Knip Deutschland GmbH

Hollywood-Stars und Fußballprofis: Diese Promis haben die teuersten Versicherungen
Knip-Studie ermittelt die Top10

Superstars und ihre ganz speziellen Versicherungen: Welcher Star ist am besten versichert? Das verrät eine aktuelle Studie von Knip - die Versicherungsexperten. / Hollywood-Stars und Fußballprofis: Diese Promis haben die teuersten Versicherungen / Knip-Studie ermittelt die Top10 / Weiterer Text über ots... mehr

Berlin (ots) - Ob XXL-Beine oder sexy Po: Fast alles kann man versichern. Das Versicherungsportal knip.de hat die Top 10 der teuersten Star-Körper gefunden.

Ob Mariah Carey oder Cristiano Ronaldo: Superstars sind weltweit bekannte Marken. Kein Wunder, dass die Größen aus Sport und Show-Business ihre Markenzeichen bestens versichern. Das Versicherungsportal knip.de hat in einer Top 10 die teuersten Star-Versicherungen untersucht - mit erstaunlichen Ergebnissen. Auf Platz 1: Pop-Star Mariah Carey. Ihre Beine sind für rund 730 Millionen Euro versichert!

Auf Platz 2 liegt Fußballstar Cristiano Ronaldo, dessen Beine es auf rund 140 Millionen Euro bringen. Würde er sich eine schwere Verletzung zuziehen, so könnte er diese Versicherungssumme kassieren.

Wie kommt man auf einen so hohen Versicherungswert? Marcus Ruske, Experte des Verbraucherportals knip.de: "Je wichtiger ein Körperteil, desto höher die Summe. Sänger und Sportler brauchen ihre Beine für Auftritte und Werbespots, daher sind diese hoch versichert."

Platz 3 belegt Sängerin Janet Jackson. Der Wert ihrer Po-Versicherung stieg nach einem Sturz auf 45 Millionen Euro. Die Beine von Sängerin Taylor Swift sind mit 36 Millionen Euro versichert und damit auf Platz 4. Das Lächeln von Schauspielerin Julia Roberts liegt auf Platz 5: Nimmt das bekannte Lächeln der Pretty Woman ernsthaft Schaden, dann werden Experten zufolge 21 Millionen Euro fällig.

Marcus Ruske vom Versicherungsportal knip.de: "Deutsche Stars sind selten so teuer. So sind die Beine von Top-Model Heidi Klum mit rund 2,5 Millionen vergleichsweise günstig taxiert." Für normale Arbeitnehmer gilt: Wer in einem Unternehmen angestellt ist, muss keine einzelnen Körperteile versichern. Experten raten dann jedoch zu einer Berufsunfähigkeitsversicherung.

Die Top 10 der teuersten Promi-Versicherungen:

Platz 1:  Mariah Carey, Beine für 750 Mio. Euro 
Platz 2:  Cristiano Ronaldo, Beine für 140 Mio. Euro 
Platz 3:  Janet Jackson, Po für 45 Mio. Euro 
Platz 4:  Taylor Swift, Beine für 36 Mio. Euro 
Platz 5:  Julia Roberts, Lächeln für 21 Mio. Euro 
Platz 6:  Jennifer Lopez, Po für 20 Mio. Euro 
Platz 7:  Kim Kardashian, Po für 19 Mio. Euro 
Platz 8:  Daniel Craig, Körper für 8 Mio. Euro 
Platz 9:  Tom Jones, Brusthaar für 5,5 Mio. Euro 
Platz 10: Bruce Springsteen, Stimme für 5 Mio. Euro 

Knip ist Europas erster und größter digitaler Versicherungsmakler. Verbraucher können mit der kostenlosen Lösung ihre Versicherungen bündeln, optimieren und wechseln. Die App zeigt aktuelle Verträge, Policen und Beiträge. Technologiegestützt identifizieren die Versicherungsexperten Optimierungsmöglichkeiten für die Verbraucher und beraten im Chat und telefonisch zu Schutz und Tarifen. Knip bietet unabhängige und transparente Beratung, die Versicherungsexperten erhalten keine Provision. Die Knip-App ist als iOS- und Android-Version verfügbar. Knip ist TÜV geprüft und arbeitet mit sicherer SSL-Verschlüsselung auf Bankenniveau. Die Knip AG wurde 2013 von Dennis Just in Zürich gegründet und ist mit 110 Mitarbeitern in Deutschland und der Schweiz erfolgreich. www.knip.de

Pressekontakt Knip AG:

Michael Divé
Leiter Unternehmenskommunikation
Email: michael.dive@knip.ch
Telefon: 030 / 305 77 00 6828
www.knip.de

Original-Content von: Knip Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Knip Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: