German Accelerator

Der German Accelerator nominiert im Haus der Deutschen Wirtschaft die innovativsten Jungunternehmen

Berlin, San Francisco, New York (ots) - Der German Accelerator freut sich, die 18 Unternehmen bekannt zu geben, die im zweiten Halbjahr 2015 für drei Monate an dem einzigartigen Mentoring-Programm im Silicon Valley, San Francisco und New York teilnehmen werden. Das mehrstufige Auswahlverfahren gipfelte in einer intensiven Auswahlsitzung bei der die Finalisten vor der international besetzen Jury des German Accelerator im Haus der Deutschen Wirtschaft ihre Geschäftsidee persönlich vorstellten. Ram Srinivasan, Vorsitzender der Auswahlkommission, beendete die Sitzung mit folgendem Ergebnis:

Für den Standort - Silicon Valley: Palo Alto und San Francisco -
Hydrogeniuos Technologies
Movilizer
Cooee
ESNC
Rescued Ideas
4tiitoo
Zoobe
Marketplace Analytics
mapegy
On-Apply
Myestro Interactive
Zu-Zweit 
Für den Standort - New York City -
Autoaid
BusyLamp
Favendo
Brandnew IO
Nightadvisor
Channel Pilot 

Die oben genannten Jungunternehmen wurden auf der Großveranstaltung Celebrating Innovation am Abend des 6. Mai 2015 im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin bekanntgegeben: Bei der Eröffnung der Veranstaltung wies Dr. Volker Treier, Außenwirtschaftschef des DIHK, auf die Bedeutung einer Verzahnung der Startup-Szene mit der "old economy" hin: "Wenn Deutschland seine führende Rolle auf dem Weltmarkt behaupten will, müssen die traditionellen und die digitalen Welten zusammenwachsen. IHKs und das weltweite Netzwerk der AHKs können wertvolle Hilfe leisten, den Mittelstand 4.0 Realität werden zu lassen."

Über 500 Gäste waren anwesend als dies auch der Staatssekretär Machnig des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie bekräftigte und hinzufügte, wie wichtig schnelles Wachstum für junge Gründer sei - es sei eine Frage der Haltung und der frühzeitigen Internationalisierung. Genau hier setzt der German Accelerator an und leiste einen wesentlichen Beitrag.

Neben den Wortbeiträgen wurden im Atrium Zukunftstechnologien erlebbar gemacht: Die Gäste hatten die Möglichkeit, sich mit mehr als 50 Startups über deren Businessideen auszutauschen, ihr Netzwerk um spannende Kontakte zu erweitern und mit den Gewinnern des Abends zu feiern.

Ein besonderes Highlight war das Publikums-Voting, bei dem Hydrogenious Technologies die meisten Stimmen der anwesenden Gäste bekam und so den begehrten Publikumspreis gewannen.

Bis zum 31. August 2015 können sich nun weitere Unternehmen unter http://germanaccelerator.com/application/ für das erste Halbjahr 2016 bewerben und erhalten so eine Chance am German Accelerator Programm teilzunehmen. Die nächste Ausgabe von Celebrating Innovation wird am 15. Oktober 2015 in Dresden stattfinden.

Über den German Accelerator

Der German Accelerator ist ein Förderprogramm für deutsche Jungunternehmen aus dem Tech-Bereich, das einen drei- bis sechsmonatigen Aufenthalt im Silicon Valley und New York City ermöglicht. Gefördert wird dieses Programm neben dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und von einer Vielzahl privater Sponsoren, Partner und Spender. Zu den Strategischen Partnern des German Accelerator zählen Industriegrößen und deren Innovationseinrichtungen, wie Telekom Innovation Laboratories, Volkswagen, Deloitte, Siemens, Baker Hostetler, Allianz Digital Accelerator und WilmerHale. Zu den Innovationspartnern zählen Amazon Web Services und Cartagena Die Vision des Programms ist es, eine permanente Verbindung zwischen Deutschland und dem US-amerikanischen Markt herzustellen sowie transatlantische Start-ups zu ermöglichen.

Pressekontakt:

Stefanie Schmitz
German Accelerator, Germany, Munich
089 2180 6206
stefanie.schmitz@germanaccelerator.com

Original-Content von: German Accelerator, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: German Accelerator

Das könnte Sie auch interessieren: