Mastercard Deutschland

Neue Prepaid-Kreditkarte von MasterCard: Shoppen mit Netz und doppeltem Boden
Selbständiges Einkaufen bei voller Kostenkontrolle durch die Eltern

    Frankfurt (ots) - 14- bis 18-Jährige haben ihren ganz eigenen "Lifestyle" und wer dazugehören möchte, investiert wenigstens einen Teil des Taschengeldes in Handy und Klingeltöne, Klamotten und Musik. Vieles davon gibt es im Internet. Vor allem Musik, Filme und Software lassen sich dort in wenigen Minuten per Mausklick auf den PC spielen. Wenn es schnell und unkompliziert sein soll, d.h. ohne Vorkasse und Nachnahme, zahlt man online am besten mit Kreditkarte - die gibt's aber erst ab 18.

    Shoppen mit Sicherheitsnetz - Die MasterCard-Prepaid schützt vor unkontrolliertem Geldausgeben

    Ab Mai ist eine Prepaid-Kreditkarte von MasterCard in Zusammenarbeit mit der Schwäbische Bank AG erhältlich, die speziell für Jugendliche zwischen 14 und 18 entwickelt wurde. Die Karte funktioniert wie eine "richtige" Kreditkarte, allerdings mit einer wichtigen Einschränkung. Was sich beim Handy schon durchgesetzt hat - vier Fünftel der Handys, die von Jugendlichen genutzt werden, sind laut einer Studie der Schufa inzwischen Prepaid-Handys - ist jetzt auch bei Kreditkarten möglich: die Begrenzung des finanziellen Verfügungsrahmens durch einen vorab eingezahlten Betrag. Dieses Limit schützt Jugendliche zuverlässig davor, zuviel Geld auszugeben. Ein weiterer Vorteil des eingeschränkten Verfügungsrahmens: Wenn die Karte einmal verloren gehen sollte, ist das finanzielle Risiko gering.

    Begleiter in die finanzielle Selbstständigkeit

    Die Karte gibt Jugendlichen die Möglichkeit, selbstständig im Internet oder im traditionellen Handel Einkäufe zu tätigen, ohne vorher ihre Erziehungsberechtigten fragen zu müssen. Wie viel insgesamt ausgegeben wird, kann aber durch die Eltern kontrolliert werden. Durch E-Mail Benachrichtigungen können sich Eltern über alle Transaktionen des Minderjährigen  informieren. Auf diese Weise unterstützt die Karte den verantwortungsbewussten Umgang mit dem eigenen Geld und bereitet Jugendliche auf die finanzielle Selbstständigkeit vor. Selbstverständlich sind an die Karte keine Folgegeschäfte, wie zum Beispiel Kredite bei Volljährigkeit, gebunden. Darüber hinaus lernen die Jugendlichen den Umgang mit der bargeldlosen Bezahlung, die auch in Deutschland immer weiter voranschreitet. Über das Internet lassen sich mit einer maximalen Verzögerung von zwölf Stunden der Kontostand und die Einkäufe kontrollieren. Zusätzlich gibt es Benachrichtigungen per E-Mail und SMS. So ist immer gewährleistet, dass der Kostenüberblick nicht verloren geht. Das Guthaben der Karte kann dabei aber niemals überzogen werden.

    Unbürokratisch und schnell - So wird die MasterCard     Prepaid-Kreditkarte beantragt

    Die MasterCard Prepaid-Kreditkarte ist ab Mai 2006 über www.myprepaid.de in zwei Varianten erhältlich. Die eine Variante ist eine rein virtuelle Karte, die über das Internet beantragt wird. Die Kartennummer und persönlichen Daten werden dem Kartennutzer online dargestellt. Die andere Variante ist eine "echte" Plastikkarte, allerdings ohne Hochprägedruck. Während die virtuelle Karte nur für Einkäufe im Internet genutzt werden kann, ist die Plastikkarte weltweit an allen online-fähigen MasterCard-Akzeptanzstellen wie eine reguläre MasterCard Kreditkarte einsetzbar. Für den Kartenantrag benötigt der Jugendliche ein Girokonto bei einem inländischen Kreditinstitut, von welchem aus die Aufladungen erfolgen. Die Karte kann jederzeit problemlos gekündigt werden - es gibt keine Kündigungsfrist.

    Hinweis für Journalisten Eine jpeg-Datei der MasterCard Prepaid Kreditkarte können Sie per E-Mail anfordern unter isulanke@webershandwick.com oder ckohlepp@webershandwick.com.

    Über MasterCard International     MasterCard International ist ein führender Anbieter globaler Zahlungslösungen. Mit einer breiten Palette innovativer Dienstleistungen unterstützt MasterCard seine weltweiten Mitglieder in den Bereichen Kredit, Debit, Electronic Cash, Business-to-Business und verwandten Zahlungsverfahren. MasterCard führt eine Produktfamilie bekannter und sehr verbreiteter Marken wie MasterCard, Maestro und Cirrus und ist in mehr als 210 Ländern Dienstleister für Kreditinstitute, Karteninhaber und Händler. Die preisgekrönte MasterCard Werbekampagne "Unbezahlbar" (Priceless) wird heute in 105 Ländern in 48 Sprachen gezeigt und verleiht so der Marke MasterCard eine globale Reichweite und Präsenz. Weitere Informationen finden Sie im Internet: www.mastercardinternational.com.

    Über die Schwäbische Bank AG     Die Schwäbische Bank AG ist eine Privatbank im Herzen von Stuttgart, die ihren  Kunden alle Leistungen einer kleinen Universalbank bietet. Schwerpunkt ist die Anlageberatung und die Vermögensverwaltung. Die Schwäbische Bank AG ist unabhängig und sucht für ihre Kunden am Markt die besten Lösungen. Das Motto der Bank: "Wir sind klein genug, um unsere Kunden zu kennen und groß genug, um ihre Wünsche zu erfüllen".

Pressekontakt:

Weber Shandwick Ilka Sulanke, ++ 49-40-35 74 60 62 E-Mail: isulanke@webershandwick.com

Original-Content von: Mastercard Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mastercard Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: