Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Friends of Zion Museum mehr verpassen.

22.11.2018 – 11:39

Friends of Zion Museum

Gründer von "The Friends of Zion Museum", Dr. Mike Evans, auf diplomatischem Gipfel mit der Auszeichnung "Lion of Jerusalem" geehrt

Jerusalem, Israel (ots/PRNewswire)

Heute wurde Dr. Mike Evans mit der Auszeichnung "Lion of Jerusalem" auf der Jerusalem Post Diplomatic Conference geehrt. Evans ist ein prominenter christlich-zionistischer Journalist und Gründer von "The Friends of Zion Museum" in Jerusalem und dem Jerusalemer Gebetsteam.

(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/788117/Lion_of_Jerusalem_Award.jpg )

Die Auszeichnung "Lion of Jerusalem wurde Dr. Mike Evans von dem frisch gewählten Bürgermeister von Jerusalem, Moshe Lion, und dem CEO der Jerusalem Post, Ronit Hassin-Hochman, überreicht. Evans nahm die Auszeichnung in Gegenwart des Premierministers Benjamin Netanyahu, der Justizministerin Ayelet Shaked, des Ministers für öffentliche Sicherheit und strategische Angelegenheiten Gilad Erdan, des Chefredakteurs der Jerusalem Post Yaakov Katz, des Vorstands der Israeli Discount Bank Dr. Joseph Bachar und vielen anderen entgegen.

Dr. Mike Evans hat mehr als 40 Jahre damit verbracht, den Staat Israel zu verteidigen und Brücken für ihn in der ganzen Welt zu bauen. Er ist der Gründer von "The Friends of Zion Heritage Center," das zurzeit über 52 Millionen Anhänger auf Facebook verzeichnet und somit über eine der größten Pro-Israel Social-Media-Seiten der Welt verfügt. Seit seiner Eröffnung im Jahr 2015 haben mehr als 200.000 Besucher das Museum besichtigt, einschließlich 127 Diplomaten, 64 Botschafter sowie zahlreiche Präsidenten und Premierminister.

Er ist Mitglied der "Trump-Faith-Initiative" und verlieh die "Friend of Zion"-Auszeichnung an Präsident Donald J. Trump für den "mutigen und historisch bewegenden Umzug der US-amerikanischen Botschaft von Tel Aviv in Israels ewige Hauptstadt Jerusalem". Evans traf sich auch mit dem saudischen Kronprinzen Muhammed bin Salman, dem Kronprinzen Muhammed bin Zayed von den Emiraten und mit dem ägyptischen Präsidenten Abdel Fattah el-Sisi, im Interesse der Verbesserung ihrer Beziehungen zum Staat Israel und um regionale Kooperation zu fördern. Evans ist ein Bestsellerautor der New York Times mit 92 veröffentlichten Büchern.

The Friends of Zion Museum gab bekannt, dass es eine neue Ausstellung zu Ehren des US-amerikanischen Präsidenten Donald J. Trump für seinen Beistand für Israel und für sein echtes Engagement gegenüber der Beziehung zwischen den Vereinigten Staaten und Israel eröffnen wird.

Das "Friends of Zion Heritage Center" ist ein Projekt im Wert von 100 Millionen US-Dollar, das gegenwärtig eine Ideenschmiede, ein Forschungszentrum, ein Botschafter-Institut und eine Online-Universität aufbaut, die alle dazu beitragen, Pro-Israel-Unterstützer auf der ganzen Welt in Bezug auf Israels Geschichte, Herausforderungen und Erfolge auszubilden. Laut Dr. Evans: "Der Erfolg, 50 Millionen Online-Mitglieder zu erreichen, ist der Fähigkeit des FOZ Museums zu verdanken, Menschen auf der ganzen Welt zu erreichen und sie zu Freunden Israels zu machen."

Die Jerusalem Post Diplomatic Conference wurde im Waldorf-Astoria abgehalten und von vielen heute führenden Politikern, Diplomaten, Journalisten, Unternehmern und anderen Weltführern besucht.

Pressekontakt:

Hofit Shalev
+972-3-5449494
hofit@pr360.co.il

Original-Content von: Friends of Zion Museum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Friends of Zion Museum
Weitere Storys: Friends of Zion Museum