Das könnte Sie auch interessieren:

Premiere des SUPER COMMUNICATION LAND by news aktuell morgen in Hamburg

Hamburg (ots) - Morgen startet die dpa-Tochter news aktuell ihr neues Event-Format SUPER COMMUNICATION LAND ...

Tierquälerei:Drei Jahre Gefängnis für Gütesiegel-Schweinemäster / Historisches Urteil gegen den rechtsfreien Raum in der Massentierhaltung

Ulm (ots) - Am Freitag den 15.03.2019 verurteilte das Amtsgericht Ulm einen Massentierhalter aus Merklingen ...

Schlagerbarde macht den "Bachelor" platt! Lucas Cordalis gewinnt gegen Paul Janke / "Schlag den Star" überzeugt mit 14,4 Prozent Marktanteil

Unterföhring (ots) - Spannend bis zum Schluss: Lucas Cordalis und Paul Janke liefern sich bei "Schlag den ...

16.02.2018 – 08:00

Berliner Korrespondentenbüro

Kasachstan blickt auf erfolgreiche Ratspräsidentschaft im UN-Sicherheitsrat zurück
Mehr als zwanzig Sitzungen zu aktuellen Krisenthemen

Berlin (ots)

Eine beispiellose Bilanz zieht Kasachstan nach seinem Vorsitz im UN-Sicherheitsrat, dem mächtigsten Gremium der Vereinten Nationen. Mehr als zwanzig Sitzungen zu aktuellen globalen Themen wurden unter der Führung des zentralasiatischen Landes abgehalten - mehr als unter alle anderen Vorsitzländern bisher.

Kasachstan versuchte, die wirklich wichtigen Themen der Gegenwart zu besprechen. Das Themenspektrum reichte von Nordkorea bis Afghanistan. Kasachstans Präsident Nursultan Nasarbajew, für den die Funktion im Weltsicherheitsrat höchste Priorität hatte, blickt auf einen erfolgreichen Vorsitz seines Landes zurück. Nasarbajew ist bestrebt, Kasachstan durch sein konstruktives Engagement in internationalen Fragen eine Rolle auf der geopolitischen Bühne einzunehmen.

Vor allem der Beginn der direkten Gespräche zwischen Nordkorea und Südkorea wurde von Kasachstan sehr begrüßt und gefördert. Der Dialog eröffne Möglichkeiten, das Vertrauen auf der koreanischen Halbinsel wiederherzustellen, die Spannungen zu verringern, Schritte zur militärischen Deeskalation zu machen und eines Tages zu einer atomwaffenfreien Region beizutragen.

Kasachstan benützte seinen Vorsitz auch dazu, Afghanistan mehr internationale Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Vor allem die strategische Entwicklung Afghanistans und Zentralasiens machte Kasachstan zu einem der zentralen Themen der Präsidentschaft. Dass erstmals seit 2010 Vertreter des UN-Sicherheitsrates Afghanistan besucht haben, ist auf die Initiative Kasachstans zurückzuführen.

Ein weiteres Topthema war die Nichtverbreitung der Massenvernichtungswaffen. Nasarbajew machte dazu in einer Rede den Vorschlag, effiziente Regeln zu schaffen, um die Beschaffung und Verbreitung von Massenvernichtungswaffen wirklich zu ächten und bestrafen. Außerdem müsse der Atomwaffensperrvertrag besser kontrolliert werden.

Pressekontakt:

Alex Weiden, Berliner Korrespondentenbüro
E-Mail: weiden@rg-rb.de
Tel. +49 30 2639 3328

Original-Content von: Berliner Korrespondentenbüro, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Berliner Korrespondentenbüro
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung