München (ots) - Das Ludwig von Mises Institut Deutschland freut sich, eine neue Videoserie mit dem Titel "Mises Spot On" vorstellen zu können. Die Serie will kurz und verständlich ökonomische Konzepte aus Sicht der Österreichischen Schule der Nationalökonomie in der Tradition Ludwig von Mises erklären. Adressaten sind dabei alle Menschen, die sich für ökonomische Vernunft und wirtschaftliche Wahrheiten interessierten und begeistern. Die erste Folge beschäftigt sich mit dem Thema Geld.

"Geld ist das allgemein akzeptierte Tauschmittel - so lautet die knappste Definition für Geld", erläutert Prof. Thorsten Polleit, Präsident des Ludwig von Mises Instituts Deutschland, im Video. "Geld erleichtert und vereinfacht die Wirtschaftsabläufe, es ermöglicht komplexe Entscheidungen bei Produktionsabläufen, hilft die Arbeitsteilung zu vertiefen. Es befördert so die Kooperation zwischen den Wirtschaftspartnern und trägt damit ganz entscheidend zum gesellschaftlichen Frieden bei. Geld - das allgemeine Tauschmittel - ist ein Segen für die Menschen."

Künftig werden in regelmäßigen Abständen weitere Folgen veröffentlich werden, die sich unter anderem mit Inflation, Wirtschaftszyklen, Zinsen und vielen weiteren Themen beschäftigt. Die Videoserie kann entweder über die Homepage des Ludwig von Mises Institut Deutschland www.misesde.org abgerufen werden oder direkt über den Youtube-Kanal des Instituts.

Ist Geld ein Segen für die Menschen, so ist der Staat aus Sicht der Österreichischen Schule off das Gegenteil davon. Er gängelt die Menschen, bürdet ihnen Steuern auf und die Vielzahl staatlicher Regulierungen hindert die Bürger oft genug daran, erfolgreich(er) zu wirtschaften. Daher beschäftigen sich die namhaften Redner der diesjährigen Ludwig von Mises Konferenz mit der Frage, wie die Qualität des Staates verbessert werden kann. "Small is beautiful - vom Vorteil kleiner politischer Einheiten" so der eindeutige Titel der Konferenz, die am Samstag, 21. Oktober 2017, im Hotel "Bayerischer Hof" in München stattfinden wird.

Eine Anmeldung ist ab sofort unter www.misesde.org möglich.

"MISES SPOT ON" http://www.misesde.org/?p=16065

Pressekontakt:

Wordstatt GmbH
Dagmar Metzger
Tel: +49 89 3577579-0
Email: info@wordstatt.de

Original-Content von: Ludwig von Mises Institut Deutschland e. V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ludwig von Mises Institut Deutschland e. V.

Das könnte Sie auch interessieren: