HORIBA-MIRA

HORIBA MIRA eröffnet fortschrittliches Abgas-Testzentrum im Wert von 8 Mio. GBP

Nuneaton, England (ots/PRNewswire) -

- Neues Zentrum entwickelt als Reaktion auf erhöhte Kontrollen bei 
  Abgaswerten für Fahrzeuge  
- Zentrum wird Abgasuntersuchungen im Rahmen von  globaler Compliance
  anbieten   

HORIBA MIRA - ein weltweit führender Anbieter von fortschrittlicher Technik, Forschung und Produktprüfung - erweitert seine Prüfungs- und Engineering-Fähigkeiten im Zuge der offiziellen Eröffnung seines dedizierten fortschrittlichen Abgas-Testzentrums (Advanced Emissions Test Centre, AETC).

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/529976/HORIBA_MIRA_AETC___Analyser_Room.jpg )

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/529977/HORIBA_MIRA_AETC___Climatic_Test_Cell.jpg )

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/529979/HORIBA_MIRA_AETC___Multiple_vehicle_soak_space.jpg )

Entwickelt als Reaktion auf eine erhöhte Kontrolle bei den Abgaswerten sowie einer neuen Gesetzgebung, die umfangreiche und zunehmend komplexe Prüfmethoden erfordert, stellt das AETC eine Investition von insgesamt fast 8 Mio. GBP in die technischen Anlagen von HORIBA MIRA dar.

Die AETC-Anlagen bieten Testmöglichkeiten für die globale Compliance, einschließlich dem weltweit einheitlichen Testverfahren für leichtgewichtige Nutzfahrzeuge in Bezug auf Euro 6d (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), sowie die Einbeziehung von Test-Fähigkeiten zu Emissionen im praktischen Fahrbetrieb (Real World Driving Emissions, RDE).

Die 12.000 Quadratfuß große Anlage wird heute offiziell von Herrn Atsushi Horiba, dem Chairman, CEO und President von HORIBA eröffnet.

Die Anlage befindet sich am Hauptsitz von HORIBA MIRA in Nuneaton, Großbritannien und konzentriert sich auf einen allradgetriebenen (4WD) Klimarollenprüfstand. Sie umfasst drei individuelle klimatechnische Vorkonditionierkammern und eine Vorkonditionierkammer mit Umgebungstemperatur. Die Kombination aus dem 4WD-Prüfstand, den vielfältigen klimatischen Bedingungen und den hochmodernen HORIBA-Emissionssystemen ermöglicht die Bestimmung von Abgasschadstoffen bei verschiedenen klimatischen Bedingungen, d. h. von Temperaturen von -20°C bis 35°C. Die Ingenieure der Anlage arbeiten eng mit den Fahrzeugherstellern zusammen und bieten die volle Bandbreite an Emissionsprüfungen, die den aktuellen und voraussichtlichen zukünftigen Emissionsvorschriften entsprechen - einschließlich der zusätzlichen Typgenehmigung für RDE.

Die neue Anlage hat bei HORIBA MIRA eine Reihe neuer, qualitativ hochwertiger technischer Arbeitsplätze geschaffen, was sich bis 2018 im Zuge der Kapazitätsausweiterung weiter ausdehnen wird.

George Gillespie OBE (Officer des Order of the British Empire) und CEO von HORIBA MIRA, kommentierte: "Wir sind unglaublich stolz gemeinsam mit der HORIBA Gruppe die offizielle Eröffnung unseres neuen Advanced Emissions Test Centre zu begehen. Fahrzeughersteller haben nun Zugang zu erstklassigen Einrichtungen und Ingenieuren, die an einem einzigen Standort an unserem Hauptsitz in Mittelengland untergebracht sind, um sicherzustellen, dass ihre Fahrzeuge den neuen Emissionsvorschriften entsprechen.

"Die Eröffnung des AETC steht für unser Engagement im Hinblick auf die Zusammenarbeit mit unseren Kunden, um weltweit führende Produkte durch unser umfangreiches Know-how und modernste Einrichtungen zu entwickeln. So stärken wird unsere Position als weltweit führendes Unternehmen im Bereich fortgeschrittener Technik."

Die strategische Investition von 8 Mio. GBP wurde von der HORIBA Gruppe getätigt und bringt die Gesamtinvestition auf fast 25 Mio. GBP, seit MIRA im Juli 2015 zu HORIBA kam. Das Zentrum ist das erste, das sechs Gruppengesellschaften von HORIBA zusammenbringt, darunter HORIBA Japan und HORIBA MIRA, die gemeinsam das Projektmanagement, den Bau und die Integration leiten, sowie HORIBA Test Automation in Großbritannien, HORIBA UK, HORIBA France und HORIBA Europe.

Das AETC ist die erste neu erbaute Testanlage, die seit 2014 bei HORIBA MIRA eröffnet wird. Die Einweihung folgt den jüngsten Investitionen in den MIRA Technology Park, der nun in Phase 2 seiner Entwicklung steht. Der MIRA Technology Park wird bis 2025 fertiggestellt sein und ist im Begriff als führendes Automobiltechnologie-Cluster weltweit an Anerkennung zu gewinnen und ein breiteres Interesse als ein strategischer FuE-Standort für die Transportwirtschaft innerhalb Europas auf sich zu ziehen.

Pressekontakt:

//www.horiba-mira.com oder kontaktieren Sie +44 2476 355 000. Weitere
Informationen zu HORIBA MIRA erhalten Sie über: Laura Rogers oder
Bethany Haller bei Grayling unter +44 1212 652 760 oder per E-Mail
unter horiba-mira@grayling.com. Für den Download von Videoinhalten zu
HORIBA MIRAs neuem AETC besuchen Sie bitte:
https://media.horiba-mira.com.

Original-Content von: HORIBA-MIRA, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HORIBA-MIRA

Das könnte Sie auch interessieren: