Das könnte Sie auch interessieren:

Zwischen Lob und Selbstzweifel: die "Dancing on Ice"-Promis vor ihrer zweiten Kür auf dem Eis - am Sonntag live in SAT.1

Unterföhring (ots) - Bezaubernde Kür oder große Rutschpartie? Sieben Prominente wagen ihren zweiten Tanz auf ...

Premiere bei AIDA: Erstanlauf in Kapstadt mit AIDAaura / AIDA erweitert ab Dezember 2019 Programm mit 14-tägiger Route "Südafrika & Namibia" mit AIDAmira

Rostock (ots) - Am Morgen des 11. Januar 2019 erreichte AIDAaura den Hafen von Kapstadt. Als erstes Schiff der ...

Neuer Opel Zafira Life: So clever kann groß sein

Rüsselsheim (ots) - - In neuer Dimension: Die nächste Generation des Großraum-Pkw fährt vor - In ...

23.11.2015 – 15:17

ZdK - Zentralverband deutscher Konsumgenossenschaften e.V.

Studie zu Genossenschaften beim BMWi vorgestellt - Zentralverband deutscher Konsumgenossenschaften e.V. fordert Erleichterungen für bürgerschaftliches Engagement

Hamburg (ots)

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat im Rahmen des Symposiums "Genossenschaften - modern und zeitgemäß?!" die Studie "Potenziale und Hemmnisse von unternehmerischen Aktivitäten in der Rechtsform der Genossenschaft" vorgestellt. Die Studie zeigt einerseits eine große Zufriedenheit der Genossenschaften mit der Rechtsform, andererseits aber einen Handlungsbedarf für die Politik gerade in Bezug auf Kleinstunternehmungen, wie Dorf- und Weltläden, aber auch Kindertagesstätten.

Der Zentralverband deutscher Konsumgenossenschaften e.V. (ZdK) setzt sich schon seit langer Zeit für Erleichterungen für Kleinstgenossenschaften ein. Dementsprechend forderte der Vorstandssprecher Mathias Fiedler im Rahmen der Podiumsdiskussion: "Wir brauchen für Kleinstinitiativen eine unbürokratische und rechtssichere Form. Der regulatorische Aufwand muss in einem angemessenen Verhältnis zum Risiko und der Wirtschaftskraft der Unternehmung stehen." Die Ankündigung eines neuen Anlaufs für eine solche Rechtsform wird daher vom ZdK ausdrücklich begrüßt.

Der Zentralverband deutscher Konsumgenossenschaften e.V. vertritt als Genossenschaftsverband die Interessen der bei ihm angeschlossenen 372 Genossenschaften. Neben großen Genossenschaften, wie der coop eG in Kiel sind dies in aller Regel kleinere Genossenschaften. Dazu gehören auch Dorf- und Weltläden, für die eine Erleichterung besonders hilfreich wäre.

Weitere Informationen zu der Position des ZdK zur Studie und einen Link zur Studie finden Sie unter: http://www.zdk-hamburg.de/?p=1490

Pressekontakt:

Zentralverband deutscher Konsumgenossenschaften e.V.
Mathias Fiedler
Vorstandssprecher
Mail: presse@zdk.coop
Mobil: 0171 - 6 34 51 06

Original-Content von: ZdK - Zentralverband deutscher Konsumgenossenschaften e.V., übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ZdK - Zentralverband deutscher Konsumgenossenschaften e.V.
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung