CNH Industrial N.V.

CNH Industrial investiert in Verbesserung der Produktionsstandorte für die Marke CASE

London (ots/PRNewswire) - Die jüngste Investition des Unternehmens in europäische Produktionsstätten von CASE Construction Equipment setzt weiter die Strategie des Unternehmens um, die Marke als globalen Full-Liner für Baumaschinen zu positionieren.

Bauma, die weltgrößte Messe für Baumaschinen, findet diese Woche in München (Deutschland) statt. CNH Industrial ist mit folgenden Marken vertreten: CASE Construction Equipment (Baumaschinen, global), Iveco (Nutzfahrzeuge), Iveco Astra (Bergbaufahrzeuge und Offroad-Schwertransporter) und FPT Industrial (Antriebe).

Logo - http://photos.prnewswire.com/prnh/20160119/323658LOGO

Im Mittelpunkt steht CASE mit einer Präsentation ihrer neuesten Produktpalette und Lösungen für den Bausektor. Auf der Messe hebt CASE bedeutende Investitionen in Bezug auf ihre Produktionsstandorte in Europa hervor, insbesondere in Italien in ihren beiden Anlagen in San Mauro, Piemont, und Lecce, Apulien.

Das übergreifende Ziel von CNH Industrial ist, CASE als globalen Full-Liner für Baumaschinen zu positionieren. Um dies zu erreichen, war ein bedeutender Punkt der Strategie des Unternehmens im EMEA-Raum (Europa, Naher Osten und Afrika), diese beiden Stätten in zentrale Produktionsknotenpunkte für die Region zu verwandeln. In dieser Hinsicht konzentriert sich jeder Standort auf seine eigene Produktionskompetenz für bestimmte Produktfamilien: Bagger in San Mauro und Radfahrzeuge in Lecce.

San Mauro hat eine umfassende Sanierung erfahren, um die Baggerproduktion unter einem Dach unterzubringen. Ab Juni dieses Jahres werden acht Modelle von 13 bis 30 Tonnen in San Mauro produziert werden. Als Ergebnis wird CASE in der Lage sein, bei der Reaktion auf Kundenbedürfnisse mit größerer Flexibilität zu agieren und ihre Verfahren zur individuellen Anpassung zu verbessern, um bestimmte europäische Anforderungen zu erfüllen.

CASE tätigt auch erhebliche Investitionen in ihre Fabrik in Lecce, indem die Marke neue Produktionssysteme einführt und ihre Produktionsverfahren und ihre Verfahren zur Qualitätskontrolle überprüft. Der Standort konzentriert sich jetzt auf vier Produktfamilien: Radlader, Baggerlader, Teleskoplader und Kompaktradlader. Er ist auch dabei, die Produktion von Planiermaschinen zu integrieren. Ziel dieser Investitionen ist, die volle Kontrolle über jede Phase des Produktionsprozesses zu erhalten, vom Blech bis hin zum fertigen Produkt.

CNH Industrial produziert Baumaschinen und Bauteile unter der Marke CASE in 11 seiner Anlagen weltweit in den USA, Argentinien, Brasilien, Frankreich, Indien, Italien und Mexiko. Raupenbagger der Marke CASE werden ebenfalls über einen Lizenzvertrag in Japan in Anlagen hergestellt, die Sumitomo gehören, dem Drittanbieter-Partner der Marke.

CNH Industrial N.V. (NYSE: CNHI /MI: CNHI) ist ein weltweit führender Hersteller von Investitionsgütern, der über langjährige Industrieerfahrung, ein breites Produktsortiment und eine weltweite Präsenz verfügt. Jede der zu dem Unternehmen gehörenden Marken ist in ihrem Industriesektor eine bedeutende internationale Kraft: Case IH, New Holland Agriculture und Steyr für Traktoren und Agrarmaschinen, Case und New Holland Construction für Erdbaumaschinen, Iveco für Nutzfahrzeuge, Iveco Bus und Heuliez Bus für Busse und Reisebusse, Iveco Astra für Bergbau- und Baufahrzeuge, Magirus für Löschfahrzeuge, Iveco Defence Vehicles für Militär- und Zivilschutzeinsätze sowie FPT Industrial für Motoren und Getriebe. Weitere Informationen finden Sie auf der Unternehmenswebsite: www.cnhindustrial.com.

Pressekontakt:


Alessia Domanico Laura Overall Corporate Communications - Global
Corporate Communications Manager CNH Industrial CNH Industrial Tel.:
+44 (0)2077 660 326 Tel.: +44 (0)2077 660 338

Original-Content von: CNH Industrial N.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CNH Industrial N.V.

Das könnte Sie auch interessieren: