Spätestens dann werden Klempnerarbeiten erforderlich, die eigentlich vermeidbare Kosten produzieren.

Es bestehen nun zwei Möglichkeiten dem Vorzubeugen: Entweder lässt der Eigentümer die Regenrinne reinigen oder er säubert diese regelmäßig eigenständig. Bei der Eigenleistung ist Vorsicht geboten: Aufgrund der Höhe und stellenweise rutschigen Beschaffenheit des Dachs besteht bei sämtlichen Dacharbeiten ein gewisses Risiko. Daher empfiehlt sich oft die Beauftragung eines Fachbetriebs. Die Reinigung von Regenrinnen übernehmen in der Regel Industriekletterer. Diese haken sich mit entsprechendem Equipment ein, klettern auf das Gebäudedach und übernehmen das Reinigen. So wird ein kosten- und zeitintensiver Gerüstbau vermieden. Auch sehr hochgelegene oder schwer erreichbare Dachrinnen stellen für professionelle Industriekletterer kein Problem dar. Zudem kann ein erfahrener Kletterer den Kunden ggf. auf Schwachstellen am Dach hinweisen und diese - bei entsprechender Qualifikation - gleich beheben. Auch wenn der Kletterer ausschließlich die Regenrinne reinigen soll, beschäftigen die meisten Firmen im Bereich des Industriekletterns Dachdecker, Klempner und Zimmermänner, die sich kompetent um eventuelle Schäden kümmern können. Des Weiteren sind verschiedene Vorbeugemaßnahmen möglich. Eine Variante wäre zum Beispiel der Einsatz eines Laubgitters. Das Laufgitter wird direkt an die Regenrinne angepasst und eingesetzt. Es verhindert dann das Eindringen von Laub und Geäst. Alternativ hierzu kann auch eine Rinnenrolle verwendet werden. Im Gegensatz zum Laubgitter können Blätter auf diesen nicht liegenbleiben, sondern "rollen" an der Regenrinne herunter, so dass diese im Inneren sauber bleibt. Einige Unternehmen bieten auch spezielle Wartungsverträge an. So muss der Eigentümer das Reinigen nicht planen und kann sich entspannt darauf verlassen, dass die Regenrinne jedes Jahr zur richtigen Zeit automatisch gesäubert wird.

Weitere Informationen zu Regenrinnenreinigung unter: https://www.industrie-kletterer-hamburg.de/Leistungen/Regenrinnenreinigung/



Weitere Meldungen: goodRanking Online Marketing Agentur

Das könnte Sie auch interessieren: