Taurus Pharma GmbH

Neue Studie: Ciclopoli gegen Nagelpilz hat die Nase vorn

Neue Studie: Ciclopoli gegen Nagelpilz hat die Nase vorn
Rund 180.000 Kilometer legt jeder Einzelne im Laufe seines Lebens zu Fuß zurück - das sind fast viereinhalb Runden um den Äquator. Dafür müssen die Füße in Bestform sein. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/pm/116065 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei.... mehr

Bad Homburg (ots) - Rund 180.000 Kilometer legt jeder Einzelne im Laufe seines Lebens zu Fuß zurück - das sind fast viereinhalb Runden um den Äquator. Eine echte Belastungsprobe für die Füße, für die sie in Bestform sein müssen. Auf diesem langen Weg sind aber auch viele ungebetene Begleiter mit von der Partie: Pilze und Bakterien, die durch kleine Verletzungen in den Körper eindringen und dort Infektionen, wie zum Beispiel Nagelpilz auslösen können. Durch das Tragen von engen Schuhen oder sportliche Aktivitäten können winzige Verletzungen am Nagel verursacht werden. Durch kleinste Risse gelangen Pilze in den Nagel und nisten sich dort ein. Die Folge: Die Nagelplatte verdickt und verfärbt sich gelb-bräunlich. Viele Betroffene leiden sehr unter den zunehmend unansehnlichen Nägeln. Nagelpilz ist zwar weitgehend schmerzlos, allerdings schämen sich viele für den unschönen Anblick.

Aktuelle Studie vergleicht wasserlösliche und wasserfeste Lacke

Nagelpilz kann in vielen Fällen mit medizinischen Nagellacken selbst behandelt werden, die auf den betroffenen Nagel aufgetragen werden. Hierbei können grundsätzlich zwei Formen von Nagellack unterschieden werden: wasserfeste und wasserlösliche Lacke. Eine aktuelle Studie hat nun die Wirkung beider Lackgrundlagen verglichen. Die Forscher teilten dazu die Patienten in zwei Gruppen ein und beobachteten die Behandlung über 48 Wochen. Dabei konnte gezeigt werden: Unter Verwendung des wasserlöslichen Anti-Pilz-Lacks Ciclopoli® gegen Nagelpilz konnten dreimal mehr Nägel geheilt werden als im Vergleich zu dem wasserfesten Loceryl® Nagellack.(1)

Einzigartige Galenik und einfache Anwendung

Die starke Wirkung ist unter anderem auf die einzigartige Lackgrundlage des wasserlöslichen Nagellackes zurückzuführen. Das enthaltene Chitosan transportiert den Wirkstoff Ciclopirox bis tief in den Nagel.(2) Ein weiterer Pluspunkt von wasserlöslichen Anti-Pilz-Lacken ist die einfache Anwendung. Der Lack wird abends vor dem Schlafengehen aufgepinselt. Über Nacht zieht er ein und transportiert den Anti-Pilz-Wirkstoff Ciclopirox bis tief in den Nagel. Lackreste können am nächsten Morgen einfach mit Wasser abgewaschen werden. Das bei anderen wasserfesten medizinischen Nagellacken notwendige Anfeilen der Nagelplatte und Entfernen des Lacks mit Lösungsmitteln ist bei wasserlöslichen Anti-Pilz-Lacken überflüssig.

Weitere Informationen zu Nagelpilz und Ciclopoli erhalten Sie unter: https://www.ciclopoli.de/

Weitere Pressethemen finden Sie zudem unter http://www.tauruspharma.de/presse.

Quellen: 
(1) Iorizzo M et al. Ciclopirox 8% hydrolacquer once a day versus 
amorolfine 5% twice a week administered in mild-to-moderate 
onychomycosis: a randomized, parallel group blinded assessor trail. 
12th EADV Spring Symposium, Valencia Spain, March 5-8th, 2015. 
(2) Legora M., Mailland F. Proceedings of the 16th Congress of the 
European Academy of Dermatology and Venereology, Vienna (Austria), 
May 16-20th, 2007. 

Hintergrund zur Studie:

Randomisierte, monozentrische, 48-wöchige Studie in parallelen Gruppen, die verblindet ausgewertet wurden; Patienten: 120; Einschlusskriterium: milde bis moderate Onychomykose des Zehennagels (Befall von 25 % bis 75 %), bestätigt durch KOH-Mikroskopie und Kultur.

Komplette Heilung: 100 % gesundes Nagelwachstum und mykologische Heilung (negatives Nativpräparat + negative Pilzkultur.

Ciclopoli® gegen Nagelpilz

Wirkstoff: 8% Ciclopirox. Wirkstoffhaltiger Nagellack zur Anwendung ab 18 Jahren. Anwendungsgebiete: Pilzerkrankungen der Nägel, die durch Fadenpilze (Dermatophyten) und/oder andere Pilze, die mit Ciclopirox behandelt werden können, verursacht wurden. Warnhinweis: Enthält Cetylstearylalkohol, örtlich begrenzte Hautreizungen (z. B. Kontaktdermatitis) möglich. Apothekenpflichtig. Stand: Februar 2014. Taurus Pharma GmbH, Benzstr. 11, D-61352 Bad Homburg

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Pressekontakt:

Taurus Pharma GmbH
Benzstraße 11
61352 Bad Homburg
Telefon: 06172 - 13 96 8 3
Fax: 06172 - 17 15 50

E-Mail: presse@tauruspharma.de
Web: www.tauruspharma.de

Original-Content von: Taurus Pharma GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Taurus Pharma GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: