Gesundheitskissen Österreich

Zirbenkissen-Boom erreicht Deutschland

Zirbenkissen gelten als natürliche Hilfe bei Schlafstörungen. Der Boom aus Österreich erreicht nun Deutschland. Ein Kärntner Startup wurde innerhalb weniger Monate zum Marktführer.

Wien/Klagenfurt/Innsbruck/München/Berlin/Hamburg (ots) - Der größte Naturprodukte-Boom seit Jahren schwappt nun auf Deutschland über. "Wir erleben aktuell vierstellige Wachstumsraten, Bayern aufwärts - bis nach Hamburg", berichtet Daniel Abart, Geschäftsführer von Gesundheitskissen Österreich.

Heute weiß man durch Studien: mit Zirbenholz schläft es sich von ganz besonderer Qualität. Die positiven Auswirkungen auf Kreislauf, Schlaf, Befinden und vegetative Regulation machen den aktuell größten Boom in der Naturprodukte-Branche möglich. Zirbenholz wirkt Wetterfühligkeit entgegen, harmonisiert den Kreislauf und stärkt das allgemeine Wohlbefinden.

Laut Abart ist das Wichtigste bei einem Zirbenkissen der Bio-Leinen-Stoff, harzreiches, luftgetrocknetes Premium-Zirbenholz mit PEFC-Zertifikat und eine perfekte Entstaubung. "Qualität ist das Um- und Auf. Nur so kann die Zirbe gut wirken", berichtet Abart. Die Zirbe ist auch als Königin der Alpen bekannt. "Wir haben täglich über 100 Bestellungen aus Deutschland. Die Zirbe ist ja nur bei uns in Österreich erhältlich und sehr begrenzt", erklärt Abart abschließend.

Das Jungunternehmen eröffnet in Kürze einen zusätzlichen Standort in München und gilt als eines der stärksten Startups in Kärnten der letzten Jahre.

Rückfragehinweis:
   KISSEN1-Gesundheitskissen e.U.
   Daniel Abart
   Schleppe Platz 7
   9020 Klagenfurt
   +43 660 370 1000
info@gesundheitskissen.at
www.gesundheitskissen.at 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/16457/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

Original-Content von: Gesundheitskissen Österreich, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gesundheitskissen Österreich

Das könnte Sie auch interessieren: