Zeek Mobile Ltd.

Muttertags-Alarm: Umfrage zeigt, Mütter bekommen häufiger Geschenkkarten.

Mit einem neuen Online-Angebot können Mütter selbst entscheiden, was sie sich kaufen. Eine Umfrage zeigt: Mütter mit Kindern unter 18 Jahren bekommen häufiger Geschenkkarten. 30 Prozent der Geschenkkartenbesitzer hat schon einmal eine solche verfallen lassen. Mit Zeek Choice können Geschenkkarten verschenkt werden, die wirklich gefallen.

Berlin, 12.04.2018 - Am 13. Mai ist Muttertag. Verglichen mit dem Rest der erwachsenen Bevölkerung, haben Mütter mit Kindern unter 18 Jahren eine acht Prozent höhere Chance, mit einer Geschenkkarte zu verschiedenen Anlässen bedacht zu werden. Zu diesem Ergebnis kommt das Marktforschungsinstitut YouGov nach einem Blick auf die Ergebnisse einer Online-Umfrage vom August 2017. Die Umfrage zu Sparmöglichkeiten im Auftrag des Geschenkkartenportals Zeek.me hatte zudem ergeben, dass 72 Prozent der Befragten eine rabattierte Geschenkkarte online für sich selbst oder als Geschenk für andere kaufen würden, wenn sie dabei sparen können.

Schlauer schenken

Seien wir mal ehrlich. Das passende Geschenk zum Muttertag zu finden wird immer schwieriger. Der obligatorische Blumenstrauß, ein Buch oder eine Wellness-Behandlung - alles nicht neu. Auch wenn es unpersönlich klingt, in einer weiteren Umfrage stellte Zeek.me mit YouGov im Februar 2018 fest, dass Geschenkkarten auch zu bedeutsamen Anlässen anerkannte Geschenke sind. Ganze 67 Prozent der 2033 Befragten gaben an, sie würden sich über eine Geschenkkarte "sehr freuen" beziehungsweise wäre es "in Ordnung" eine solche zu erhalten.

Gleichzeitig hat nahezu ein Drittel aller Geschenkkartenbesitzer in Deutschland schon einmal eine Geschenkkarte verfallen (30 Prozent) und damit bare Münze ungenutzt in den Kassen der Anbieter verschwinden lassen. Damit das nicht passiert, hat Zeek.me mit "Zeek Choice" die Möglichkeit geschaffen ein Guthaben zu verschenken, das für jede beliebige Geschenkkarte im Zeek-Onlineportal eingelöst werden kann. So können Mütter selbst entscheiden, ob sie sich nach diesem Muttertag ein neues Buch, ein paar neue Schuhe oder die trendigen Kopfhörer aus dem Elektrofachhandel gönnen.

# # #

Über die Studien:

Alle Daten, soweit nicht anders angegeben, sind von der YouGov Deutschland GmbH bereitgestellt. An der Befragung zwischen dem 14.08. und 16.08.2017 nahmen 2.093 Personen teil. An der Befragung zwischen dem 02.02. und 05.02.2018 nahmen 2.033 Personen teil. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung (Alter 18+).

Über Zeek.me:

Zeek.me bietet als Online-Portal und App eine Möglichkeit zum Kauf und Verkauf rabattierter Geschenkkarten. Die Idee entstand im Rahmen eines Universitätsprojektes der Zeek-Gründer Itay Erel, Daniel Zelkind und Ziv Jesaja. Sie stellten fest, dass sie sehr ähnliche Erfahrungen mit unbrauchbaren Geschenken und Geschenkkarten gesammelt hatten. Untersuchungen ergaben, dass jährlich weltweit etwa 30 Prozent aller Geschenkkarten ungenutzt verfallen. Das entspricht umgerechnet einem Schaden für Konsumenten in Höhe von zirka 75 Milliarden Euro. So entstand die Idee zu einem Marktplatz für ungewollte Geschenkkarten. Auf dem Online-Portal von Zeek.me und der dazugehörigen App können Verbraucher ungenutzte Geschenkkarten einfach und sicher verkaufen oder rabattierte Geschenkkarten kaufen, um beim nächsten Einkauf zu sparen. In Großbritannien ist Zeek.me mit über 100.000 Anwendern schon überaus erfolgreich. Im November 2017 starteten die aus Israel stammenden IT-Spezialisten auch in Deutschland durch.

Bildmaterial zur redaktionellen Verwendung erhalten Sie unter www.zeek.me/de/fotos

Bildhinweis für angezeigtes Foto: Copyright: LightField Studios / Shutterstock.com (frei zur redaktionellen Verwendung)

Pressekontakt:

Sebastian Hesse | Big Bang & Whisper (PR Agentur), zeek@bigbangandwhisper.com, Tel. +49 30 69202499



Weitere Meldungen: Zeek Mobile Ltd.

Das könnte Sie auch interessieren: