Klimahaus Bremerhaven

Sonderausstellung "Ozeane im Wandel" ab 4. Dezember im Klimahaus

Sonderausstellung "Ozeane im Wandel" ab 4. Dezember im Klimahaus
Ammoniten lebten über 300 Millionen Jahre in den Weltozeanen. Bildnachweis: MARUM – Zentrum für Marine Umweltwissenschaften, Universität Bremen; V.Diekamp

Ein Dokument

Einen ferngesteuerten Unterwasserroboter lenken oder mit dem Film "MARUM Quest" auf Tauchfahrt gehen - diese und viele weitere einzigartige Einblicke bietet die neue Sonderausstellung "Ozeane im Wandel". Darin geht es um die Entstehung der Weltmeere und den wechselseitigen Einfluss von Mensch und Ozean.

Vom 5. Dezember 2017 bis zum 25. Mai 2018 gibt die interaktive Sonderausstellung "Ozeane im Wandel" im Klimahaus Bremerhaven 8° Ost einzigartige Einblicke in die Entstehung der Weltmeere und den wechselseitigen Einfluss von Mensch und Ozean. Auf 400 Quadratmetern erfahren die Besucher, wie sich die Meere entwickelt und verändert haben und entdecken die Forschung in den faszinierenden Landschaften der Tiefsee. Die Folgen des Klimawandels für die Ozeane werden erklärt und wie die Meere nachhaltig geschützt werden können.

Wir freuen uns, wenn wir Sie bei der Eröffnungsveranstaltung am 4. Dezember begrüßen können:

16:00 Uhr Einlass

16:15 Uhr Begrüßung

16:30 Uhr Rückblick auf das Wissenschaftsjahr "Meere und Ozeane" 2016/2017 durch den BMBF und Podiumsdiskussion mit Experten des MARUM - Zentrum für Marine Umweltwissenschaften, dem Alfred-Wegener-Institut, dem Leibnitz-Zentrum für Marine Tropenforschung und dem Deutschen Zentrum für Marine Biodiversitätsforschung.

17:30 Uhr Empfang

18:00 Uhr Besichtigung der Sonderausstellung

Um entsprechend planen zu können, bitten wir um eine kurze und formlose Anmeldung per E-Mail an boening@klimahaus-bremerhaven.de oder telefonisch unter 0471 902030-28. Als Ansprechpartner steht Ihnen die Pressereferentin des Klimahauses, Nicole Böning, zur Verfügung.

Die Pressemitteilung zur Eröffnung der Sonderausstellung im Klimahaus und das entsprechende Bildmaterial befinden sich im Anhang dieser E-Mail.

Beste Grüße

Carmen Susanne Fuseler

Pressereferentin/Press Officer

***

Presseinformation

Ozeane im Wandel - Entstehung, Forschung, Schutz

Das Klimahaus zeigt ab dem 4. Dezember 2017 eine neue interaktive Sonderausstellung

Bremerhaven, November 2017. Mit der interaktiven Sonderausstellung "Ozeane im Wandel" gibt das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost zwischen dem 5. Dezember 2017 und dem 25. Mai 2018 einzigartige Einblicke in die Entstehung der Weltmeere und den wechselseitigen Einfluss von Mensch und Ozean. Auf 400 Quadratmetern erfahren die Besucher, wie sich die Meere entwickelt und verändert haben, lernen über das Leben und Überleben an den Küsten und entdecken die Forschung in den faszinierenden Landschaften der Tiefsee. Die Ausstellung zeigt außerdem mittels Bilder und Videos eindrucksvoll, welche Folgen der Klimawandel für die Ozeane hat und erklärt, wie man die Meere nachhaltig schützen kann. Zu den Highlights der Sonderausstellung gehört ein ferngesteuerter Unterwasserroboter und der beeindruckende Film "MARUM Quest, der die Besucher mit auf Tauchfahrt nimmt. Außerdem können die Besucher testen, wie es sich anfühlt in einem Tiefseetauchboot zu sitzen.

Im Zeichen des Wissenschaftsjahres "Meere und Ozeane"

Die Eröffnung am 4. Dezember 2017 steht ganz im Zeichen des Wissenschaftsjahres "Meere und Ozeane" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Drei Experten aus renommierten Forschungseinrichtungen werden gemeinsam über den Einfluss des Klimawandels auf die Ozeane diskutieren: Prof. Dr. Michael Schulz vom Zentrum für Marine Umweltwissenschaften in Bremen, Dr. Tim Rixen vom Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung in Bremen und Prof. Dr. Ingrid Kröncke vom Senckenberg am Meer in Wilhelmshaven. Außerdem freut sich das Klimahaus darauf, einen Vertreter des BMBF begrüßen zu dürfen. Für Besucher ist die Sonderausstellung ab dem 5. Dezember geöffnet.

Von der Entstehung Meere bis zur modernen Tiefseeforschung

Wesentlicher Bestandteil der Sonderausstellung "Ozeane im Wandel" im Klimahaus Bremerhaven ist die Wanderausstellung des MARUM (Zentrum für Marine Umweltwissenschaften an der Universität Bremen), die unter dem Titel "MeerErleben" bereits durch ganz Deutschland getourt ist. Gleich zu Beginn tauchen die Besucher in die Entstehung und Geschichte der Ozeane ein. Sie lernen, wie Plattentektonik und Vulkanismus das Gesicht der Erde geprägt haben und entdecken die urzeitlichen Bewohner der Meere wie zum Beispiel die Ammoniten und die gewaltigen Mosasaurier.

Anschließend reisen die Besucher in die heutige Zeit. Am Beispiel der Nordsee zeigt die Sonderausstellung, wie die Menschen früher mit Sturmfluten und Überschwemmungen umgingen und wie sich der Meeresspiegelanstieg in Zukunft auf das Leben an der Küste auswirken wird. Auf dem Weg in die Zukunft gibt es außerdem jede Menge moderne Technik zu entdecken. Zum Beispiel können die Besucher selbst zum Pilot eines ferngesteuerten Unterwasserroboters werden. Oder sie probieren aus, wie es sich im Tiefseeboot "Jago" anfühlt.

Ergänzt werden die Ausstellungsstücke des MARUM durch Exponate der Kooperationspartner. Dazu gehören das Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven, das GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel, die Hochschule Bremerhaven, die Hochschule für Künste in Bremen und das Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung in Bremen. Der Besuch der Sonderausstellung ist im Eintritt für das Klimahaus enthalten.

www.klimahaus-bremerhaven.de

Klimahaus® Bremerhaven 8° Ost

Das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost wird von nahezu 100 Prozent der Besucher weiterempfohlen und zählt zu den meistbesuchten Wissens- und Erlebniswelten Deutschlands. Die Reise um die Erde - immer entlang des achten Längengrades - führt über fünf Kontinente an neun unterschiedliche Orte und ist in dieser Form weltweit einzigartig. Hier spüren die Besucher nicht nur die Temperaturen und Klimaverhältnisse von Wüsten, tropischen Regenwäldern und der Antarktis, sondern treffen auch auf große Aquarien mit See- und Süßwasserfischen oder Reptilien wie Schlangen und seltene Echsen.

Mit seiner geschwungenen Glasfassade gilt das Gebäude als neues Wahrzeichen Bremerhavens und ist zugleich eines der architektonisch spannendsten Bauwerke Europas. Ausgezeichnet vom UNESCO-Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung als Lernort der höchsten Kategorie, macht das Klimahaus die Themen Klima und Klimawandel für jede Altersklasse begreifbar. Bob Geldof nennt das Klimahaus Bremerhaven "Einen Liebesbrief an den Planeten".

Carmen Susanne Fuseler
Pressereferentin/Press Officer
 
Klimahaus® Betriebsgesellschaft mbH
Am Längengrad 8
27568 Bremerhaven
Telefon: 0471-902030-28
Fax: 0471-902030-99
 
Mail      fuseler@klimahaus-bremerhaven.de
Internetwww.klimahaus-bremerhaven.de
 
Geschäftsführer: Arne Dunker
Amtsgericht Bremen
HRB: 5298
Ust-IdNr: DE 238738294 

Original-Content von: Klimahaus Bremerhaven, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: Klimahaus Bremerhaven

Das könnte Sie auch interessieren: