PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Klimahaus Bremerhaven mehr verpassen.

28.01.2019 – 16:13

Klimahaus Bremerhaven

FORUM 10 JAHRE KLIMAHAUS

FORUM 10 JAHRE KLIMAHAUS
  • Bild-Infos
  • Download

Klimahaus Bremerhaven 8° Ost: "Forum 10 Jahre Klimahaus" Hochkarätige Veranstaltungen zum zehnjährigen Geburtstag Vorträge und Diskussionen zu aktuellen Klimawandel-Brennpunkten

Presseinformation

Klimahaus Bremerhaven 8° Ost: "Forum 10 Jahre Klimahaus" Hochkarätige Veranstaltungen zum zehnjährigen Geburtstag

Vorträge und Diskussionen zu aktuellen Klimawandel-Brennpunkten

Bremerhaven, Januar 2019.

Mit einer besonderen Veranstaltungsreihe startet das Klimahaus Bremerhaven in sein Jubiläumsjahr 2019. Anlässlich des zehnten Geburtstags am 27. Juni diskutieren Wissenschaftler, Politiker, Verantwortliche und Betroffene im Rahmen des "Forum 10 Jahre Klimahaus" bei fünf unterschiedlichen Veranstaltungen die Entwicklung des Klimawandels und der internationalen Klimapolitik bis heute.

20.02.2019 Die Große Transformation

Den Anfang macht am 20. Februar ab 17 Uhr ein Vortrag des Präsidenten des Wuppertal Instituts, Prof. Uwe Schneidewind, der Thesen und Inhalte seines Buchs "Die Große Transformation: Eine Einführung in die Kunst gesellschaftlichen Wandels" präsentieren wird.

In dem äußerst spannenden Vortrag geht es um die Frage, wie eine zukunftsfähige Energie- und Ressourcenwende gelingen kann oder darum, wie eine fundamentale Transformation unserer Städte, unserer Mobilität und unserer Nahrungsversorgung umzusetzen wäre.

"Das Buch will Politik, Zivilgesellschaft, Unternehmen und jeden einzelnen von uns ermuntern Zukunftskünstler zu werden", betont Schneidewind sein Engagement für eine neue Form der Zukunftskunst, bei der jeder mitmachen kann und sollte.

06.03.2019 Klimawandel vor Gericht

Ein ganz aktuelles und aufrüttelndes Beispiel von persönlicher Betroffenheit vom Klimawandel liefert der zweite Veranstaltungstermin am 6. März ab 18 Uhr: "Klimawandel vor Gericht: Familien klagen gegen die EU-Klimapolitik".

Dabei berichten mit der Familie Recktenwald in Deutschland vom Klimawandel betroffene Bürger von ihrer Situation, ihren Ängsten und ihrer historischen Klage gegen den Europäischen Rat und das Parlament. Gemeinsam mit ihr fordern neun weitere Familien aus Europa, Kenia und Fidschi vor dem Gericht der Europäischen Union einen besseren Schutz ihrer Grundrechte und ein Nachbessern der EU-Klimaziele bis 2030. Ihr Vertreter, der Bremer Umweltrechtler Prof. Winter, wird über die Hintergründe der Klimaklage berichten. Zudem wird die international tätige Umwelt-Fotografin Barbara Dombrowski Ausschnitte aus Ihrem Projekt "Tropic Ice" präsentieren.

23.04.2019 Heisszeit

Nach der ausgeprägten Hitzewelle des vergangenen Jahres steht die Klimafrage überall wieder auf der politischen Agenda. Neue wissenschaftliche Studien sprechen sogar von einer anbrechenden "Heißzeit" und lassen ahnen, dass diese nur durch radikale Veränderungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft abgewendet werden kann. Bezogen auf die Arktis ist das Zwei-Grad-Ziel schon längst überschritten.

"Heisszeit: Der Einfluss der Erderwärmung auf die Polarregionen" lautet dann auch der Titel der dritten Veranstaltung, die am 23. April, ab 18 Uhr stattfinden wird. Die Direktorin des Alfred-Wegener-Instituts und Gewinnerin des Deutschen Umweltpreises 2018, Prof. Antje Boetius, wird von ihren spannenden Expeditionen in die Polarregionen berichten.

Mai 2019 Ein Schritt vor und zwei zurück?

(Genauer Termin wird noch genannt)

"Ein Schritt vor und zwei zurück? Klimapolitik auf dem Prüfstand" lautet der Titel einer Podiumsdiskussion im Mai zur Umsetzung der klimapolitischen Ziele in Deutschland und der EU im Vorfeld der Landtagswahlen in Bremen, zu der hochrangige Politiker und Verantwortliche der Energiewende eingeladen sind. Erwartet werden Gäste, die ihre Sicht auf die Klimapolitik darlegen und dabei klare Standpunkte in der Debatte vertreten.

27.06.2019 Internationales Symposium

Abgeschlossen wird die Veranstaltungsreihe "Forum 10 Jahre Klimahaus" mit dem Internationalen Symposium "From Copenhagen to Katowice - 10 years of climate policy and climate change" am zehnten Geburtstag des Klimahauses Bremerhaven am 27. Juni.

Die einmalige Veranstaltung ist mit internationalen Teilnehmern bestückt und bietet einen Rückblick auf Erfolge und Fortschritte ebenso wie auf Misserfolge und Fehlentwicklungen in der Klimapolitik der Staatengemeinschaft in den vergangenen zehn Jahren - der Zeit, in der das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost diese Entwicklung mitbegleitet und auch mitbestimmt hat.

Weitere Informationen zum Klimahaus erhalten Sie unter:

www.klimahaus-bremerhaven.de

Klimahaus® Bremerhaven 8° Ost

Das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost wird von nahezu 100 Prozent der Besucher weiterempfohlen und zählt zu den meistbesuchten Wissens- und Erlebniswelten Deutschlands. Die Reise um die Erde - immer entlang des achten Längengrades - führt über fünf Kontinente an neun unterschiedliche Orte. Das Klimahaus Bremerhaven ist in dieser Form einzigartig und als Klimaerlebniswelt globaler Vorreiter.

Hier spüren die Besucher nicht nur die Temperaturen und Klimaverhältnisse von Wüsten, tropischen Regenwäldern und der Antarktis, sondern treffen auch auf große Aquarien mit See- und Süßwasserfischen oder Reptilien wie Schlangen und seltene Echsen.

Mit seiner geschwungenen Glasfassade gilt das Gebäude als neues Wahrzeichen Bremerhavens und ist zugleich eines der architektonisch spannendsten Bauwerke Europas.

Ausgezeichnet vom UNESCO-Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung als Lernort der höchsten Kategorie, macht das Klimahaus die Themen Klima und Klimawandel für jede Altersklasse begreifbar. Bob Geldof nennt das Klimahaus Bremerhaven "Einen Liebesbrief an den Planeten".

Holger Bockholt
Pressereferent
 
Klimahaus® Betriebsgesellschaft mbH
Am Längengrad 8
27568 Bremerhaven
Telefon: 0471-902030-28
Fax: 0471-902030-99
 
Mail      bockholt@klimahaus-bremerhaven.de
Internetwww.klimahaus-bremerhaven.de
 
Geschäftsführer: Arne Dunker
Amtsgericht Bremen
HRB: 5298
Ust-IdNr: DE 238738294