Alle Storys
Folgen
Keine Story von Universität Konstanz mehr verpassen.

Universität Konstanz

Online-Diskussion, Antimuslimischer Rassismus, PI Nr. 65/2021

Ein Dokument

Antimuslimischer Rassismus zwischen Fakt und Fiktion

Online-Diskussion mit Lokalbezug unter Beteiligung der Universität Konstanz

Die Universität Konstanz, die HTWG Hochschule Konstanz, die Stadt Konstanz und die Muslimische Hochschulgruppe Konstanz laden für Mittwoch, 30. Juni 2021, um 19 Uhr, dem Vorabend des Tags gegen antimuslimischen Rassismus, zur digitalen Podiumsdiskussion ein. Unter dem Titel „Antimuslimischer Rassismus zwischen Fakt und Fiktion“ gehen die Diskutierenden im Zusammenhang mit einem Austausch zu antimuslimischem Rassismus mit Lokalbezug diesem Thema nach. Dieser Link führt zur Online-Veranstaltung:

https://zoom.us/j/98594775151?pwd=eE5kNUVBaENtaUNlWDFhVnFvOGROUT09

Einwanderung als Bestandteil der deutschen Demokratie

Deutschland ist eines der demokratischsten und freiesten Länder der Welt. Seine historische Entwicklung fußt nicht mehr allein auf der Geschichte seiner Westintegration nach dem Zweiten Weltkrieg oder auf der deutschen Einheit. Seit seiner Politik der Integration zu Beginn der 2000er Jahre mit Gesetzen, Gesetzesänderungen zur Staatsbürgerschaft, Zuwanderung, allgemeinen Gleichbehandlung, Integration, Integrationsgipfeln und Islamkonferenzen sind auch die Einwanderung nach Deutschland und seine Vielfalt elementarer Bestandteil seiner Demokratie.

Nach dem „Jahrzehnt der Integration“ nach der Jahrtausendwende hat mit der Sarrazin-Debatte, den Pegida-Demonstrationen, der Aufdeckung der NSU-Morde bis zum Anschlag in Hanau sukzessive eine Islamfeindlichkeit an Breite gewonnen, die sich nach Berichten vieler Betroffener im Alltag widerspiegelt. Nach Ansicht vieler Wissenschaftler*innen sowie kommunal und politisch Aktiven kann diese andere Entwicklung nicht mehr mit dem Begriff der Islamophobie erklärt, sondern muss als antimuslimischer Rassismus bestimmt werden.

Dass Fragen nach der Herkunft oder der unbeholfene Gebrauch von Stereotypen mitunter auch als rassistisch gedeutet und wahrgenommen werden, erschwert die Klärung der dringlichen Frage, was antimuslimischer Rassismus wirklich ist, was seine elementaren Komponenten sind und was nicht. Die Teilnehmenden diskutieren diese grundlegend demokratische Frage, auch um zwischen den Fakten und den Fiktionen des antimuslimischen Rassismus gut unterscheiden zu können.

Die Podiumsteilnehmenden:

Nach einem Grußwort von Marion Woelki, Leiterin des Referats für Gleichstellung, Familienförderung und Diversity der Universität Konstanz, diskutieren unter der Moderation von Dr. Özkan Ezli (Literatur- und Kulturwissenschaftler der Universität Münster) folgende Expert*innen: Filiz Acar-Chebli (u.a. Gesamtelternbeirat Konstanz), Dana Churbaji (Absolventin der Universität Konstanz und Gründungsmitglied der Muslimischen Hochschulgruppe MHG Konstanz), Dr. Daniel Cubelic (Leiter des Amts für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg und Vize-Vorsitzender der Europäischen Städtekoalition gegen Rassismus), Taoufik M. Skandrani (Student) und Dr. David Tchakoura (Leiter der Stabsstelle Konstanz International bei der Stadt Konstanz).

Faktenübersicht:

  • Online-Podiumsdiskussion „Antimuslimischer Rassismus zwischen Fakt und Fiktion“
  • Termin: Mittwoch, 30. Juni 2021, 19 Uhr
  • Veranstalter: Universität Konstanz, HTWG Konstanz, Muslimische Hochschulgruppe und Stadt Konstanz
  • Moderator: Dr. Özkan Ezli, Literatur- und Kulturwissenschaftler der Universität Münster
  • Veranstaltungslink: https://zoom.us/j/98594775151?pwd=eE5kNUVBaENtaUNlWDFhVnFvOGROUT09
Kontakt:
Universität Konstanz
Kommunikation und Marketing
Telefon: + 49 7531 88-3603
E-Mail: kum@uni-konstanz.de

- uni.kn

Weitere Storys: Universität Konstanz
Weitere Storys: Universität Konstanz
  • 17.06.2021 – 15:30

    Top-Platzierungen im CWTS Leiden Ranking, PI Nr. 64/2021

    Universität Konstanz bestätigt Top-Platzierungen im CWTS Leiden Ranking Open Access-Publikationen und gemeinsame Publikationen mit internationalen Einrichtungen bilden Forschungsstärke ab Das renommierte CWTS Leiden Ranking stellt der Universität Konstanz seit einigen Jahren beste Noten in den Bereichen Open Access und Ko-Publikationen aus. So auch in ...

    Ein Dokument
  • 16.06.2021 – 15:47

    Smartphone-Verbote am Arbeitsplatz, PI Nr. 63/2021

    Smartphone-Verbote am Arbeitsplatz Studie zu Smartphone-Verboten am Arbeitsplatz zeigt mögliche Vorteile „weicher“ Verbote auf – Forschungsprojekt unter Beteiligung der Universität Konstanz Der Nutzen von Smartphone-Verboten am Arbeitsplatz hängt von der Art der ausgeübten Tätigkeit ab. Zu diesem Ergebnis kommt ein interdisziplinäres Team aus ...

    Ein Dokument
  • 16.06.2021 – 14:46

    EINLADUNG ZUM PRESSETERMIN, Der Kon.Screen: Wissenschaft im Fünfeck, PI Nr.62/2021

    EINLADUNG ZUM PRESSETERMIN Der Kon.Screen: Wissenschaft im Fünfeck Einladung zum Pressetermin: Eröffnung einer wandernden Medieninstallation der Universität Konstanz und Stadt Konstanz am 21. Juni 2021 Drei schwarze Fünfecke werden künftig in Konstanz zu sehen sein, wie kleine Häuser auf den ...

    Ein Dokument