Alle Storys
Folgen
Keine Story von Redeker Sellner Dahs mehr verpassen.

Redeker Sellner Dahs

Pressemitteilung - Corona-Beschränkung für Gottesdienste rechtmäßig

Corona-Beschränkung für Gottesdienste rechtmäßig

Oberbergischer Kreis setzt sich mit Redeker Sellner Dahs

vor dem VG Köln durch

(Bonn, 19. März 2021) Das Verwaltungsgericht Köln hat gestern den Antrag von zwei Gemeinden gegen die Beschränkung von Gottesdiensten und anderen Versammlungen zur Religionsausübung des Oberbergischen Kreises abgelehnt. Das Gericht wies den Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung zurück. Die Allgemeinverfügung des Oberbergischen Kreises ist voraussichtlich rechtmäßig.

Aufgrund der aktuellen Pandemielage und der besonderen Ausbreitungsdynamik des Coronavirus begrenzt eine Allgemeinverfügung des Oberbergischen Kreises den Teilnehmerkreis für Gottesdienste und andere Versammlungen zur Religionsausübung: pro TeilnehmerIn müssen 10 Quadratmeter Fläche zur Verfügung stehen; die Gesamtpersonenzahl ist auf 100 TeilnehmerInnen begrenzt.

Die Dauer dieser religiösen Veranstaltungen darf 90 Minuten nicht überschreiten. Zwei im Kreis ansässige Gemeinden hatten hiergegen einen Eilantrag vor dem Verwaltungsgericht Köln eingereicht und argumentiert, dass die Regelungen in unverhältnismäßiger Weise in deren Religionsfreiheit eingriffen. Ein Bedarf an den Regelungen bestünde bereits deshalb nicht, weil sich die epidemiologische Ausgangslage entspannt habe. Zudem sei der Kreis nicht befugt gewesen, Maßnahmen zu ergreifen, die über die in der Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) des Landes Nordrhein-Westfalen enthaltenen Vorgaben hinausgingen.

Das Verwaltungsgericht Köln ist dem nicht gefolgt. Weitergehende Maßnahmen der Kreisordnungsbehörden seien in dem von der Coronaschutzverordnung des Landes vorgezeichneten Rahmen zulässig. Die Behörden seien hiernach befugt, im Einzelfall auch über die Verordnung hinausgehende Schutzmaßnahmen anzuordnen. Zudem seien die Maßnahmen verhältnismäßig. Die Religionsfreiheit werde nicht schrankenlos gewährleistet, sondern finde ihre Grenzen durch andere schützenswerte Rechtsgüter von Verfassungsrang, hier namentlich durch das Grundrecht auf Leben und körperlichen Unversehrtheit aus Art. 2 Abs. 2 GG. Zeitlich befristete Einschränkungen hinzunehmen sei den Antragstellern angesichts der weiterhin bestehenden und in den letzten Wochen wieder zunehmenden Gefahr durch das Coronavirus zumutbar.

Der Oberbergische Kreis wird in diesem Verfahren von der Sozietät Redeker Sellner Dahs vertreten. Redeker Sellner Dahs ist eine der führenden Kanzleien auf dem Gebiet des in der Corona‑Pandemie relevanten Infektionsschutzrechts. 17 Anwältinnen und Anwälte der Kanzlei sind Autorinnen und Autoren in dem umfassendsten Kommentar Eckart/Winkelmüller, Beck’scher Kommentar zum Infektionsschutzrecht. Das Verfahren für den Kreis wurde von den Rechtsanwälten Dr. Michael Winkelmüller und Dr. Moritz Gabriel geführt.

Redeker Sellner Dahs wurde 1929 gegründet und ist national und international mit über 120 Rechtsanwälten an 6 Standorten tätig. Die Zusammenarbeit mit internationalen Anwaltsfirmen ergänzt das umfassende Beratungsangebot in Europa und den USA. Zahlreiche Publikationen und ständige Referententätigkeiten u.a. an Universitäten und berufspolitischen Institutionen sind Markenzeichen aller Anwälte. Die Sozietät fördert Wissenschaft und Forschung mit der „Konrad-Redeker-Stiftung“ und engagiert sich mit Pro-bono-Tätigkeiten.

Christiane Legler
Leiterin Kommunikation, Marketing, Recruiting
 
 REDEKER SELLNER DAHS
 Rechtsanwälte · Partnerschaftsgesellschaft mbB
 Willy-Brandt-Allee 11
 53113 Bonn
 Tel.: +49 228 72625 472
 Fax: +49 228 72625-99
 legler@redeker.de
 www.redeker.de
 www.facebook.com/RedekerSellnerDahs
 
 REDEKER SELLNER DAHS
 Partnerschaftsgesellschaft mbB Sitz Bonn · AG Essen PR 1947
*** DISCLAIMER ***
 Diese Nachricht (inklusive aller Anhänge) ist vertraulich. Sie darf ausschließlich durch den vorgesehenen Empfänger und Adressaten gelesen, kopiert oder genutzt werden. Sollten Sie diese Nachricht versehentlich erhalten haben, bitten wir, den Absender (durch Antwort-E-Mail) hiervon unverzüglich zu informieren und die Nachricht zu löschen. Jede unerlaubte Nutzung oder Weitergabe des Inhalts dieser Nachricht, sei es vollständig oder teilweise, ist unzulässig. E-Mail-Nachrichten können Computerviren oder andere Fehler enthalten und/oder auf anderen Systemen fehlerhaft wiedergegeben werden. Sie können ohne Wissen des Absenders oder des vorgesehenen Empfängers abgefangen, gelöscht oder verändert werden.
 This message (including any attachments) is confidential and may contain sensitive and/or privileged material. It may be read, copied or used only by the designated recipient and addressee. If you have received this message in error, please advise the sender promptly (by email reply) and delete the message. Any unauthorised use or disclosure of the contents of this message in whole or in part is prohibited. Email messages may contain computer viruses or other defects and/or not be reproduced correctly on other systems. They may be intercepted, deleted or modified without the knowledge of the sender or designated recipient. 
Weitere Storys: Redeker Sellner Dahs
Weitere Storys: Redeker Sellner Dahs