Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Arab Palestinian Investment Company (APIC) mehr verpassen.

24.04.2017 – 11:14

Arab Palestinian Investment Company (APIC)

Die Hauptversammlung der Arab Palestinian Investment Company - APIC - ratifiziert die Auszahlung von 7.960.000 Millionen USD an ihre Aktionäre

Ramallah, Palästina (ots/PRNewswire)

Die Arab Palestinian Investment Company (APIC) hielt ihre ordentliche Jahreshauptversammlung am Sonntag, dem 23. April 2017, in RAMALLAH, Palästina, ab. Die Hauptversammlung ratifizierte die Auszahlung von Dividenden in Höhe von 7.960.000 Millionen USD zum 22. April 2017 an eingetragene Aktionäre, was 12,06 % des eingezahlten Kapitals von APIC entspricht: 6 % als Bargelddividenden in Höhe von 3.960.000 Millionen USD und 6,06 % in Höhe von vier Millionen in Form von Gratisaktien. Demnach beträgt APICs eingezahltes Kapital 70 Millionen USD.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160519/370006LOGO )

APIC Chairman und CEO Tarek Aggad erklärte, dass APIC Gesamteinnahmen von 607,4 Millionen USD erzielte, einen Zuwachs von 16 % im Vergleich zu 2015. Der Reingewinn betrug 11,4 Millionen USD, ein geringer Rückgang von 3,7 % im Vergleich zu 2015, während der Nettogewinn für die APIC-Aktionäre um 15,4 % zunahm und 2016 8,24 Millionen USD betrug. Bis zum 31. Dezember 2016 betrug das Eigenkapital, das den APIC-Aktionären zugerechnet wurde, 85,9 Millionen USD, ein Zuwachs von 5,3 % gegenüber Ende 2015.

Aggad sagte weiterhin, dass zahlreiche Aktionäre 2016 die APIC-Aktie 2016 attraktiv fanden, und sie sich unter den Top-Unternehmen an der palästinensischen Börse befand; der Aktienpreis stieg Ende 2016 um 70 % im Vergleich zu 2015, und schloss mit einem Wert von 1,90 USD. Dies hat sich positiv auf die Liquidität und den Umsatz des Unternehmens ausgewirkt, der bei 55 % lag.

Aggad führte die zahlreichen Erfolge von APICs Tochtergesellschaften im Jahr 2016 an, und dies trotz der ständigen wirtschaftlichen und politischen Probleme in Palästina und der Region. Am bedeutendsten war der Erwerb der Diamond Meat Processing Company durch Siniora Food Industries in einem Geschäftsabschluss mit einem Wert von 17 Millionen USD, wobei der Anteil von Siniora 12 Millionen USD oder 70 % betrug. Diese Übernahme wird im Einklang mit Sinioras Expansions- und Entwicklungsstrategie vollzogen, um neue Märkte ins Visier zu nehmen, und soll den Anteil von Siniora in regionalen Märkten und insbesondere in der Golfregion erhöhen. Siniora hat außerdem eine neue Reihe von tiefgefrorenen Fleischprodukten in seiner Fabrik in Jordanien eingeführt, die ein Sortiment von mehr als 35 Produkten beinhaltet, während neue Tiefkühlprodukte auch in den jordanischen und saudischen Markt eingeführt wurden.

Unipal General Trading Company erhielt exklusive Vertriebsrechte für Ferrero in Palästina. Ferrero ist ein italienisches Unternehmen, das legendäre Schokoladenmarken wie Nutella, Ferrero Rocher und Kinder herstellt. Im Jahr 2016 APIC erhöhte seinen Geschäftsanteil an Unipal auf 93,4 %, einer Investition, die die APIC-Renditen steigern wird.

Mit der Eröffnung ihrer neuen Hyundai-Zentrale in Ramallah mit Baukosten von 4 Millionen USD erweiterte die Palestine Automobile Company (PAC) ihre Geschäfte mit dem Fokus auf Kundendienst nach Verkauf. Dieses Zentrum verfügt über ein modernstes Service-Zentrum, eine riesige Ersatzteilabteilung und eine brandneue Karosserie-/Lackierwerkstatt. Dieses Center wird der Ausgangspunkt für den zukünftigen Erfolg von Hyundai in Palästina sein und wird Kunden einen idealen Kundendienst bieten, besonders mit Sicht auf die neue Motor-Technologie wie Hybrid- und Elektro-Autos.

Arab Palestinian Shopping Centers (Bravo) führten ihr neuestes Einkaufszentrum in Beit Wazan, Nablus ein, um ihren Anteil am palästinensischen Markt zu vergrößern. Das neue Einkaufszentrum ist das größte in Palästina mit einer Verkaufsfläche von 2.300 Quadratmetern auf einem mehr als 10.000 Quadratmeter großen Gelände und mit über 100 Angestellten.

Aggad bestätigte APICs Engagement für die Gemeinden, in denen sie vertreten sind. Die soziale unternehmerische Verantwortung von APIC hat sich in den letzten Jahren auf mittel- bis langfristige strategische Partnerschaften mit wichtigen Institutionen konzentriert, die in Kernbereichen der palästinensischen Gesellschaft arbeiten, wie zum Beispiel Ausbildung, Gesundheit, Jugendkultur und Philanthropie. Im Jahr 2016 unterschrieb APIC mehrere Vereinbarungen und begann Aktionen, sowohl materiell als auch ethisch, mit CSR-Investitionen (soziale Unternehmensverantwortung) durch APIC und seine Tochtergesellschaften, die 2016 ungefähr 830.000 USD betrugen.

http://www.apic.ps

Pressekontakt:

+970 (or 972) 2 297 7040
E-Mail: fida@apic.com.jo

Original-Content von: Arab Palestinian Investment Company (APIC), übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Arab Palestinian Investment Company (APIC)
Weitere Storys: Arab Palestinian Investment Company (APIC)