MediBeacon Inc.

MediBeacon(TM) Inc. übernimmt Mannheim Pharma & Diagnostics

St. Louis (ots/PRNewswire) - Technologie ermöglicht Messung der Nierenfunktion in vorklinischen Anwendungen

Das in St. Louis ansässige Unternehmen MediBeacon(TM) Inc., Hersteller proprietärer, nichtinvasiver Systeme für die Echtzeitüberwachung der Nierenfunktion, gastrointestinalen Permeabilität und andere lichtaktivierte diagnostische Untersuchungen, hat die Übernahme von Mannheim Pharma & Diagnostics, eines Biotech-Unternehmens mit Sitz in Mannheim, Deutschland abgeschlossen.

MediBeacon wird die Verbreitung des Einsatzes der Technologie von Mannheim Pharma & Diagnostics an führenden medizinischen Fakultäten, Lehrkrankenhäusern, Forschungsinstituten und in Pharmaunternehmen fortsetzen. Der Einsatz der Technologie verbessert die vorklinische Bewertung von Nierentherapeutika, Evaluierung der Nephrotoxizität und das fundamentale Verständnis der Nierenfunktion bei Tieren.

Sein einzigartiges Gerät, das die Größe einer kleinen Münze hat, wird auf dem Tierkörper platziert. Den Forschern wird es ermöglicht, die Nierenfunktion des Tiers zu berechnen und deren Entwicklung im Laufe der Zeit zu überwachen - ohne dass das Tier zur Beobachtung fixiert werden muss. Ein fluoreszierender Stoff, der durch die Niere vollständig abgebaut wird, wird verabreicht. Das Gerät ist für den Einsatz am Menschen nicht zugelassen. Mannheim Pharma & Diagnostics hat zudem mehrere Patente, die mit seiner transdermalen Nierenfunktionsmessmethode in Verbindung stehen.

Die erworbene Technologie stellt eine Erweiterung des soliden Bestands an geistigem Eigentum von MediBeacon einschließlich eines Portfolios von Kontrastmitteln dar. Das System von MediBeacon, das für den Einsatz am Menschen entwickelt wurde, befindet sich zurzeit in der klinischen Prüfphase. Dieses System besteht aus einem optischen Hautsensor und einem proprietären Stoff, dessen Leuchtkraft durch Licht aktiviert wird. Der Schwerpunkt von MediBeacon liegt auf der Entwicklung eines Systems zur Überwachung der Nierenfunktion, das Ärzten eine ununterbrochene Echtzeit-Überwachung der Nierenfunkton von Patienten oder die Messung der glomerulären Filtrationsrate (GFR) ermöglicht. Die Ergebnisse der ersten klinischen Studien wurden 2015 während der American Society of Nephrology (ASN) Kidney Week präsentiert.

Im Hinblick auf die betrieblichen Prozesse wird MediBeacon kontinuierliche Investitionen in die Organisation von Vertrieb und der technischen Entwicklung tätigen, für deren Leitung in Europa Dr. Daniel Schock-Kusch verantwortlich ist. Dr. Schock-Kusch ist einer von drei Ph.D.-Forschern, die zum europäischen angegliederten Unternehmen von MediBeacon gestoßen sind. Des Weiteren stößt Dr. Johannes Pill, Arzt, Mitgründer und ehemaliger CEO von Mannheim Pharma & Diagnostics, als Berater zu MediBeacon.

"Die Vertriebs- und Marketingerfahrung von MediBeacon und sein starkes Portfolio geistigen Eigentums werden uns dabei unterstützen, die Nierengesundheit positiv zu beeinflussen und andere diagnostische Anwendungen zu verbessern", erklärt Professor Pill.

"Diese Übernahme sichert für das Unternehmen enormes technisches Talent und wird es MediBeacon ermöglichen, schnell auf den wichtigen Markt der Forschung und Tiergesundheit vorzudringen", erklärt Dr. Richard Dorshow, Mitgründer und Chief Scientific Officer von MediBeacon.

Die Investoren von MediBeacon sind u. a. Pansend Life Sciences, LLC, ein hundertprozentiges Tochterunternehmen von HC2 Holdings, Inc.

Über MediBeacon Inc.

MediBeacon wurde 2012 gegründet, um das Programm optischer Diagnostik von Mallinckrodt, der Arzneimittelsparte von Covidien, zu übernehmen. Ziel von MediBeacon ist es, biokompatible Diagnostik für die physiologische Überwachung, computerunterstützte Chirurgie und bildgebende Darstellung von Erkrankungen beim Menschen auf den Markt zu bringen. Verschiedene Produktkonzepte auf diesen Gebieten sind im Bestand des geistigen Eigentums von MediBeacon enthalten.

Weiterführende Informationen über MediBeacon: www.medibeacon.com.

Über HC2 Holdings, Inc.

HC2 Holdings, Inc. ist eine börsennotierte, diversifizierte Holding-Gesellschaft, deren Betriebszweck es ist, Unternehmen zu übernehmen und zu vergrößern, die langfristig und nachhaltig freien Cashflow und attraktive Renditen generieren können, um den Nutzen für alle Stakeholder zu maximieren. HC2 verfügt über eine vielseitige Palette von Divisionen in sieben Geschäftsbereichen (reportable segments): Manufacturing, Marine Services, Utilities, Telecommunications, Insurance, Life Sciences und Others. Unter den größten Divisionen von HC2 befinden sich Schuff International, Inc., ein führendes Unternehmen für Baustahlproduktion und -bau in den Vereinigten Staaten, und Global Marine Systems Limited, ein führender Technik- und Unterwasserdienstleister für den Bereich der Unterwasserkabelinfrastruktur. Das 1994 gegründete Unternehmen HC2 hat seinen Hauptsitz in Herndon, Virginia.

Belehrung hinsichtlich zukunftsbezogener Aussagen

Safe Harbor Statement gemäß dem Private Securities Litigation Reform Act von 1995: Diese Pressemitteilung und bestimmte mündliche Aussagen unserer Vertreter können hin und wieder zukunftsbezogene Aussagen enthalten. Zukunftsbezogene Aussagen enthalten generell Informationen, die Handlungen, Ereignisse, Ergebnisse, Strategien und Erwartungen beschreiben, und zeichnen sich durch die Verwendung der Ausdrücke "glauben", "erwarten", "beabsichtigen", "vorhersehen", "planen", "streben nach", "schätzen", "prognostizieren", "können", "werden", "könnte", "möglicherweise", "fortsetzen" oder ähnlicher Ausdrücke aus. Diese Aussagen basieren auf den Überzeugungen und Annahmen des Managements von HC2 und des Managements verbundener Unternehmen von HC2. Das Unternehmen ist der Überzeugung, dass diese Urteile gerechtfertigt sind, doch Sie müssen berücksichtigen, dass diese Aussagen keine Garantien für Leistungen und Ergebnisse darstellen und die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens wesentlich von den in zukunftsbezogenen Aussagen mitgeteilten abweichen können. Dafür sind zahlreiche verschiedene wichtige - sowohl positive als auch negative - Faktoren verantwortlich, die in den späteren standardisierten Berichten, den Formularen 10-K, 10-Q und 8-K, mit der Veröffentlichung geändert oder ergänzt werden können. Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Ereignisse und Entwicklungen abweichen können, sind z. B.: Kapitalmarktbedingungen; ob die verbundenen Unternehmen von HC2 dazu in der Lage sind, Nettoeinnahmen und Cashflow in ausreichender Menge zu generieren, um Umlaufvermögen auf vorgelagerte Prozesse zu verteilen; Eigenschaften des Handels von HC2-Stammaktien; ob HC2 und seine verbundenen Unternehmen dazu in der Lage sind, geeignete Übernahmechancen zu identifizieren; ob wir dazu in der Lage sind, Effizienzen, Kosteneinsparungen, Verbesserungen der Einnahmen und Margen, Wachstum, Skaleneffekte und andere erwartete Vorteile strategischer Transaktionen umzusetzen oder zu erreichen; die Integration der Rechnungslegung übernommener Unternehmen oder von Übernahmekandidaten; unser Erfolg beim Abschließen von laufenden und zukünftigen Übernahmeverhandlungen und Veräußerungstransaktionen; Prozesse und andere eventuell anfallende Verpflichtungen; Änderungen bei Richtlinien, Steuern und Risiken, die sich auf die Leistung der Divisionen von HC2 auswirken können. Weiterführende Informationen zu diesen und anderen Faktoren entnehmen Sie bitte unseren bei der Securities and Exchange Commission eingereichten Unterlagen, darunter unser neuester standardisierter Jahresbericht, Formular 10-K, die Quartalsberichte auf Formular 10-Q und aktuellen Berichte auf Formular 8-K.

Zukunftsbezogene Aussagen sind keine zuverlässige Informationsquelle. Alle zukunftsbezogenen Aussagen im Namen des Unternehmens oder von Vertretern des Unternehmens unterliegen der obigen Belehrung. Solche Aussagen gelten ausschließlich zum Datum der Aussage und das Unternehmen lehnt jede Verpflichtung ab, zukunftsbezogene Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu ändern, sei es aufgrund von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen oder aus sonstigen Gründen.

Pressekontakt:

:
Steven J. Hanley
MediBeacon Inc.
Büro: +1 314-269-5808
E-Mail: Hanley@medibeacon.com
www.medibeacon.com
Für weiterführende Informationen zu HC2 Holdings, Inc. wenden Sie sich
bitte an:
Andrew G. Backman
Managing Director - Investor Relations & Public Relations
abackman@hc2.com
+1 212-339-5836

Original-Content von: MediBeacon Inc., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MediBeacon Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: