Alle Storys
Folgen
Keine Story von Universität Konstanz mehr verpassen.

Universität Konstanz

Regionales Wissenschaftsforum zeichnet Forschung und Lehre der Universität Konstanz aus, PI Nr. 115/2021

Ein Dokument

Regionales Wissenschaftsforum zeichnet Forschung und Lehre der Universität Konstanz aus

Verleihung des Tina-Ulmer-Lehrpreises für 2020 und 2021 und des Manfred-Ulmer-Stipendiums beim diesjährigen Treffen in Tuttlingen

Auch bei der 38. Ausgabe des Regionalen Wissenschaftsforums am 15. November 2021 im Aesculapium Tuttlingen wurden herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Konstanz ausgezeichnet. Bei der von der Universität Konstanz und der „Manfred Ulmer-Stiftung für Wissenschaft und Gesellschaft an der Universität Konstanz“ veranstalteten Reihe wurden der Tina-Ulmer-Lehrpreis für die Jahre 2020 und 2021 sowie das Manfred-Ulmer-Stipendium 2021 verliehen. Am Festprogramm nahmen neben Rektorin Prof. Dr. Katharina Holzinger mit Tina Ulmer die stellvertretende Vorsitzende der Manfred-Ulmer-Stiftung und der Landtagsabgeordnete Guido Wolf teil. Dr. Joachim Schulz, Vorstandsvorsitzender der Aesculap AG und Gastgeber, begrüßte die Gäste. Der Festvortrag von Prof. Dr. Giovanni Galizia trug den Titel „Können Honigbienen träumen?“.

Tina-Ulmer-Lehrpreis für die Jahre 2020 und 2021

Der Tina-Ulmer-Lehrpreis zeichnet herausragende und innovative Verdienste in der Lehre aus. Für das Jahr 2020 erhielt ihn Prof. Dr. Sabine Storandt, die am Fachbereich Informatik und Informationswissenschaft der Universität Konstanz zu „Algorithm Engineering“ forscht. Darunter ist eine Methode in der Informatik zu verstehen, die daran arbeitet, Theorie und praktische Anwendung von Algorithmen miteinander in Einklang zu bringen Mit dem Tina-Ulmer-Lehrpreis für das Jahr 2021 wird Dr. Lothar Sebastian Krapp vom Fachbereich Mathematik und Statistik der Universität Konstanz geehrt, der in seiner Forschung die modelltheoretische Untersuchung angeordneter algebraischer Strukturen durchführt.

Manfred-Ulmer-Stipendium 2021

Als Manfred-Ulmer-Stipendiatin 2021 wurde Dr. Ilesha Avasthi vom Fachbereich Chemie bestimmt. Ihr „Zukunftskolleg Konnect Fellowships“ (ZUKOnnect Fellowship) wird von der Manfred Ulmer-Stiftung für Wissenschaft und Gesellschaft an der Universität Konstanz mit 6.000 Euro bezuschusst. Mit dem ZUKOnnect Fellowship werden Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus Afrika, Asien und Lateinamerika gefördert. Ilesha Avasthi forscht zum natürlich vorkommenden Phänomen der Biomineralisierung, die in der Natur äußerst komplizierte und faszinierende Nanostrukturen unter Verwendung einer Vielzahl von Mineralsalzen erzeugt. In ihrem Projekt wird das Konzept der Biomineralisierung aufgegriffen und werden Materialien vorgeschlagen, die effiziente, umweltfreundliche und nachhaltige Alternativen für den Einsatz in biomedizinischen und Energieanwendungen bieten.

Die Universität Konstanz und die „Manfred Ulmer-Stiftung Wissenschaft und Gesellschaft an der Universität Konstanz“ veranstalten jährlich des Regionale Wissenschaftsforum. Es wurde 1983 gegründet und findet abwechselnd in Tuttlingen und Donaueschingen statt. Die Treffen dienen der Förderung exzellenter Wissenschaft an der Universität Konstanz und der engen Verbindung von Wissenschaft und Praxis.

Faktenübersicht:

  • 38. Ausgabe des Regionalen Wissenschaftsforums vom 15. November 2021 im Aesculapium Tuttlingen
  • Tina-Ulmer-Lehrpreises 2020 und 2021 für Prof. Dr. Sabine Storandt vom Fachbereich Informatik und Informationswissenschaft bzw. Dr. Lothar Sebastian Krapp vom Fachbereich Mathematik und Statistik der Universität Konstanz
  • Manfred-Ulmer-Stipendium 2021 für Dr. Ilesha Avasthi, Fachbereich Chemie
  • Bei der Vorstands- und Kuratoriumssitzung am 15. November 2021 wurden folgende neuen Kuratoriumsmitglieder gewählt: Prof. Dr. Giovanni Galizia, Direktor des Zukunftskollegs der Universität Konstanz und Professor der Zoologie und Neurobiologie an der Universität Konstanz; Thomas Albiez, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwarzwald-Baar-Heuberg; Guido Wolf, Mitglied des Landtages von Baden-Württemberg
  • Das Regionale Wissenschaftsforum wurde 1983 gegründet und dient der Förderung exzellenter Wissenschaft an der Universität Konstanz sowie der engen Verbindung von Wissenschaft und Praxis.

Hinweis an die Redaktionen:

Ein Foto kann im Folgenden heruntergeladen werden:

https://cms.uni-konstanz.de/fileadmin/pi/fileserver/2021/regionales_wissenschaftsforum.JPG

Bildunterschrift: Regionales Wissenschaftsforum am 15. November 2021 im Aesculapium Tuttlingen.

Vordere Reihe, von links: Guido Wolf, Mitglied des Landtages von Baden-Württemberg; Tina Ulmer, stellvertretende Vorsitzende der Manfred-Ulmer-Stiftung; Dr. Joachim Schulz, Vorstandsvorsitzender der Aesculap AG.

Mitte, v. l.: Prof. Dr. Katharina Holzinger, Rektorin der Universität Konstanz; Thomas Albiez, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwarzwald-Baar-Heuberg; Helmut Hengstler

Hintere Reihe, v. l.: Dr. Bernhard Everke; Prof. Dr. Giovanni Galizia, Direktor des Zukunftskollegs der Universität Konstanz; Wolfgang Weber, Vorstand IMS Gear

Bildnachweis: Melanie Junker

Kontakt:
Universität Konstanz
Kommunikation und Marketing
Telefon: + 49 7531 88-3603
E-Mail: kum@uni-konstanz.de

- uni.kn

Weitere Storys: Universität Konstanz
Weitere Storys: Universität Konstanz