UnionPay International

Bezahlen mit dem UnionPay QR Code jetzt auch in Nordamerika möglich

Toronto (ots/PRNewswire) - UnionPay International gab heute bekannt, dass es sich mit der Bank of China (Kanada) zusammengetan hat, um das Bezahlen in sämtlichen Foodymart-Geschäfte in Kanada über den UnionPay QR Code möglich zu machen. Cai Jianbo, CEO von UnionPay International, Li Aihua, Präsident der Bank of China (Kanada), sowie Wei Chengyi, Vorstandsvorsitzender von Foodymart nahmen gemeinsam an der Veranstaltung zum Start dieses Angebots teil. Einige Lebensmittel- und Getränkehändler in Kalifornien in den USA haben kürzlich ebenfalls damit angefangen, das Bezahlen mit dem UnionPay QR Code zu akzeptieren. Dies ist das erste Mal, dass das Bezahlen mit dem QR Code von UnionPay in Kanada und in den Vereinigten Staaten möglich gemacht wurde. Es wird erwartet, dass die Zahl der Händler in Nordamerika, bei denen das Bezahlen mit dem UnionPay QR Code akzeptiert wird, in diesem Jahr die Marke von 5.000 erreichen wird.

Nordamerika ist eines der wichtigsten Ziele von chinesischen Touristen, die ins Ausland reisen. Zudem ist China bereits seit vielen Jahren das Herkunftsland, aus dem die meisten internationalen Studierenden in die USA und nach Kanada kommen. Dank der Kooperation mit großen nordamerikanischen Institutionen konnte UnionPay International sein lokales Netzwerk, in dem seine Bezahldienste akzeptiert werden, weiter ausbauen. Bisher akzeptieren fast alle Geldautomaten in den USA die UnionPay-Karten für Geldabhebungen. Über 80 Prozent der US-amerikanischen Händler akzeptieren Kreditkarten von UnionPay. In Kanada, wo die fünf größten Banken die Annahme von UnionPay-Karten ermöglicht haben, akzeptieren 90 Prozent der Geldautomaten und über 160.000 Händler die UnionPay-Karten.

Auf Grundlage des größer werdenden Netzwerks aus Akzeptanzstellen treibt UnionPay International derzeit den Ausbau seiner mobilen Bezahldienste, wie die mobilen UnionPay-Dienste QuickPass und das Bezahlen über QR Code, voran, um für die Verwendung der "UnionPay"-App noch mehr Kanäle zu erschließen. Bislang wurde das mobile Bezahlen über QuickPass von UnionPay an 80.000 Verkaufsstellen in den USA akzeptiert, und diese Zahl wird voraussichtlich innerhalb dieses Jahres auf 250.000 steigen. Zudem gibt es Tausende von Lebensmitteleinzelhändlern in Kanada, die bereits den mobilen QuickPass von UnionPay akzeptieren. Dieses Mal können Nutzer die "UnionPay"-App nach dem Start des Bezahldienstes mit dem UnionPay QR Code in den Märkten von Foodymart in Toronto und Vancouver ihre Einkäufe bequem einscannen und bezahlen. Dasselbe gilt in Restaurants wie dem Hai Di Lao Hot Pot in San Francisco.

Cai Jianbo sagte dazu, dass UnionPay in der Folge von immer mehr Reisen zwischen China einerseits und den USA und Kanada andererseits und auch angesichts einer immer stärkeren Nutzung der "UnionPay"-App im Inland den Umfang bei der Akzeptanz seiner mobilen Bezahldienste außerhalb des chinesischen Festlands immer weiter ausdehnen könne und den Start für das Bezahlen mit dem QR Code von UnionPay in Nordamerika, wodurch sich neue Perspektiven für eine Förderung der "UnionPay"-App ergeben, vorangetrieben habe. UnionPay International verfolge derzeit die weitere Ausdehnung seiner innovativen Bezahldienste mit Nachdruck, indem es die Verbindung verschiedener Märkte untereinander verbessere. Zuerst wolle das Unternehmen den Umfang der Akzeptanz für die mobilen Bezahldienste von UnionPay weiter vergrößern, wobei der Fokus auf dem Lebensmitteleinzelhandel und dem öffentlichen Nahverkehr liegen solle. Zweitens werde das Unternehmen Kooperationsmöglichkeiten zur Entwicklung von elektronischen Brieftaschen mit Telefonnetzbetreibern, Geldinstituten und Einzelhandelskonzernen erkunden. Hierüber sollen Kunden weltweit mobile Bezahldienste angeboten werden, die über UnionPay-Karten abgewickelt werden. Drittens werde das Unternehmen jene Personen, die die mobilen Bezahldienste von UnionPay bevorzugen, dazu ermuntern, diese auch zu Hause zu verwenden. Viertens habe das Unternehmen Plattformen für die Unterstützung von Innovationen bei Bezahldiensten aufgebaut und den Entwurf für den technischen Rahmen des Innovationsgeschäfts von UnionPay abgeschlossen. Darüber habe man den Start von innovativen Dienstleistungen weltweit maßgeblich vorantreiben können.

Li Aihua sagte, dass die Bank of China (Kanada) aktiv eine Entwicklungsstrategie verfolge, um für ein neues Zeitalter eine Bank von Weltrang aufzubauen. Als einer der führenden Einkäufer von UnionPay-Diensten in Kanada werde die Bank auch weiterhin neue Technologien und Dienstleistungen entwickeln, um die Kundenzufriedenheit zu verbessern. Die Einführung der Bezahlmöglichkeit mithilfe des QR Codes gemeinsam mit UnionPay International könne der wachsenden Zahl von chinesischen Besuchern in Kanada besser gerecht werden. Damit habe man für das mobile Bezahlen in Kanada außerdem noch ein Produkt mehr und könne mehr Bezahldienste für Menschen, die zwischen China und Kanada reisen, anbieten.

Derzeit können Nutzer der "UnionPay"-App die sicheren und bequemen, mobilen Bezahldienste in 26 Ländern und Regionen außerhalb des chinesischen Festlands genießen. Bezahlen mit dem UnionPay QR Code kann man bislang in 21 Ländern und Regionen außerhalb des chinesischen Festlands. Insbesondere in Südostasien läuft das Bezahlen über den QR Code von UnionPay zunehmend reibungslos. Nutzer können über die "UnionPay"-App zudem den UnionPay-Mobildienst QuickPass aktivieren, der an mehr als einer Millionen Verkaufsstellen in Japan, Singapur, Australien, Neuseeland, Kanada, Russland und weiteren Ländern akzeptiert wird.

Pressekontakt:

Agnes Hou
+86 21 20265843
houlingwei@unionpayintl.com

Original-Content von: UnionPay International, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: UnionPay International

Das könnte Sie auch interessieren: