Das könnte Sie auch interessieren:

Die neuen Fiat "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L

Frankfurt (ots) - - Die neuen "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L von Fiat: Elegant und gut vernetzt ...

Discovery startet neue Marke in Deutschland: HOME & GARDEN TV, ab 06. Juni 2019 im Free-TV und auf digitalen Verbreitungswegen

München (ots) - - HOME & GARDEN TV ist die erste Adresse im TV für alle Themen rund um Häuser, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von U.S. News & World Report

23.01.2018 – 12:31

U.S. News & World Report

Die Schweiz ist laut Best Countries Report 2018 das "Beste Land der Welt"

Washington (ots/PRNewswire)

- Justin Trudeau und Angela Merkel werden als die weltweit am meisten respektierten Führungspersönlichkeiten gesehen; Donald Trump und Vladimir Putin werden auf der Weltbühne am wenigsten geachtet -

Die Schweiz behauptet unter allen Ländern der Welt Platz 1, so das Ergebnis des Best Countries Report 2018, ein Ranking- und Analyseprojekt, das gemeinsam von U.S. News & World Report, Y&Rs BAV Group und der Wharton School von der University of Pennsylvania durchgeführt wird. Bei dem Ranking, das mittlerweile zum dritten Mal durchgeführt wurde, standen 80 Länder im Hinblick auf eine ganze Reihe von Kriterien auf dem Prüfstand. Diese Kriterien reichen vom wirtschaftlichen Einfluss und den Mitwirkungsmöglichkeiten der Bürger bis hin zur Lebensqualität und sie sollen erfassen, wie einzelne Nationen im globalen Maßstab wahrgenommen werden.

Zum ersten Mal wurden die Teilnehmer der Untersuchung nach ihrer Meinung zu wichtigen globalen Führungspersönlichkeiten befragt. Kanadas Premier-Minister Justin Trudeau und die deutsche Kanzlerin Angela Merkel werden weltweit am meisten respektiert, während US-Präsident Donald Trump und der russische Präsident Vladimir Putin die höchsten Ablehnungswerte erhielten. Unter den wichtigsten Führungskräften aus der Wirtschaft war Eric Schmidt, Executive Chairman von Googles Muttergesellschaft Alphabet, die am meisten respektierte Persönlichkeit.

"U.S. News ist weltweit für seine tief gehenden Ranglisten zu komplexen Institutionen, wozu Systeme wie Universitäten und Kliniken gehören, bekannt", sagte Brian Kelly, Redakteur und Chief Content Officer bei U.S. News. "Wir verwenden denselben Ansatz bei Regierungen, um die Bürger sowie Entscheidungsträger aus Wirtschaft und Politik dabei zu unterstützen, ihre Länder und ihr Führungspersonal besser bewerten zu können."

Wichtigste Ergebnisse des Best Countries Report 2018:

- Die Schweiz auf dem 1. Platz und Kanada auf Platz 2 sind die Länder
  mit einer fortschrittlicheren Sozial- und Umweltpolitik und sie 
  dominieren auch das Gesamtranking 
  (https://www.usnews.com/news/best-countries/overall-full-list). Die
  skandinavischen Länder - Schweden, Finnland, Dänemark und Norwegen 
  - befinden sich in der Gesamtbewertung unter den Top 15. Dänemark 
  steht im Länderranking auf Platz 1, wenn es darum geht, Kinder 
  großzuziehen 
  (https://www.usnews.com/news/best-countries/best-raising-children),
  und es ist auch für Frauen 
  (https://www.usnews.com/news/best-countries/best-women) am 
  attraktivsten. Schweden übernimmt die die oberste Platzierung in 
  Sachen umweltbewusste Lebensführung 
  (https://www.usnews.com/news/best-countries/best-green-living) und 
  Norwegen steht beim Thema Bürgerrechte 
  (https://www.usnews.com/news/best-countries/citizenship-rankings)
  ganz oben. 
- Deutschland rückt einen Platz nach vorn auf Rang 3, womit es das 
  Vereinigte Königreich verdrängt, das auf Platz 4 zurückfällt. 
  Deutschlands Ruf als ein weltoffenes Land mit einer transparenten 
  Regierung und einer großen Gleichheit zwischen den Geschlechtern 
  hat zu dieser Verbesserung im Ranking geführt. Die Verschlechterung
  des Vereinigten Königreichs deutet dagegen auf ein sinkendes 
  Vertrauen in dessen wirtschaftliche Stärke nach einem Brexit. 
- Japan bleibt auf Platz 5, wobei die Punktzahl insbesondere in den 
  Bereichen Unternehmertum (https://www.usnews.com/news/best-countrie
  s/entrepreneurship-rankings), aufstrebende Wirtschaften 
  (https://www.usnews.com/news/best-countries/movers-rankings) und 
  reiche Traditionen 
  (https://www.usnews.com/news/best-countries/influence-rankings)
  hoch ausfällt. Singapur und China, die es auf Platz 16 bzw. Platz 
  20 schaffen, sind unter den asiatischen Ländern die 
  Bestplatzierten. Beide Länder werden dafür beachtet, dass sie beim 
  wirtschaftlichen Wachstum über ein großes Potenzial verfügen. 
- Die USA fallen um einen Platz auf Rang 8 zurück und liegen damit 
  hinter Schweden (Platz 6) und Australien (Platz 7). Das Land 
  verliert in zwei wichtigen Kategorien an Boden: im Bereich offenes 
  Geschäftsumfeld (https://www.usnews.com/news/best-countries/open-fo
  r-business-rankings), wobei hier vor allem die marktorientierten 
  Länder betrachtet werden, und in der Kategorie treibende Kräfte 
  (https://www.usnews.com/news/best-countries/movers-rankings), in 
  der Länder mit aufstrebenden Wirtschaftsbereichen bewertet werden. 
  Die Wahrnehmung der USA als politisch stabil, demokratisch und als 
  Land, das eine offene Einreisepolitik verfolgt, hat sich 
  verschlechtert. Allerdings bleibt das Land auch im dritten Jahr 
  unter den mächtigsten Nationen auf Platz 1, knapp gefolgt von 
  Russland auf Platz 2. 
- Luxemburg ist das wirtschaftsfreundlichste (https://www.usnews.com/
  news/best-countries/open-for-business-rankings) Land, Deutschland 
  belegt Platz 1 in der Kategorie Unternehmertum (https://www.usnews.
  com/news/best-countries/entrepreneurship-rankings) und die Schweiz 
  ist das beste Land für den Hauptsitz von Unternehmen (https://www.u
  snews.com/news/best-countries/best-headquarter-a-corporation). Das 
  Vereinigte Königreich führt im Bereich Bildung 
  (https://www.usnews.com/news/best-countries/best-education), Kanada
  belegt Platz 1 bei der Lebensqualität (https://www.usnews.com/news/
  best-countries/quality-of-life-rankings) und Neuseeland ist 
  Spitzenreiter beim Thema Ruhestand (https://www.usnews.com/news/bes
  t-countries/best-comfortable-retirement). Brasilien ist die Nr. 1 
  unter den Ländern, die man bereisen sollte 
  (https://www.usnews.com/news/best-countries/adventure-rankings), 
  und Italien steht an erster Stelle unter den Ländern mit den 
  reichsten Traditionen 
  (https://www.usnews.com/news/best-countries/heritage-rankings). 

"Bei den Ländern, die es im diesjährigen Ranking auf die obersten Plätze geschafft haben, wird wieder einmal deutlich, dass militärische und wirtschaftliche Stärke nicht länger die wichtigsten Faktoren für den Erfolg eines Landes als Marke sind. Das Best-Countries-Ranking wird uns auch weiterhin zeigen, dass gerade weil es bei Marken darauf ankommt, sich auf ein breites Spektrum an Eigenschaften zu konzentrieren, wenn man sein Profil stärken und das Publikum für sich gewinnen will, Nationen, die vielschichtig sind und ein breites Spektrum an Qualitäten aufweisen, wie etwa Innovationskraft und Leidenschaft, die Anziehungskraft einer Marke besitzen, die sie auf der Weltbühne nach oben bringen", sagte David Sable, Global CEO von Y&R.

Der methodische Ansatz beim Best-Countries-Ranking 2018 beruht auf Daten, die in einer patentrechtlich geschützten Umfrage unter mehr als 21.000 Führungspersönlichkeiten aus der Wirtschaft, gut informierte Eliten und normalen Bürgern erhoben wurden. "Der Best Countries Report sagt etwas über die Wirkung aus, die die Eigenschaft eine Nation als Marke auf ihr wirtschaftliches Wachstum haben kann und darauf, wie ihre Stellung in der Welt gesehen wird", sagte David Reibstein, Professor für Marketing an der Wharton School.

Das Best-Countries-Ranking ist das Kernstück des immer größer werdenden Best-Countries-Portal von U.S. News, bei dem es sich um eine Plattform handelt, die tiefer gehende Nachrichtenbeiträge, interaktive Werkzeuge zur Datenvisualisierung, Videos, Fotos und Leitartikel von weltweiten Experten in Regierungsangelegenheiten sowie zu Wirtschafts- und Wissenschaftsfragen kombiniert. Die Plattform ist Teil des größer werdenden Portfolios an Regierungsrankings von U.S. News, wozu auch das Projekt Beste Staaten und das demnächst startende Ranking zu den Gesündesten Kommunen gehören.

Best-Countries-Ranking 2018

*Die vollständige Reihenfolge finden Sie hier

Gesamtergebnis1. Schweiz 
2. Kanada 
3. Deutschland 
4. Vereinigtes Königreich 
5. Japan 
6. Schweden 
7. Australien 
8. Vereinigte Staaten 
9. Frankreich 
10. Niederlande 
Um ein Unternehmen zu gründen 
1. Thailand 
2. Malaysia 
3. Mexiko 
Für den Hauptsitz eines Unternehmens
1. Schweiz 
2. Kanada 
3. Luxemburg 
Mächtigste Staaten 
1. Vereinigte Staaten 
2. Russland 
3. China 
Für Frauen 
1. Dänemark 
2. Schweden 
3. Norwegen 
Für Bildung
1. Vereinigtes Königreich 
2. Vereinigte Staaten 
3. Kanada 
Für einen angenehmen Ruhestand
1. Neuseeland 
2. Australien 
3. Schweiz 

Folgen Sie den Best Countries-Ergebnissen auf Facebook, Twitter und LinkedIn unter dem Hashtag #BestCountries.

Über U.S. News & World Report

U.S. News & World Report ist ein globales Unternehmen für digitale Nachrichten und Informationen, das den Menschen ermöglicht, Entscheidungen über wichtige Themen in ihrem Leben auf der Grundlage besserer Informationen zu treffen. Mit Schwerpunkt auf den Bereichen Bildung, Gesundheit, persönliche Finanzen, Reisen, Autos sowie Nachrichten und Meinungen bietet USNews.com Verbraucherinformationen, Ranglisten, Nachrichten und Analysen, um die Leser bei der immer komplexeren Entscheidungsfindung in all ihren Lebensphasen zu unterstützen. Mehr als 30 Millionen Menschen besuchen jeden Monat USNews.com, um zu recherchieren und um sich zu orientieren. U.S. News wurde 1933 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Washington, D.C.

Über Y&Rs BAV Group

Y&Rs BAV Group ist eine weltweit agierende Beratungsfirma, die ihre Expertise in den Bereichen Verbraucherdaten und Strategien zum Markenmarketing zur Verfügung stellt. Unter Verwendung von BrandAsset® Valuator, einem patentrechtlich geschützten Markenmanagement-Tool und einer globalen Datenbank zur Markenwahrnehmung von Verbrauchern prägt BAV strategische und kreative Lösungen, die für bessere Geschäftsergebnisse sorgen. In über 24 Jahre hat BAV bislang Daten und Erkenntnisse über mehr als 1,5 Millionen Verbraucher im Zusammenhang mit 56.000 Marken in 52 Ländern auf der ganzen Welt erfasst, wobei 72 Dimensionen beim Markenimage und beim Markenwert in Betracht gezogen werden. Y&Rs BAV Group erstellt zudem, in Zusammenarbeit mit US News and World Report und der Wharton School, den "Best Countries"-Report, bei dem es sich um ein jährliches Ranking und eine Auswertung von Daten aus 80 Ländern rund um den Globus handelt. Um mehr zu erfahren, gehen Sie bitte auf yr.com/bav.

Über die Wharton School

Die im Jahr 1881 als erste akademische Wirtschaftsschule gegründete Wharton School der University of Pennsylvania genießt internationale Anerkennung für ihre intellektuelle Führung und kontinuierliche Innovationskraft in allen wichtigen Disziplinen der Wirtschaftswissenschaften in der Hochschulbildung. Mit ihrer breitgefächerten, global vernetzten Gemeinschaft und einer der publikationsstärksten Fakultäten für Wirtschaftswissenschaften Publikationen schafft die Wharton weltweit einen ökonomischen und sozialen Mehrwert. An der Wharton School sind 5.000 Studierende im Grundstudium, in MBA-, Executive MBA- und Doktoranden-Studiengängen eingeschrieben. Jedes Jahr besuchen mehr als 9.000 Teilnehmer Weiterbildungsprogramme für Führungskräfte und die Wharton School verfügt über ein starkes Alumni-Netzwerk mit 94.000 Absolventen. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://seicenter.wharton.upenn.edu.

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/474481/YR_Logo.jpg

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/226028/u_s__news___world_report_logo.jpg

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/323580/the_wharton_school_Logo.jpg

Pressekontakt:

Enxhi Myslymi
emyslymi@usnews.com
+1 (202) 955-2189.

Original-Content von: U.S. News & World Report, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von U.S. News & World Report
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung