pronova BKK

Weltnichtrauchertag 2018 - Kampf dem grauen Rauch

Weltnichtrauchertag 2018 - Kampf dem grauen Rauch
Hinweis: Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: fotolia, vchalup.

Ein Dokument

Leverkusen, 15. Mai 2018: Tabakrauch ist ungesund und verantwortlich für viele Erkrankungen. Dennoch qualmen in Deutschland circa 30 Prozent der erwachsenen Bevölkerung, das entspricht rund 20 Millionen Menschen. Zum Weltnichtrauchertag am 31. Mai macht die pronova BKK auf die Gefahren von Tabakgenuss aufmerksam.

Tabak enthält nicht nur Nikotin, sondern unzählige weitere Stoffe. So entstehen beim Verbrennen einer Zigarette mehr als 4.800 chemische Substanzen. Viele dieser Substanzen sind gefährlich. Sie machen Menschen psychisch und körperlich abhängig, sind hochgradig giftig und krebserregend. Chronische Bronchitis (COPD) und Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind häufig langfristige Folgen des Rauchens. Zudem verursacht es 30 Prozent aller Krebserkrankungen, am häufigsten Lungenkrebs. Der Genuss von Tabakwaren ist nach wie vor einer der größten Risikofaktoren für einen vorzeitigen Tod. Jährlich sterben in Deutschland 120.000 Frauen und Männer an Krankheiten, die in Zusammenhang mit dem Rauchen stehen.

Passivrauchen - Gift für den Körper

Alle, die in der Nähe eines Rauchers Zigarettenrauch einatmen, rauchen automatisch passiv mit. Auch dies ist schädlich. Der Rauch, der beim Glimmen einer Zigarette entweicht, enthält Stoffe wie Kohlenmonoxid, Cadmium, Blei, Formaldehyd oder Benzol in hohen Konzentrationen. Betroffene klagen über Augen- und Atemwegsreizungen, Kopfschmerzen und Schwindelanfälle. Wie bei aktiv Rauchenden existieren die gleichen gesundheitlichen Risiken. Am schlimmsten leiden Kinder unter dem Passivrauchen. Sie entwickeln häufiger schwerwiegende Erkrankungen der Atemwege und sind oft überdurchschnittlich anfällig für Krankheiten. Nikotinkonsum in der Schwangerschaft führt zu Entwicklungsbeeinträchtigungen und in manchen Fällen zu Frühgeburten und Missbildungen.

Rauchstopp: Kurs der pronova BKK hilft bei der Entwöhnung

Die schädigenden Wirkungen des Rauchens sind bis zu einem gewissen Grad umkehrbar. Für Versicherte, die dem Tabak abschwören wollen, übernimmt die pronova BKK 80 Prozent der Kurskosten für Raucherentwöhnung, max. 150 Euro pro Jahr für bis zu zwei zertifizierte Präventionskurse. Die Kasse empfiehlt zudem einige Tricks:

- Einen stressfreien Termin auswählen, um mit dem Rauchen aufzuhören, zum 
  Beispiel in der Urlaubszeit
- Langeweile vermeiden und (sportlich) aktiv sein
- Möglichst vielen Mitmenschen vom guten Vorsatz erzählen
- Kaugummis oder zuckerfreie Bonbons bereithalten: So ist im Mund kein Platz 
  mehr für eine Zigarette
- Getränke meiden, zu denen üblicherweise die Zigarette angesteckt wurde  

Weitere Informationen gibt es unter www.pronovabkk.de.

Über den Weltnichtrauchertag

Der Weltnichtrauchertag findet jedes Jahr am 31. Mai statt. 1987 hat ihn die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ins Leben gerufen. Der diesjährige Weltnichtrauchertag mit dem Motto "Pass auf, an wen du dein Herz verlierst" richtet den Blick auf den Einfluss des Rauchens auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen und nimmt darüber hinaus Bezug auf die Gefahr, von Zigaretten, sonstigen Tabakprodukten oder neuartigen Nikotinprodukten abhängig zu werden.

Über die pronova BKK

Die pronova BKK ist aus Zusammenschlüssen der Betriebskrankenkassen namhafter Weltkonzerne wie beispielsweise Ford, Bayer, BASF und Continental entstanden. Die Kasse ist bundesweit für alle Interessierten geöffnet. Rund 660.000 Kundinnen und Kunden schätzen die persönliche Betreuung, den exzellenten Service und die umfassenden Leistungen. Die pronova BKK ist mit einem dichten Geschäftsstellennetz an über 60 Kundenservice- und Beratungsstellen vertreten. Sie zählt zu den fünf größten Betriebskrankenkassen und zu den größten Krankenkassen in Deutschland. Weitere Informationen unter www.pronovabkk.de.

Freundliche Grüße

Annemike Gößmann
Unternehmenskommunikation
_________________________
 
pronova BKK

Postanschrift
67058 Ludwigshafen

Hausanschrift
Horst-Henning-Platz 1
 
51373 Leverkusen

Fon: 0214 32296 1403
Fax: 0214 32296 7403

annemike.goessmann@pronovabkk.de
www.pronovabkk.de 



Weitere Meldungen: pronova BKK

Das könnte Sie auch interessieren: