Das könnte Sie auch interessieren:

Professionelle Zahnreinigung - Was hilft wem? / Patienten brauchen Klarheit über Nutzen

Regensburg (ots) - "Verdacht auf Abzocke bei professioneller Zahnreinigung" oder "Die Zahnreinigung vom Profi ...

kinokino Publikumspreis geht an "Another Reality" / Erstmals verleihen 3sat und Bayerischer Rundfunk den Preis des Filmmagazins gemeinsam

Mainz (ots) - Die Redaktion von "kinokino", dem Filmmagazin von 3sat und Bayerischem Rundfunk, lobte auf dem ...

SKODA gibt einen ersten Eindruck der aufgewerteten SUPERB-Modellreihe in einem Teaservideo

Mladá Boleslav (ots) - - SKODA stellt überarbeitetes Flaggschiff vor, das erstmals auch in einer ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Sekisui Diagnostics

15.05.2019 – 17:41

Sekisui Diagnostics

Sekisui Diagnostics investiert 1,9 Millionen USD in das mikrobielle Biopharma-CDMO-Geschäft

Lexington, Massachusetts (ots/PRNewswire)

Sekisui Diagnostics Enzym-Geschäft gibt bekannt, dass nach einer Investition in Höhe von 1,9 Millionen USD bis Ende des Jahres 2019 ein neues BioProcess-Innovationszentrum am Standort in Maidstone, Kent fertiggestellt werden soll. Die Investition ist Teil einer langfristigen Investitionsstrategie mit dem Ziel, den Anteil am mikrobiellen Biopharma-CDMO-Markt zu vergrößern. Zukünftige Investitionen werden sich erwartungsgemäß darauf konzentrieren, die Produktionskapazitäten für cGMP zu erhöhen.

Sekisui Diagnostics' Enzym-Geschäft war vormals Teil der Genzyme Diagnostics. Im Jahr 2017 ging das Unternehmen erstmals mit seinem mikrobiellen Biopharma-CDMO-Angebot namens BioProduction by Sekisui an den Markt und baute damit auf mehr als 40 Jahre Erfahrung in diesem Bereich auf. Das neue BioProcess-Innovationszentrum wird die Entwicklungslaborfläche des Unternehmens mehr als verdoppeln und so Prozesstransfer und Entwicklung zu ermöglichen. Der Konzern, der auf Expression und Reinigung durch mikrobielle Fermentation spezialisiert ist, verfügt unter anderem über umfangreiche Erfahrung mit rekombinanten Systemen, wie E. coli und Pichia pastoris, sowie mit der entsprechenden Reinigung und analytischen Technologie. Die Kernkompetenzen des Unternehmens liegen in der Emzymproduktion, eignen sich jedoch auch für Plasmide, Antikörperfragmente und die Produktion anderer Proteine. Mit Produktionskapazitäten von 20 l bis zu 5.000 l betreut Sekisui Projekte von der vorklinischen Phase bis zur Kommerzialisierung.

"Über viele Jahre haben wir sowohl technische als auch operative Kompetenzen und Fachkenntnisse in der Enzymproduktion und mikrobiellen Fermentierung aufgebaut", so Robert Schruender, President und CEO der Sekisui Diagnostics und Vorstandmitglied der Sekisui Medical. "Mit zunehmendem Wachstum des Biopharma-CDMO-Marktes haben wir das Ziel, diese Fähigkeiten mehr und mehr zu nutzen, um unseren Marktanteil zu vergrößern. Diese Investition ist ein Sinnbild unseres Engagements für unsere Kunden, um ihnen innovative Prozessentwicklungslösungen anbieten zu können."

Informationen zu Sekisui Diagnostics:

Sekisui Diagnostics ist ein weltweit agierendes Unternehmen, dass sich dazu verpflichtet hat, das Leben von Patienten und Patientinnen zu verbessern, indem es medizinischen Fachkräften und Laboren innovative medizinische Diagnostik über ein weltweites gewerbliches Netzwerk zur Verfügung stellt. Die Produktlinien der Sekisui Diagnostics umfassen klinische Chemie und Koagulationssysteme, Reagenzien, Schnelltests-Sets und Point-of-Care-Systeme. Das Enzym-Geschäft bildet einen Teil des Konzerns und bietet neben BioProduction by Sekisui ein breit gefächertes Portfolio diagnostischer Enzyme und klinischer Rohstoffe an.

www.sekisuidiagnostics.com

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/887024/BioPro.jpg

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/412597/sekisui_diagnostics_logo.jpg

Pressekontakt:

Lisa Turner
Marketing Communications Director
+1 (858) 777-2660
lisa.turner@sekisui-dx.com

Original-Content von: Sekisui Diagnostics, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Sekisui Diagnostics
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung