PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Stars of Science mehr verpassen.

20.10.2019 – 07:00

Stars of Science

Stars of Science strahlt historische Doppelausscheidung aus

Doha, KatarDoha, Katar (ots/PRNewswire)

Zum ersten Mal in der Geschichte von Stars of Science, der Edutainment-Reality-TV-Show der Qatar Foundation, wies die Jury in der Folge am gestrigen Abend zum Thema Technikprototypen zwei Innovatoren zurück, was die erste Doppelauscheidung der Show darstellte. Sowohl Imadeddine Azzouz als auch Mohamed Kharrat gelang es nicht, die Funktionalität ihrer Prototypen zu beweisen, was zu ihrem Ausscheiden aus der elften Staffel führte.

Um die Multimedia-Pressemitteilung anzuzeigen, klicken Sie bitte auf: https://www.multivu.com/players/uk/8628551-stars-of-science-historic-double-elimination/.

"Bei technologischen Innovationen, die eine Auswirkung auf menschliche Leben haben, darf es keinen Spielraum für Fehler geben", so Professor Fouad Mrad, Mitglied der Jury von Stars of Science. "Obwohl es keine Garantie für die Ergebnisse bei experimentellen Innovationen gibt, muss ein Erfinder in der Lage sein, mit allen Herausforderungen in jeder Phase seiner Produkterstellung fertigzuwerden, und das ist der Grund, warum wir die höchsten Standards in Bezug auf wissenschaftliche Kompetenz und Integrität wahren."

Teilnehmer erhielten vor der Folge vier Wochen Zeit zur Produktion eines technischen Prototyps, der die Machbarkeit der computergestützten Designpläne und Algorithmus-Ablaufdiagramme ihres Projekts demonstriert.

Imaddedines "Scanner für gesunde Atmung" (Health Breath Scanner) wurde entwickelt, um anhand der Atmung eines Menschen Krebs zu erkennen. Es erfordert jedoch langwierige wissenschaftliche Forschung, um die biologischen Marker im Atem einer Person zu identifizieren, die das Vorhandensein der Krankheit anzeigen würden. Dies ist ein Projekt, das Imadeddine außerhalb der Show durchführen muss. Vergleichsweise dazu wurden Mohameds "Intelligente Badehosen" (Smart Swimming Shorts) entwickelt, um unmittelbar bevorstehende Ertrinkungsfälle zu erkennen und zu verhindern, aber sie bestanden einfache Tests nicht und konnten sich in einer fingierten Notsituation nicht wie vorgesehen aufblasen. Letztendlich hatte die Jury keine andere Wahl, als beide vom Wettbewerb auszuschließen.

Anwar al-Mujarkesh, der in der fünften Staffel 2013 teilnahm, kehrte zurück, um die Folge gemeinsam mit dem langjährigen Moderator der Show, Khaled Al Jumaily, zu präsentieren. Er nahm die Gelegenheit wahr, die ausgeschiedenen Teilnehmer dazu zu ermutigen, mit ihrer Innovationstätigkeit fortzufahren, und er freute sich über seine Rückkehr zur Show aus einer neuen Perspektive.

Anwar war genauso überrascht wie alle anderen, als sich die Jury für eine doppelte Ausscheidung entschied. "Die Show stellt Innovatoren Herausforderungen aus gutem Grund, denn schließlich erfordert die Markteinführung eines neuen Produktes ernsthaftes Engagement und Fachwissen. Aber ich bin froh, dass nicht ich heute vor der Jury stehen musste", sagte er.

Die übrigen Teilnehmer, Nuha Abu Yousef, Abdulrahman Saleh Khamis, Husam Sameer, Anfal Al Hamdani und Youssef El Azouzi, werden in der letzten Staffelfolge zum Thema Prototypen zur Phase der Prototyp-Produktion weitergehen, die am Samstag auf acht Kanälen in der Region ausgestrahlt werden wird.

Photo - https://mma.prnewswire.com/media/1012654/Stars_of_Science_Season_11_Top_5.jpg

Pressekontakt:

Maram Alibrahim - Weber Shandwick
SOS@webershandwick.com
+974-3107-3584

Original-Content von: Stars of Science, übermittelt durch news aktuell