Das könnte Sie auch interessieren:

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

Hypebeasts 2018: Was ist noch heiß, was verbrannt? - Neue Ausgabe von treibstoff: Das Magazin von news aktuell

Hamburg (ots) - Die neue Ausgabe von treibstoff ist erschienen (4/18). Im Magazin der dpa-Tochter news ...

"Die Geissens" werden in den Adelsstand gehoben

München (ots) - "Die Geissens" zwischen Obertauern und Paris - Neue Doppelfolge über Deutschlands wohl ...

30.06.2016 – 11:00

ZdK - Zentralverband deutscher Konsumgenossenschaften e.V.

Genossenschaften sind nachhaltige Unternehmen
Erklärung zum Internationalen Tag der Genossenschaften

Hamburg (ots)

Anlässlich des Internationalen Tages der Genossenschaften am 2.7.2016 erklärt Mathias Fiedler, Vorstandssprecher des Zentralverbandes deutscher Konsumgenossenschaften e.V.:

"Genossenschaften sind von ihrer Grundstruktur geradezu dafür prädestiniert nachhaltig zu wirtschaften!"

Der diesjährige Internationale Tag der Genossenschaften steht unter dem Motto: "Genossenschaften: Die treibende Kraft für eine nachhaltige Zukunft!"

Der Begriff der Nachhaltigkeit hat viele Facetten. In Bezug auf eine unternehmerische Tätigkeit bedeutet Nachhaltigkeit auch die langfristige Erhaltung des Unternehmens. Durch die Ausrichtung der Genossenschaften auf eine Förderung der Mitglieder können deren Vorstände langfristig planen. Die dauerhafte Bereitstellung der genossenschaftlichen Leistung steht im Vordergrund und nicht Dividendenausschüttungen.

Der Begriff der Nachhaltigkeit kann aber ebenso im Sinne der Agenda 2030 der Vereinten Nationen (UN) verstanden werden, also im Sinne der Umwelt- und Entwicklungspolitik. Genossenschaften unterstützen die Erreichung der Ziele der UN.

Das Beispiel eines genossenschaftlichen Dorfladens macht dies deutlich. Dort werden regionale frische Angebote angeboten. Das stärkt nicht nur die Wirtschaftskraft in der Region, sondern schont durch kurze Transportwege auch die Umwelt.

Auch das Schaffen einer wohnortnahen Einkaufsmöglichkeit an sich kann als Beitrag zur Nachhaltigkeit verstanden werden. Die Bewohner von kleinen Gemeinden können so ohne Nutzung eines PKW oder des öffentlichen Personennahverkehrs direkt zum Einkaufen kommen. Das ist umwelt- und ressourcenschonend und in diesem Sinne nachhaltig.

Der Zentralverband deutscher Konsumgenossenschaften e.V. vertritt als Genossenschaftsverband die Interessen der bei ihm angeschlossenen 396 Genossenschaften. Dies sind meist kleinere Genossenschaften, wie zum Beispiel Dorf- und Weltläden, die durch das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitglieder auch Verantwortung für die lokale Gesellschaft tragen.

Weitere Informationen zum Internationalen Tag der Genossenschaften und Beispiele für nachhaltige Genossenschaften finden Sie unter: http://www.zdk-hamburg.de/?p=2188

Pressekontakt:

Zentralverband deutscher Konsumgenossenschaften e.V.
Mathias Fiedler
Vorstandssprecher
Mail: presse@zdk.coop
Mobil: 0171 - 6 34 51 06

Original-Content von: ZdK - Zentralverband deutscher Konsumgenossenschaften e.V., übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ZdK - Zentralverband deutscher Konsumgenossenschaften e.V.
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: ZdK - Zentralverband deutscher Konsumgenossenschaften e.V.