Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Generalzolldirektion

18.05.2017 – 10:30

Generalzolldirektion

25 Jahre Deutsches Zollmuseum - Buntes Aktionsprogramm zum Jubiläum

25 Jahre Deutsches Zollmuseum 
- Buntes Aktionsprogramm zum Jubiläum
  • Bild-Infos
  • Download

Hamburg (ots)

Das Deutsche Zollmuseum in der historischen Hamburger Speicherstadt feiert in diesem Jahr seinen 25-jährigen Geburtstag und lädt anlässlich des Jubiläums vom 21. bis 27. Mai 2017 zu zahlreichen Veranstaltungen ein.

Am 21. Mai 2017 wird die Jubiläumswoche mit einem Familientag mit tollen Aktionen für Groß und Klein eingeläutet. Auf dem Programm stehen u.a. Vorführungen des Zauberers "Nico", Fotoaktionen, Kinderschminken sowie Anschneiden der Geburtstagstorte.

Am 23. und 24. Mai 2017 können die Besucher exklusive und spannende Führungen durch das Museum zu den Themen Produktpiraterie, Artenschutz sowie Einfuhrverbote und Beschränklungen erleben. Darüber hinaus findet am 25. Mai 2017 eine Präsentation von aktuellen Einsatzfahrzeugen des Zolls auf dem Hof des Museums statt. Am 26. Mai 2017 haben Gäste die Möglichkeit, den Zollkreuzer "Övelgönne" zu besichtigen und sich über den Einsatz von Zollhunden zu informieren. Dabei sind mehrere Vorführungen der vierbeinigen Einsatzhelfer geplant. Am letzten Veranstaltungstag können sich die Besucher als "Biathlet" am Laserschießstand des Zoll Ski Teams erproben.

Die offizielle Festveranstaltung zum Jubiläum findet am 22. Mai 2017 statt. Das Deutsche Zollmuseum bleibt an diesem Tag für den öffentlichen Publikumsverkehr geschlossen.

Der Eintritt ist an allen Veranstaltungstagen frei.

Weitere Informationen zur Jubiläumswoche finden Sie unter www.museum.zoll.de .

Zusatzinformationen zum Deutschen Zollmuseum:

Das Deutsche Zollmuseum in der Hamburger Speicherstadt wurde 1992 vom damaligen Bundesfinanzminister Dr. Theo Waigel eröffnet und hat seitdem einen festen Platz in der deutschen Museumlandschaft eingenommen.

Bereits ein Jahr nach seiner Eröffnung wurde es in den Museumsführer der "100 erlebnisreichsten Museen Deutschlands" aufgenommen und hat jährlich etwa 50.000 Besucher.

Mit seiner Vielfalt an Themen und seinen außergewöhnlichen Exponaten eröffnet es einen kulturhistorischen Blick auf über 2.000 Jahre Zollgeschichte und veranschaulicht auch die gesellschaftspolitische Bedeutung des Zolls in Gegenwart und Zukunft.

Im Obergeschoss wird die Geschichte des Zolls von den Römischen Provinzen, über das Mittelalter bis in die heutige Zeit sowie der Zollverwaltung der DDR dargestellt. Das Erdgeschoss des Museums widmet sich den aktuellen Aufgabenbereichen wie dem Welthandel, Artenschutz, Produktpiraterie, Schwarzarbeit sowie der Suche nach Waffen und Rauschgift. Als Prunkstück liegt der alte Zollkreuzer "Oldenburg" im Zollkanal vor dem Museum.

Neben Führungen und wissenschaftlicher Arbeit initiiert das Zollmuseum regelmäßig Sonderausstellungen, Veranstaltungen und Filmvorführungen. Es beteiligt sich an Kunstprojekten und Buchveröffentlichungen und war in den 1990er-Jahren Drehort für die Fernsehserie "Schwarz-Rot-Gold" mit Uwe Friedrichsen als Zollfahnder Zaluskowski.

Zur Erweiterung der Dauerausstellung und der Präsentation von Sonderausstellungen plant das Museum mittelfristig eine Erweiterung der Räumlichkeiten.

********************************************************* GANZ NAH DRAN AM ZOLL - Tag des Zolls in der HafenCity Hamburg

2. September 2017: Beim Tag des Zolls öffnen wir unsere Tore, informieren und machen unseren Einsatz für Deutschland hautnah erlebbar.

Facettenreich, spannend, engagiert für Bürger und Wirtschaft. Das ist der Zoll. Am 2. September 2017 zeigen wir am Cruise-Terminal in der Hamburger HafenCity, was wir zu bieten haben. Und das ist viel.

Wie bekämpfen wir den Zigaretten- und Drogenschmuggel? Wo fängt Schwarzarbeit an? Wie decken wir Produktpiraterie auf? Wie schaffen wir Steuergerechtigkeit? Nur einige Fragen, über die wir mit Vorführungen, Präsentationen und Informationsständen informieren. Mit dem Hamburger Hafen passend umrahmt, stellt der Zoll natürlich auch seine maritimen Einsatzkräfte vor.

Darüber hinaus besteht am Veranstaltungstag die Möglichkeit, sich umfassend über die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten als Zöllnerin bzw. Zöllner zu informieren.

Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter www.zoll.de (Rubrik "Der Zoll"). **********************************************************

Pressekontakt:

Generalzolldirektion
Pressestelle
André Lenz
Telefon: 040/42820-1241
pressestelle.gzd@zoll.bund.de

Original-Content von: Generalzolldirektion, übermittelt durch news aktuell