Engagement Global gGmbH

Kommunale Partnerschaften stärken

Internationaler Austausch mit den Kommunen Osteuropas. Foto: Barbara Frommann

Kommunale Partnerschaften mit Osteuropa sind Thema einer Konferenz, die vom 23. bis 25. Oktober 2017 in Esslingen am Neckar stattfindet.

Bonn/Esslingen, 16. Oktober 2017. Bis zu 90 Teilnehmende aus verschiedenen deutschen Städten und deren osteuropäischen Partnerstädten werden zur ersten Konferenz "Kommunale Partnerschaften mit Osteuropa" in Esslingen erwartet. Darunter sind Bürgermeister und Bürgermeisterinnen sowie Fachkräfte aus den Verwaltungen und aus der Zivilgesellschaft.

Die osteuropäischen Gäste kommen aus Serbien, Bosnien-Herzegowina, Belarus, Republik Moldau und Mazedonien. Neben den größeren Städten wie Nürnberg, Dresden oder Bonn haben auch kleinere Gemeinden Deutschlands Partnerschaften mit osteuropäischen Kommunen, wie beispielsweise Langenhagen, Bühl und Bersenbrück. Aus Esslingens Partnerstadt Molodetschno in Belarus nimmt eine siebenköpfige Delegation an der Konferenz teil.

Esslingens Bürgermeister Dr. Markus Raab und Ulrich Kaltenbach, der stellvertretende Referatsleiter für Länder, Kommunen und entwicklungspolitische Bildungsarbeit im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, eröffnen am 23. Oktober 2017 die Konferenz im Esslinger Rathaus. Oberbürgermeister Dr. Jürgen Zieger empfängt alle Teilnehmenden am Abend des 24. Oktober 2017 in der Schickhardt-Halle des Rathauses.

Die Konferenz hat drei zentrale Anliegen:

1. die kommunalen Partnerschaften stärken,
2. den Fachaustausch zu Themen der Agenda 2030 voranbringen und
3. über Fördermöglichkeiten für kommunale und zivilgesellschaftliche  Akteure 
   informieren, insbesondere über verschiedene  Finanzierungsinstrumente und 
   Förderprogramme. 

Darüber hinaus bietet sie eine Möglichkeit zur Vernetzung für alle deutschen Kommunen, zivilgesellschaftlichen Akteure und deren osteuropäische Partner. Die interaktiven Workshops und Fachdiskussionen werden ergänzt durch eine Exkursion zum Thema Nachhaltigkeit und energie effizientes Bauen. Der zweite Konferenztag startet am Dienstag, 24. Oktober 2017, mit einer Betrachtung zu der Renaturierung der Mündung des Hainbachs in den Neckar und der Besichtigung der Sonnenwerke Neue Neckarwiesen. Im Anschluss wird die Geschäftsstelle des Arbeitgeber verbands Südwestmetall besichtigt. Führungen zur nachhaltigen Bauweise runden das Exkursionsprogramm ab.

Die Konferenz wird von Engagement Global mit ihrer Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) finanziert und in Zusammenarbeit mit der Stadt Esslingen am Neckar, Referat Städtepartnerschaften durchgeführt. Engagement Global arbeitet im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Engagement Global fördert und stärkt weltweit das kommunale und zivilgesellschaftliche entwicklungspolitische Engagement.

Pressevertreterinnen und -vertreter sind herzlich zur Konferenz und Exkursion eingeladen.

Veranstaltungsort und Zeit

Altes Rathaus

Rathausplatz 1

73728 Esslingen am Neckar

Montag, 23. Oktober 2017 von 10:30 bis 18 Uhr

Dienstag, 24. Oktober 2017 von 9:30 bis 21 Uhr

Mittwoch. 25. Oktober 2017 von 9:30 bis 13:30 Uhr

Anmeldung Presse

Jutta Fahrion

Esslingen, Büro für internationale Angelegenheiten

jutta.fahrion@esslingen.de

Mehr Informationen zur Konferenz

Doreen Eismann

Engagement Global

Telefon +49 228 20717-314

Mobil +49 172 5781897 (ab 22. Oktober 2017)

doreen.eismann@engagement-global.de

ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH
Service für Entwicklungsinitiativen

Sitz der Gesellschaft: Bonn
Tulpenfeld 7
53113 Bonn
Telefon +49 228 20 717-0
Telefax +49 228 20 717-150

info@engagement-global.de
www.engagement-global.de

Geschäftsführung
Dr. Jens Kreuter

Handelsregister: Amtsgericht Bonn: HRB 19021

Steuernummer: 205/5783/2364

Verantwortlich für den Inhalt:
Stabsstelle Kommunikation, Petra Gohr-Guder 
Weiteres Material zum Download

Dokument: Programm der Konferenz Kommunale 
Partnerschaften mit Osteuropa in Esslingen.docx 

Original-Content von: Engagement Global gGmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Engagement Global gGmbH

Das könnte Sie auch interessieren: