Alle Storys
Folgen
Keine Story von Universität Konstanz mehr verpassen.

Universität Konstanz

Der Pinselstrich im digitalen Zeitalter, PI Nr. 106/2021

Der Pinselstrich im digitalen Zeitalter, PI Nr. 106/2021
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Der Pinselstrich im digitalen Zeitalter

Ausstellung „InComputable Imagery“ von Medienkünstlerin Liat Grayver und Malroboter e-David ab 5. November 2021 in Konstanz.

In der Ausstellung „InComputable Imagery: Den Pinselstrich neu erfinden“ der interdisziplinären Medienkünstlerin Liat Grayver in Zusammenspiel mit dem Malroboter e-David der Universität Konstanz werden Computersprachen in die Prozesse der Malerei integriert. Die Ausstellung ist vom 5. November bis 5. Dezember 2021 im Richental-Saal des Konstanzer Kulturzentrums am Münster zu sehen. Der tragbare Malroboter erstellt für die einmonatige Ausstellung jeweils mehrere Stunden am Nachmittag Gemälde, wobei dieser Prozess zusätzlich über einen auf der Webseite der Ausstellung integrierten Livestream bis zum 5. Dezember verfolgt werden kann. Die dabei entstehenden Kunstwerke werden als versinnbildlichte „Evolution des Pinselstrichs“ ausgestellt. Der Eintritt für die Vernissage am 5. November ab 16 Uhr ist kostenlos. Eine Vorabanmeldung und Registrierung unter Beachtung der 3G-Regelung auf der Webseite der Veranstaltung ist erforderlich.

Der Pinselstrich ist ein einzigartiges Kommunikationsmittel und als wesentlicher Akt des Malens in allen Epochen, sogar bis in die prähistorische Zeit, anzutreffen. Die Herstellung einer Linie und dessen Prozess wird von der Medienkünstlerin und Malerin Liat Grayver erforscht. Dafür arbeitet Grayver seit 2016 mit dem Roboterprojekt e-David zusammen.

Der Malroboter, entwickelt von Prof. Dr. Oliver Deussen an der Universität Konstanz, war einer der ersten seiner Art. Forschungsthema des e-David-Teams ist, ob eine Maschine – neben der Reproduktion von Bildern – eigene Maltechniken entwickeln kann. Der Roboter malt selbstständig auf dünnem Reispapier mit schwarzer Tuschefarbe und beobachtet sich dabei selbst. Dabei zeigt sich die Simulation „künstlerischer Kreativität“ unter anderem in der Unkontrollierbarkeit des verwendeten Materials: „Bei der Nutzung dieser von der Kalligrafie inspirierten Maltechnik entstehen Überlagerungen von Farbe und Wasserverläufen“, erklärt Grayver. So würden Betrachter*innen nicht auf die Idee kommen, dass die dabei entstehenden Pinselstriche von einer Maschine geschaffen werden.

Die Software für die Ausstellung wurde vom Graffiti-Künstler Dr. Daniel Berio vom Goldsmiths College der University of London sowie Emily Bihler von der Universität Konstanz entwickelt. Ziel der Ausstellung ist es, über die Geste der Malerei im Zeitalter digitaler Technologien zu reflektieren.

Faktenübersicht:

  • Ausstellung „InComputable Imagery: Den Pinselstrich neu erfinden“ von Liat Grayver, Artist in Residence des Kulturwissenschaftlichen Kollegs Konstanz, in Zusammenspiel mit dem Malroboter e-David.
  • Laufzeit: Freitag, 5. November 2020, bis Sonntag, 5. Dezember 2021; Dienstag bis Freitag 10-18 Uhr; Samstag und Sonntag 10-17 Uhr mit zusätzlichem Livestream unter: incomputable.de/InComputable-Imagery-DE/
  • Ort: Kulturzentrum am Münster, Richental-Saal; Wessenbergstraße 43, 78462 Konstanz
  • Vernissage am Freitag, 5. November 2021, 16-21 Uhr; Einlass nach der 3G-Regelung; Registrierung und Zugang zum Livestream unter: incomputable.de/InComputable-Imagery-DE/
Kontakt:
Universität Konstanz
Kommunikation und Marketing
Telefon: + 49 7531 88-3603
E-Mail: kum@uni-konstanz.de

- uni.kn

Weitere Storys: Universität Konstanz
Weitere Storys: Universität Konstanz
  • 03.11.2021 – 12:29

    Zwischen Immunabwehr und Krebsentstehung

    Zwischen Immunabwehr und Krebsentstehung Öffentliche Kooperationsveranstaltung der Universität Konstanz und des Kantons Thurgau am 8. November 2021 Die Immunabwehr des menschlichen Körpers gewährleistet den Schutz unseres Körpers vor Krankheitserregern. Sie ist aber auch Ursache verschiedenster chronischer Entzündungserkrankungen. Dieses ...

    Ein Dokument
  • 02.11.2021 – 14:28

    Rechter Wahlkampf: Mehr als reine Identitätspolitik, PI Nr. 104/2021

    Rechter Wahlkampf: Mehr als reine Identitätspolitik Studie der Universität Konstanz zeigt: Nationalistische Wahlkampfstrategien setzen stärker als angenommen auf Sozialpolitik. Ihr psychologischer Hebel ist weniger ein tatsächlicher Statusverlust als vielmehr die Angst davor. Wie werben ...

    Ein Dokument
  • 26.10.2021 – 15:06

    Sperrfrist / Zäh und trotzdem abbaubar PI Nr. 103/2021

    SPERRFRIST BIS DONNERSTAG, 28. OKTOBER 2021, 20 UHR MEZ (14 UHR U.S. EASTERN TIME) Zäh und trotzdem abbaubar Chemikern der Universität Konstanz gelingt die Herstellung einer neuen Art von Polyethylen Polyethylen ist der am häufigsten hergestellte Kunststoff der Welt. Er wird aufgrund seiner Eigenschaften wie Zähigkeit in sehr vielen verschiedenen, auch ...

    Ein Dokument