PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Crime + Investigation (CI) mehr verpassen.

08.04.2020 – 16:51

Crime + Investigation (CI)

Starker Einsatz auf vier Pfoten: Neue Wettkampf-Show für Hunde auf Crime + Investigation

Starker Einsatz auf vier Pfoten: Neue Wettkampf-Show für Hunde auf Crime + Investigation
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

- In „America’s Top Dog“ kämpfen Hunde-Herrchen-Teams um den Titel „Top Dog“ und um ein Preisgeld von zig tauend US-Dollar, das zu einem Teil an Tierhilfsorganisationen gespendet wird.
- Die Vierbeiner bewältigen einen Hindernisparcours, der für die K9-Hundestaffel der amerikanischen Polizei konzipiert wurde, stellen sich diversen Aufgaben und werden von ihren Herrchen unterstützt und angefeuert.
- Je Show treten fünf Teams gegeneinander an: vier Teams der US-amerikanischen Polizeihundestaffel und ein ziviles Team. Im Staffelfinale treffen alle Gewinnerteams aufeinander.
- Einige der teilnehmenden Polizisten sind bekannt aus dem Reportageformat „Live PD“, das die Polizeiarbeit in US-amerikanischen Großstädten dokumentiert.
- Curt Menefee moderiert die neue Show, unterstützt von Hundetrainer Nick White. Am Hindernisparcours kommentiert Sportreporterin Jamie Little.
- Deutsche TV-Premiere von „America’s Top Dog“ (elf Shows) ab 17. Juli 2020 immer freitags ab 22 Uhr in Doppelfolgen auf Crime + Investigation 

München, 8.4.2020: Im Sommer kommt mit „America’s Top Dog“ eine neue Contest-Show ins deutschsprachige Fernsehen, die auf das vertrauensvolle Zusammenwirken von Mensch und Tier setzt und vor Augen führt, welch bedeutende, leistungsstarke Aufgabe Hunde im Polizeidienst erfüllen. In der Show, die exklusiv auf dem True-Crime-Sender Crime + Investigation (CI) zu sehen sein wird, kämpfen Teams aus Hunden und ihren Herrchen um den Titel „Top Dog“ und um ein Preisgeld von zig tauend US-Dollar, das zu einem Teil an Tierhilfsorganisationen gespendet wird. Die Vierbeiner bewältigen einen Hindernisparcours, der für die K9-Hundestaffel der amerikanischen Polizei konzipiert wurde, und werden dabei von ihren Herrchen unterstützt und angefeuert.

Je Show treten fünf Teams gegeneinander an: vier Teams der US-amerikanischen Polizeihundestaffel und ein ziviles Team. In jeweils drei Runden müssen sie ihre Schnelligkeit, Geschicklichkeit und ihr Teamwork unter Beweis stellen und zahlreiche Aufgaben lösen, etwa das Auffinden von Gegenständen in einem komplexen Labyrinth oder das Stellen eines Verdächtigen. Einige der teilnehmenden Polizisten kennen CI-Zuschauer bereits aus dem Reportageformat „Live PD“, das die Polizeiarbeit in US-amerikanischen Großstädten dokumentiert und im deutschsprachigen Raum ebenfalls auf Crime + Investigation erstausgestrahlt wird. Mit Big Fish Entertainment zeichnet bei „America’s Top Dog“ dieselbe Produktionsfirma verantwortlich wie bei „Live PD“, einem Format, aus dessen Erfolg bereits mehrere Spin-offs resultierten.

Crime + Investigation zeigt elf Sendungen des neuen Formats: zehn jeweils einstündige Shows und ein anderthalbstündiges Finale, in dem alle Gewinnerteams aus den vorhergehenden Shows gegeneinander antreten. Während das Preisgeld zuvor je Show bei 15.000 US-Dollar liegt, von denen 5.000 Dollar an eine Tierhilfsorganisation nach Wahl der Gewinner gespendet werden, kann der Staffel-Sieger zusätzliche 25.000 US-Dollar und den Titel „America’s Top Dog“ mit nach Hause nehmen.

Durch „America’s Top Dog“ führt der Sportmoderator Curt Menefee, der vom Hundetrainer Nick White als Experte unterstützt wird. White diente als Soldat im Irak und war dort auf die Arbeit der militärischen Hundestaffel spezialisiert. Später wechselte er zum US Secret Service, wo er daran mitwirkte, für die Sicherheit der US-Präsidenten George W. Bush und Barack Obama zu sorgen. Nach seinem Ausscheiden machte sich Nick White als Hundetrainer selbstständig. Die Sportreporterin Jamie Little kommentiert das Geschehen am Hindernisparcours und interviewt die Teilnehmer von „America’s Top Dog“. Little, die vor allem auf die Motorsport-Berichterstattung spezialisiert ist, engagiert sich seit zwei Jahren in der Initiative „Shelter Surprise“, die die Rettung von Tieren zum Ziel hat.

Crime + Investigation zeigt „America’s Top Dog“ als deutsche TV-Premiere ab dem 17. Juli 2020 immer freitags ab 22 Uhr in Doppelfolgen. Das Staffelfinale ist am Freitag, 21. August 2020, um 22 Uhr zu sehen. In den USA feierte die Show, die dort der zu A+E Networks gehörende Sender A&E zeigt, im Januar dieses Jahres ihre Premiere.

Informationen zu Crime + Investigation bzw. zu A+E Networks Germany gibt es unter www.crimeandinvestigation.de, www.aenetworks.de, www.instagram.com/crimeinvestigationde und www.facebook.com/CIdeutschland.

Nicolas Finke
Head of Press & PR
A+E Networks Germany 

Bitte beachten: Ab dem 1. April 2020 ist meine bisherige Festnetznummer nicht mehr gültig! Bitte verwenden Sie künftig die folgende Nummer: +49 (0) 89 / 208 04 81 16.

THE HISTORY CHANNEL (GERMANY) GMBH & CO. KG, Theresienstraße 47a, D-80333 München
T: +49 (0) 89 / 208 04 81 16  M: +49 (0) 151 171 485 11 E: Nicolas.Finke@aenetworks.de
W: history.de I crimeandinvestigation.de FB: historydeutschland I cideutschland IG: history_de I crimeinvestigationde

Sitz: München | HRA München 84779 | pers. haft. Ges.: The History Channel (Germany) Holdings GmbH Sitz: München | HRB München 152421 | Geschäftsführerin: Kathrin Palesch