Das könnte Sie auch interessieren:

voestalpine European Races: Jean-Eric Vergne gewinnt knapp den Monaco E-Prix

Monaco (ots) - Jean-Eric Vergne heißt der Sieger des Monaco E-Prix 2019. Der Franzose führt damit auch in der ...

#GNTM 2019: Das sind die Finalistinnen

Unterföhring (ots) - Sie haben 15 Wochen vor den Kameras gestrahlt, sie haben bei den herausfordernden Walks ...

Bundespräsident Steinmeier ehrt die Jugend forscht Bundessieger 2019

Hamburg/Chemnitz (ots) - Deutschlands beste Nachwuchswissenschaftler in Chemnitz ausgezeichnet Die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Zeek Mobile DE GmbH

22.11.2018 – 10:41

Zeek Mobile DE GmbH

Das Geschäft mit ungewollten Geschenkkarten: Retailer profitieren von neuem Geschenkkarten-Trend

Das Geschäft mit ungewollten Geschenkkarten: Retailer profitieren von neuem Geschenkkarten-Trend
  • Bild-Infos
  • Download

Der Geschenkkarten-Marktplatz Zeek.me wandelt Verkäufer ungewollter Geschenkkarten in Käufer gewollter Geschenkkarten. Das in Großbritannien in 2015 erfolgreich etablierte Konzept erfreut sich auch in Deutschland wachsender Beliebtheit. Immer mehr Retailer nutzen diesen innovativen, zusätzlichen Absatzkanal, auch effizient zur Neukundengewinnung.

Retailer profitieren von neuem Geschenkkarten-Trend

Wie mit einem Marktplatz für Geschenkkarten neue Leads generiert werden können

Berlin, November 2018 - Der Geschenkkarten-Marktplatz Zeek.me wandelt Verkäufer ungewollter Geschenkkarten in Käufer gewollter Geschenkkarten. Das in Großbritannien in 2015 erfolgreich etablierte Konzept erfreut sich auch in Deutschland wachsender Beliebtheit. Immer mehr Retailer nutzen diesen innovativen, zusätzlichen Absatzkanal, auch effizient zur Neukundengewinnung.

Mode und Objekte aus zweiter Hand werden online verkauft, übrig gebliebene Lebensmittel können im Restaurant in der Nähe abgeholt werden und auch die Taxifahrt wird mit fremden Mitfahrern effizient und fair geteilt. Der Sharing Economy Trend erfindet sich mit mobilen Apps fast täglich neu. Der Zeitgeist vom Teilen, Tauschen und Wiederverwerten eröffnet mit der Geschenkkarten-Börse Zeek auch für Retailer neue Möglichkeiten. Statt ungewollte Geschenkkarten verfallen zu lassen, verkaufen in Großbritannien mittlerweile mehrere hunderttausend Nutzer ihre Geschenkkarten über die mobile App von Zeek. Auch in Deutschland verzeichnet Zeek schon mehrere Tausend Kunden täglich. Für Retailer ist dieses Konzept der Tauschbörse besonders interessant, weil über zwei Drittel der verkaufenden Nutzer das zusätzliche, kurzfristig verfügbare Budget nach dem Verkauf einer Geschenkkarte gleich wieder in gewollte, aktuell nützliche Geschenkkarten reinvestieren wollen. Ein Trend auf dem deutschen Geschenkkarten-Markt: Zeek macht es möglich, Verkäufer in zusätzliche Leads zu wandeln.

In Großbritannien bietet Zeek bereits über 750 Marken, darunter über 100 direkte Partnerschaften mit Retailern, welche den Mehrwert der Plattform sinnvoll nutzen. Die Erfolgsstory aus Großbritannien wiederholt Zeek nun in Deutschland. Vom Tech-Magazin Wired wurde Zeek unter die 'Top 100 Hottest Startups' in Europa gewählt.

Daniel Zelkind, Gründer und Geschäftsführer von Zeek sagt: "Wir sind ursprünglich als An- und Verkaufs-Plattform, wie eine Art Tauschbörse für Geschenkkarten gestartet. Schnell entwickelte sich Zeek zu einem der führenden Geschenkkartenportale in Großbritannien mit dem breitesten Sortiment. Unsere Analysen haben gezeigt, dass zahlreiche Kunden ihre bei uns verkauften Geschenkkarten gleich wieder in für sie nützliche Geschenkkarten umwandeln wollen, um augenblicklich bei unseren Markenpartnern einzukaufen. Deshalb sind wir mit nahezu allen namhaften Retailern Kooperationen eingegangen, um unser Geschäftsmodell gemeinsam auszubauen."

Retailpartner profitieren von den Auswertungen des Geschenkkarten-Portals. Umfangreiche monatliche Analysen helfen Kundensegmente und deren Customer Journeys besser zu verstehen und ausgewählte, maßgeschneiderte Promotion-Aktionen gezielter auszuspielen, um Reichweite und Umsatz zu erhöhen.

Mit über 16 Mio. Euro wird Zeek von namhaften Investoren, wie Qualcomm Venture, Target Ventures und Blumberg Capital unterstützt. Zu prominenten Unterstützern von Zeek gehören zudem Business Angel, wie Uri Levine, Gründer des Unicorns WAZE, der über Zeek und den weltweiten Geschenkkartenmarkt sagt: "Zeek hat ein enormes Potenzial erkannt: Ungewollte Geschenkkarten von shopping-affinen Zielgruppen. Diese ungewollten Geschenkkarten anzukaufen und damit die Verkäufer der Geschenkkarten in interessierte Käufer zu verwandeln, ist eine geniale Idee, die Retailern zusätzliche Umsätze beschert. Ich bin mir sicher, dass Zeek, nach ersten erfolgreichen Jahren in Großbritannien, nun auch in Deutschland schnell wachsen wird."

# # #

Über Zeek.me:

Zeek.me bietet als Online-Portal und App eine Möglichkeit zum Kauf und Verkauf digitaler Geschenkkarten. Die Idee entstand im Rahmen eines Universitätsprojektes der Zeek-Gründer Itay Erel, Daniel Zelkind und Ziv Jesaja. Sie stellten fest, dass sie sehr ähnliche Erfahrungen mit ungewollten Geschenken und Geschenkkarten gesammelt hatten. Untersuchungen ergaben, dass jährlich weltweit etwa 30 Prozent aller Geschenkkarten ungenutzt verfallen. Das entspricht umgerechnet zirka 75 Milliarden Euro. So entstand die Idee zu einem Marktplatz für ungewollte Geschenkkarten. Auf dem Online-Portal von Zeek.me und der dazugehörigen App können Verbraucher ungenutzte Geschenkkarten einfach und sicher verkaufen oder Geschenkkarten kaufen, um beim nächsten Einkauf zu sparen. In Großbritannien ist Zeek.me mit mehreren hunderttausend aktiven monatlichen Usern schon überaus erfolgreich. Im November 2017 starteten die aus Israel stammenden IT-Spezialisten auch in Deutschland durch.

Bildmaterial zur redaktionellen Verwendung erhalten Sie unter www.zeek.me/de/fotos

Sebastian Hesse, Big Bang & Whisper (PR Agentur) im Auftrag von
Zeek Mobile DE GmbH, Bennigsen Platz 1, 40474 Düsseldorf
(GF: Daniel Zelkind) 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Zeek Mobile DE GmbH
  • Druckversion
  • PDF-Version