Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Dr. Andreas Hiemsch Rechtsanwalt

04.04.2019 – 14:31

Dr. Andreas Hiemsch Rechtsanwalt

Presseerklärung betr. Pressemeldungen vom 29.3.2019: Plastiken Bad Dürkheim "Nazi-Kunst"

Bad Dürkheim (ots)

Bezugnehmend auf die aktuelle Pressebericherstattung zum Ausgang des strafrechtlichen Ermittlungsverfahrens, teile ich, Herr Rainer Wolf, als davon Betroffener Folgendes mit:

Die Pressemeldungen vom 29.3.2019 mit der Nachricht von der Einstellung der Ermittlungen in Verbindung mit der Beschlagnahme von Bronzeplastiken in Bad Dürkheim im Mai 2015 wegen angeblicher Hehlerei sind irreführend und daher richtigstellungsbedürftig.

Nach der in Presse- und anderen Nachrichtenmeldungen damals erfolgten Namensnennung in Klartext enthalten die Meldungen heute die lapidare Mitteilung, es sei das Ermittlungsverfahren gegen "acht Männer" eingestellt worden.

Diese Angabe informiert einerseits zutreffend, dass keine strafbare Handlung vorlag, lässt andererseits Außenstehende irreführend aber vermuten, dass ich Mitglied einer Gaunerbande von Dieben und Betrügern gewesen sei.

Hierzu stelle ich fest, dass ich mit den in der Pressemeldung unter "acht Männer" angeführten Leuten, mit zwei in anderen Zusammenhängen stehenden Ausnahmen, weder jemals Kontakt hatte, noch diese jemals kennengelernt habe.

Nach der aufgrund des Urteils des Bundesgerichtshofs vom 7.3.2019/Az.: 3 StR 192/18 ohne Aussicht auf Erfolg staatsanwaltlich mittlerweile zusätzlich angestrebten Eigentumsverschaffung durch Einziehung, wird in Folge der tatsächlich schon am 30.7.2018 erfolgten Einstellung des Verfahrens die zu diesem Zeitpunkt automatisch bereits entfallen gewesene Beschlagnahme der Plastiken mit der jüngst beantragten Entfernung der Beschlagnahmesiegel endgültig vollzogen.

Sollte mein Eigentum bestritten und die meinerseits kürzlich angebotene Verständigung weiterhin nicht aufgegriffen werden, ist, nach dem meinen Rechtsanwälten in fast vierjähriger Auseinandersetzung mit der Staatsanwaltschaft sehr dankenswerterweise gelungenen Abwehrerfolg, die Eigentumszuordnung dann auf dem Rechtsweg endgültig zu klären.

Bad Dürkheim, 4.4.2019 
Rainer Wolf 

Pressekontakt:

Rechtsanwalt
Dr. Andreas Hiemsch
Martha-von-Opel Weg 13
65307 Bad Schwalbach
Tel.: 06124/70077
Mail: kanzlei@hiemsch.de

Original-Content von: Dr. Andreas Hiemsch Rechtsanwalt, übermittelt durch news aktuell