Mylan Healthcare GmbH

Mylan schließt Akquisition von Meda ab

Hertfordshire, England / Pittsburgh, USA (ots) - Mylan N.V. (NASDAQ, TASE: MYL) hat heute bekannt gegeben, dass es die Abwicklung seines empfohlenen öffentlichen Angebots an die Aktionäre von Meda Aktiebolag (publ.), alle ihre Aktien an Meda Mylan anzubieten, abgeschlossen hat (das "Angebot"). Wie bereits bekannt gegeben, wurde das Angebot mit Stand vom 29. Juli 2016 von den Aktionären mit etwa 94 % der gesamten Anzahl ausstehender Aktien und Stimmrechte an Meda angenommen. Nach Abschluss und Abwicklung des Angebots akquirierte Mylan jede dieser Anteile gemäß den Bedingungen des Angebots. Das Angebot wurde ursprünglich am 10. Februar 2016 bekannt gegeben und am 2. August 2016 zu einem bedingungslosen Angebot erklärt. Der Annahmezeitraum lief am 29. Juli 2016 ab und wurde nicht verlängert.

Robert Coury, Chairman von Mylan, kommentierte: "Wir freuen uns sehr, die überwältigende Unterstützung der Aktionäre bekommen zu haben, die für den Abschluss unserer Akquisition von Meda erforderlich war. Mylan hebt sich auch weiterhin durch sein einmaliges Profil und den besonderen Wachstumspfad von anderen pharmazeutischen Unternehmen weltweit ab. Die Akquisition von Meda wird unsere aktuelle Führungsposition in unserer Branche weiter ausbauen und auch weiterhin erhebliche Werte für unsere Aktionäre und Interessenvertreter schaffen. Im Namen des gesamten Unternehmensvorstands von Mylan heißen wir unsere neuen Mylan-Aktionäre willkommen und freuen uns darauf, den zu erwartetenden zukünftigen Erfolg unseres kombinierten Unternehmens mit ihnen zu teilen."

Heather Bresch, CEO von Mylan, schloss sich diesen Worten an: "Die Akquisition von Meda baut auf all dem auf, was wir weltweit geschaffen haben und führt zu einer noch größeren Präsenz, Marktbreite und Vielfalt bezüglich Produkten, Regionen und Vertriebskanälen. Infolgedessen sind unsere Forschung & Entwicklung sowie unsere Fertigungsplattform unübertroffen und wir verfügen nun in entwickelten und aufstrebenden Märkten sowie im Bereich Marken-, generische und rezeptfreie Produkte (over-the-counter, OTC) über eine leistungsstärkere globale kommerzielle Infrastruktur. Auch aus finanzieller Sicht überzeugt die Transaktion, da sie zu einer erheblichen Erhöhung des bereinigten Gewinns je Aktie von Mylan führt, die Möglichkeit für entscheidende Synergien bietet und unser Wachstum weiter beschleunigen wird. Ich möchte die talentierten und engagierten Mitarbeiter von Meda ganz herzlich in der Mylan-Familie willkommen heißen und freue mich auf ihre Beiträge zu unserem gemeinsamen Ziel, einer besseren Welt eine bessere Gesundheitsversorgung zu bieten."

Mylan President Rajiv Malik fügt hinzu: "Mit der Akquisition von Meda verfügt Mylan nun über sechs therapeutische Franchises mit einem Umsatz von jeweils einer Milliarde USD und außerdem über verstärkte kommerzielle Fähigkeiten. Wir sehen große Chancen, Mylan somit weiter unter unseren Kunden und Patienten gegenüber anderen Unternehmen abzuheben. Die Bereiche Allergie/Atemwege, Schmerzen/ZNS und Dermatologie, die vor Kurzem durch unsere Akquisition des Geschäftsbereichs Arzneimittel zur äußeren Anwendung von Renaissance gestärkt wurden, sind nur einige der aufregenden Bereiche, in denen wir Mehrwerte infolge unseres kombinierten Portfolios, unserer kombinierten Pipeline sowie unserer kombinierten Fähigkeiten erwarten. Meda eröffnet uns auch darüber hinausgehend eine Reihe neuer Chancen wie die erhebliche Ausweitung unserer Präsenz im Bereich der rezeptfreien Produkte (over-the-counter, OTC) zu einem Geschäft mit einem Wert von einer Milliarde USD. Außerdem wird durch Meda unsere Expansion in attraktive aufstrebende Märkte wie China, Südostasien, Russland und den Nahen Osten beschleunigt. Zudem bietet Meda uns die Möglichkeit, unsere effiziente, qualitativ hochwertige betriebliche Plattform und unser breites Produktportfolio zu maximieren. Ich möchte das Meda-Team ebenfalls herzlich willkommen heißen und freue mich darauf, mit der Integration unserer Geschäfte zu beginnen und das Beste aus unseren beiden Unternehmen zusammenzuführen."

Meda ist nun eine kontrollierte Tochtergesellschaft von Mylan. Mylan plant die Einleitung eines verpflichtenden Akquisitionsverfahrens für die restlichen Anteile an Meda gemäß des schwedischen Aktiengesetzes (Sw. aktiebolagslagen (2005:551)) und hat die Einstellung der amtlichen Börsennotierung der Meda-Anteile an der Nasdaq Stockholm veranlasst.

Pressekontakt:

Medien:
Nina Devlin
Tel. +1 (724) 514-1968
Nina.Devlin@mylan.com

Investoren:
Kris King
Tel. +1 (724) 514-1813
Kris.King@mylanlabs.com

Original-Content von: Mylan Healthcare GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mylan Healthcare GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: