PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Zeek Mobile DE GmbH mehr verpassen.

20.11.2017 – 15:00

Zeek Mobile DE GmbH

Neuer Online-Spartrend - Rabattierte Geschenkkarten
Neue Studie untersucht das Sparverhalten in Deutschland

Neuer Online-Spartrend - Rabattierte Geschenkkarten / Neue Studie untersucht das Sparverhalten in Deutschland
  • Bild-Infos
  • Download

Berlin (ots)

Wie effektiv spart Deutschland? Dieser Frage geht eine aktuelle Studie der neuen Geschenkkarten-App Zeek.me in Kooperation mit dem Marktforschungsinstitut YouGov auf den Grund. Das Ergebnis der repräsentativen Online-Umfrage bestätigt, dass 97 Prozent der Befragten an Sparmöglichkeiten interessiert sind. Doch wissen die Deutschen auch, wie, wo und wann sie am meisten sparen können?

Deutsche sparen am liebsten bei Elektro- und Modeartikeln

Im Schnitt über verschiedene Produktkategorien gaben 50 Prozent der Umfrageteilnehmer an, sehr oft oder häufig vor dem Einkauf darauf zu achten, Geld sparen zu können. Vor allem wenn es um Elektro- oder Modeartikel, Lebensmittel oder Reisen und Hotelbuchungen geht, sind die Deutschen auf Ersparnisse bedacht. Dabei sind Onlineportale für 44 Prozent der Befragten eine beliebte Anlaufstelle, um Vorteile durch Coupon- bzw. Rabatt-Codes oder täglich wechselnde Rabattseiten aufzustöbern und zu nutzen. Ganze 68 Prozent aller Befragten bestätigten zudem, gezielt auf Schlussverkäufe oder Sonderangebote zu warten. Nur 3 Prozent aller Befragten interessiert es nicht, Geld zu sparen.

Sparen für Fortgeschrittene - Rabattierte Geschenkkarten

Ein neues Sparmodell hebt Deutschland jetzt in Sachen Sparsamkeit auf das nächste Level. Die mobile App Zeek.me ermöglicht bewussten Online-Shoppern den Kauf und Verkauf rabattierter Geschenkkarten. Wer diese Geschenkkarten mit aktuellen Sales und Angeboten kombiniert, erhöht sein Sparpotential auf über 20 Prozent und mehr. Die Idee rabattierter Geschenkkarten wird möglich, weil Top-Marken große Stückzahlen von Geschenkkarten besonders günstig anbieten und Besitzer von Geschenkkarten ihre ungenutzten Geschenkkarten zu günstigeren Preisen verkaufen. Die Umfrage zeigt: 72 Prozent der Befragten würden rabattierte Geschenkkarten online für sich selbst oder als Geschenk für andere kaufen, wenn sie dabei sparen können.

Ungenutzte Geschenkkarten verkaufen

Die Idee von Zeek.me ist so simpel wie genial: Nahezu ein Drittel aller Geschenkkartenbesitzer in Deutschland hat schon einmal eine Geschenkkarte verfallen (30 Prozent) und damit bare Münze ungenutzt in den Kassen der Anbieter verschwinden lassen. Die Gründe dafür sind zahlreich: Der oder die Beschenkte kam nicht dazu die Geschenkkarte einzulösen, vergaß sie zu besitzen, fand nicht das passende Produkt oder mochte die Marke nicht. Immerhin 11 Prozent der Umfrageteilnehmer bestätigten, schon einmal eine Geschenkkarte eines Ladens oder einer Marke erhalten zu haben, deren Angebot sie überhaupt nicht oder nicht so sehr mögen. Zeek.me bietet nun die Möglichkeit, ungenutzte Geschenkkarten einfach und sicher online zu verkaufen und in geldwerte Vorteile zu verwandeln. Auf der einen Seite können ungewollte Geschenkkarten in Geld umgewandelt werden; auf der anderen Seite spart man durch den Kauf einer rabattierten Geschenkkarte beim nächsten Einkauf Online oder im Geschäft. Die Nachfrage nach einer solchen Lösung ist groß: 69 Prozent der 2.093 Befragten würden vielleicht oder definitiv ein Internetportal nutzen, auf dem sie ungenutzte Geschenkkarten verkaufen können.

Mit rabattierten Geschenkkarten zweifach sparen

Echte Sparfüchse kaufen rabattierte Geschenkkarten für sich selbst, mit dem Ziel, beim nächsten Einkauf doppelt zu sparen. Der zusätzliche Spareffekt setzt ein, wenn die rabattierte Geschenkkarte im Rahmen eines Schlussverkaufs oder besonders günstigen Angebots eingelöst wird. Der Trick: Geschenkkarten sind ein zusätzliches und legitimes Zahlungsmittel, das zusammen mit Gutschein- oder Rabattcodes eingesetzt werden kann. So können sich die Rabatte der günstig erstandenen Geschenkkarte mit Schlussverkauf, Rabattcode und dergleichen summieren. Wer vor seinem nächsten Einkauf eine rabattierte Geschenkkarte kauft und diese gezielt nutzt, kann selbst zum Sparfuchs werden. Oft sind Ersparnisse von über 20 Prozent möglich - je nach Geschenkkarte und Angebot der jeweiligen Marke. Zeek.me selbst bietet kontinuierlich Geschenkkarten mit durchschnittlich 5 Prozent Rabatt an, teilweise sogar über 10 Prozent. Doch auch kleine Ersparnisse (auch von weniger als 3 Prozent vom Originalpreis) sind besser als keine Ersparnis, sagen 27 Prozent der befragten Studienteilnehmer.

Über die Studie:

Alle Daten, soweit nicht anders angegeben, sind von der YouGov Deutschland GmbH bereitgestellt. An der Befragung zwischen dem 14.08. und dem 16.08.2017 nahmen 2.093 Personen teil. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung (Alter 18+).

Über Zeek.me:

Zeek.me bietet als Online-Portal und App eine Möglichkeit zum Kauf und Verkauf rabattierter Geschenkkarten. Die Idee entstand im Rahmen eines Universitätsprojektes der Zeek-Gründer Itay Erel, Daniel Zelkind und Ziv Jesaja. Sie stellten fest, dass sie sehr ähnliche Erfahrungen mit unbrauchbaren Geschenken und Geschenkkarten gesammelt hatten. Untersuchungen ergaben, dass jährlich weltweit etwa 30 Prozent aller Geschenkkarten ungenutzt verfallen. Das entspricht umgerechnet einem Schaden für Konsumenten in Höhe von zirka 75 Milliarden Euro. So entstand die Idee zu einem Marktplatz für ungewollte Geschenkkarten. Auf dem Online-Portal von Zeek.me und der dazugehörigen App können Verbraucher ungenutzte Geschenkkarten einfach und sicher verkaufen oder rabattierte Geschenkkarten kaufen, um beim nächsten Einkauf zu sparen.

In Großbritannien ist Zeek.me mit über 100.000 Anwendern schon überaus erfolgreich. Im November 2017 starten die aus Israel stammenden IT-Spezialisten auch in Deutschland durch.

Pressekontakt:

Sebastian Hesse | Big Bang & Whisper (PR Agentur)
zeek@bigbangandwhisper.com
Tel. +49 30 69202499

Original-Content von: Zeek Mobile DE GmbH, übermittelt durch news aktuell