XCMG

XCMGs digitalisierter Produktionsstandort stellt seine ersten intelligenten Frontlader vor

Xuzhou, China (ots/PRNewswire) - XCMG, das fünftgrößte Baumaschinenunternehmen der Welt, stellt seinen drei Tonnen schweren intelligenten Frontlader aus seinem digitalisierten Produktionsstandort vor, durch den XCMG die Welt mit modernsten Maschinen beliefert.

Foto - http://photos.prnewswire.com/prnh/20150730/250551 [http://photos.prnewswire.com/prnh/20150730/250551]

Der unbemannte intelligente Frontlader von XCMG realisiert die umfassende Digitalisierung eines ferngesteuerten Betriebs. Er verrichtet seine Aufgaben hervorragend in extremen Bedingungen, vor allem bei Aufräumarbeiten von Schlacke in der Nähe von Hyperthermie-Hochöfen, wo er die Effizienz verbessert und die Gefahren für die Arbeitskräfte reduziert.

Die Digitalisierung von XCMG begann in 2008. "Hinter dieser Strategie standen folgende Überlegungen: die Produktionseffizienz zu verbessern, hohe Qualität sicherzustellen und unseren Mitarbeitern gute Arbeitsbedingungen zu bieten", sagte Wang Min, der Präsident von XCMG.

"XCMG versteht, dass außergewöhnliche Produkte nur mit fortschrittlichen Produktionsmaschinen hergestellt werden können und so haben wir mit einer Investition von 2 Milliarden RMB den weltweit größten Produktionsstandort für intelligente Frontlader geschaffen", erklärt Wang Min. "Das ist von langfristiger strategischer Wichtigkeit und praktischer Bedeutung für XCMGs Plan, Produkte von hoher Qualität herzustellen und bessere Dienstleistungen anzubieten."

Gegenwärtig ist die intelligente Produktion ein entscheidender Schritt in der maßgeschneiderten Produktion. Die Digitalisierung treibt den gesamten Standort an, bei dem alle numerischen Steuersysteme miteinander verbunden sind und beim Scannen, bei der Übergabe und bei der Beförderung eine vollautomatische Steuerung erzielt wird. Da die Beförderung des Materials durch fahrerlose Transportsysteme geschieht, mit Hilfe von Förderketten oder schwebend, berührt es den Boden während des gesamten Verfahrens nicht, hat somit auch keinen einzigen Kratzer und behält das hohe Qualitätsniveau bei.

In dem 222.000-Quadratmeter-Produktionsstandort sind Roboter die hauptsächlichen Arbeitskräfte. Roboter schweißen, beschichten und schneiden Stahlplatten und verbessern dabei die Arbeitseffizienz um 40-50%, verhindern, dass Arbeiter giftigen Substanzen ausgesetzt sind und sparen Energie.

Außer dem Frontlader ist es XCMG mit Hilfe des intelligenten Produktionssystems auch gelungen, andere Produkte herzustellen, u. a. Bagger, Kräne und Betonmaschinen.

Vom Verteilungszentrum und den Fabriken, bis hin zum Manufacturing Execution System, XCMG hat die gesamte Lieferkette miteinander verbunden. Die Qualitäts- und Verfahrensinspektion liefert grundlegende Daten für den Kundendienst. Das Kundenbeziehungsmanagement ist wiederum mit dem Kundenservicesystem verbunden, wodurch ein integraler Regelkreis entsteht.

XCMG setzt sich gegenwärtig weltweit für unternehmensübergreifende Versorgungsketten ein. 1800 Unternehmen innerhalb der XCMG-Lieferkette koordinieren Produktionspläne, Rechnungen und Herstellungsaufträge. Diese Bemühungen liefern schnellere und bessere Dienstleistungen für globale Kunden.

Bald werden XCMGs digitalisierte Fabriken zu Smart-Fabriken aufgewertet werden, bei denen die Produktion in Echtzeit die Produkte schneller vom Band laufen lässt und somit die Effizienz und Produktqualität noch weiter verbessert wird.

Weitere Informationen unter: www.xcmg.com [http://www.xcmg.com/], oder Facebook [https://www.facebook.com/XCMGGroup], Twitter [https://twitter.com/XCMGGroup] und YouTube [https://www.youtube.com/user/XCMGgroup].

Web site: http://www.xcmg.com/

Pressekontakt:

KONTAKT: Carolina Li, +86-516-8773-9408, xcmg_media@163.com

Original-Content von: XCMG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: XCMG

Das könnte Sie auch interessieren: