Alle Storys
Folgen
Keine Story von Zentralverband des Deutschen Pfandkreditgewerbes e.V. mehr verpassen.

Zentralverband des Deutschen Pfandkreditgewerbes e.V.

ZdP e.V.: Warum ein Pfandkredit für Existenzgründer besonders hilfreich sein kann

Pressemeldung des Zentralverbandes des Deutschen Pfandkreditgewerbes e.V. (ZdP):

"Warum ein Pfandkredit für Existenzgründer besonders hilfreich sein kann"

In seiner heutigen Pressemeldung erläutert der Zentralverband des Deutschen Pfandkreditgewerbes e.V. (ZdP), warum "Warum ein Pfandkredit für Existenzgründer besonders hilfreich sein kann":

Jedes Jahr starten hunderttausende Bundesbürger in die Selbstständigkeit –Startkapital zu bekommen, ist aber häufig nicht so leicht – Pfandleihe kann über anfängliche finanzielle Engpässe hinweghelfen

Stuttgart, 21. September 2021 – Wer ein Business startet, sei es als Freiberufler oder als Gewerbe, steht gerade am Anfang vor einer großen Herausforderung. Denn in der Regel sind hohe Anfangsinvestitionen notwendig – etwa für die technische Ausstattung, Büromöbel, Werkzeuge oder ein Fahrzeug. Doch bis die ersten Umsätze fließen, dauert es meist eine Weile. Das heißt, Gründer müssen finanziell in Vorleistung gehen, haben aber die dafür benötigten Mittel nicht unbedingt vollständig zur Verfügung.

Ein Problem, das hierzulande nicht gerade wenige Menschen betrifft. Denn jedes Jahr wagen ein paar Hunderttausend den Schritt in die Selbstständigkeit. Im vergangenen Jahr zum Beispiel waren laut dem Institut für Mittelstandsforschung trotz Corona-Krise insgesamt rund 331.000 Existenzgründungen zu verzeichnen. Das waren zwar knapp zehn Prozent weniger als im Vorjahr, doch haben sich viele Gründer auch von der Pandemie offenbar nicht abschrecken lassen. Risikolos ist der Schritt in die Selbstständigkeit allerdings nie, egal in welchem Umfeld. Denn am häufigsten, auch das belegen Untersuchungen, scheitern Existenzgründungen an der Finanzierung – und das in den ersten fünf Jahren.

Pfandkredit: Zur kurzfristigen Überbrückung besonders gut geeignet

Doch besonders kritisch dürfte es für viele, wie eingangs beschrieben, ganz am Anfang sein. Zwar dürften die meisten hier zunächst an den Kredit von der Hausbank denken, doch dafür braucht es eine entsprechende Bonität. Aber die hat nicht jeder Gründer vorzuweisen. „Hier kann Existenzgründern ein wesentlicher und entscheidender Unterschied zwischen einem Pfandkredit und einem sonstigen Kredit helfen: Zwar braucht es auch für den Pfandkredit eine Sicherheit, jedoch besteht beim Pfandkredit die Besonderheit, dass für die Rückzahlung des Darlehens sowie der Zinsen und Gebühren nicht der Kunde persönlich haftet, sondern ausschließlich das Pfand. Es geht hier also um eine reine Sachhaftung“, erläutert Susanne Rothfuss-Wamsler, erste Vorsitzende des Zentralverbandes des Deutschen Pfandkreditgewerbes (ZdP). „Der Pfandkredit hat den großen Vorteil, dass auch keine Bonitätsprüfung des Kunden stattfindet und es für den Fall, dass das Darlehen, die Zinsen und Gebühren nicht zurückbezahlt werden, auch zu keinem Schufa-Eintrag kommt.“

Das kann für Existenzgründer, die unter Umständen vielleicht mehrere Kredite benötigen, wichtig sein, da ihnen mit einem Pfandkredit nicht der Weg zu einem zusätzlichen Bankkredit versperrt oder erschwert wird.

„Daher kann es eine gute Alternative sein, einen Pfandkreditbetrieb aufzusuchen“, sagt Susanne Rothfuss-Wamsler.

„Denn dort funktioniert die Kreditvergabe mangels Bonitätsprüfung zudem unbürokratisch und schnell und kann somit helfen, die ersten Monate nach einer Existenzgründung, bis die ersten Einnahmen fließen, leichter zu überstehen.“

Grundsätzlich ist der Ablauf folgendermaßen: Der Pfandkreditnehmer geht mit einem beweglichen Gegenstand, der sich in seinem Eigentum befindet, zum nächsten Pfandkreditbetrieb. Der nächstgelegene Pfandleiher lässt sich leicht über die Website des Verbandes ( www.pfandkredit.org) finden. Als Pfandgegenstände eignen sich grundsätzlich alle werthaltigen Gegenstände, insbesondere jedoch Gold, Schmuck und hochwertige Uhren. Denkbar ist aber auch beispielsweise ein werthaltiges Fahrzeug. Bei Ablösung des Pfandes zahlt der Kunde neben dem erhaltenen Darlehensbetrag den Zins in Höhe von einem Prozent pro Monat, der so in der Pfandleiherverordnung festgeschrieben ist und bundesweit gilt, sowie die anfallenden Gebühren.

Großer Vorteil: Keine Vorfälligkeitsentschädigung

Der Pfandkredit selbst läuft drei Monate zuzüglich eines gesetzlich vorgesehenen, zusätzlichen Karenzmonats. Je nach individueller Absprache mit dem Pfandkreditgeber ist aber auch eine Verlängerung über diesen Zeitraum hinaus möglich. Vielleicht besonders wichtig für Existenzgründer ist aber ein anderes Detail: „Anders als bei Bankkrediten üblich, kann ein Pfandkredit jederzeit während der Laufzeit ohne Vorfälligkeitsentschädigung zurückgezahlt werden“, erklärt Rothfuss-Wamsler. „Das hat für Existenzgründer seinen besonderen Charme. Denn läuft das Geschäft doch besser als erwartet, entstehen keine zusätzlichen Kosten mehr durch einen weiter laufenden Kredit.“

„Wichtig ist aber auch, dass gerade Existenzgründer dadurch jederzeit schnell und unbürokratisch an Geld kommen, um finanzielle Engpässe zu überbrücken und so flexibel zu bleiben“, fasst die ZdP-Vorsitzende zusammen. Aus diesem Grund kann es sich für jeden, der den Schritt in die Selbstständigkeit wagt, lohnen, auch diese Alternative für die kurzfristige Beschaffung von Kapital in Erwägung ziehen.

Das ist der Zentralverband des Deutschen Pfandkreditgewerbes:

1950 gegründet, ist der Zentralverband des Deutschen Pfandkreditgewerbes (ZdP) der Dachverband der privaten Pfandkreditbetriebe in Deutschland. Er vertritt die Interessen der privaten deutschen Pfandkreditbetriebe. Von den 150 Pfandkreditunternehmen sind rund 80 Prozent im ZdP organisiert. Zum Verband gehören außerdem zwei kommunale Pfandhäuser.

Das Pfandkreditgewerbe ist heute eine moderne und wichtige Säule des Kreditwesens. Weit ab von allen Bankenkrisen vergeben die Leihhäuser an ihre Kunden schnell und unbürokratisch Kredite. Die deutschen Pfandkreditunternehmen unterliegen strengen staatlichen Vorschriften. Seit 1961 regelt eine bundeseinheitliche Verordnung, die Pfandleiherverordnung, alle wesentlichen Einzelheiten des Pfandkredits.

Weitere Informationen, wie genau die Pfandleihe funktioniert und wo sich das nächstgelegene Pfandhaus befindet, finden Interessierte auf der Website des ZdP unter: www.pfandkredit.org.

Rück- oder Interviewanfragen mit der 1. Vorsitzenden des ZdP, Susanne Rothfuss-Wamsler, oder mit dem Geschäftsführer des ZdP, Wolfgang Schedl, bitte an:

iris albrecht finanzkommunikation GmbH
Frau Iris Albrecht
Feldmannstraße 121
66119 Saarbrücken
Tel.: 0681 – 410 98 06 10
Fax: 0681 – 410 98 06 19
Email: albrecht@irisalbrecht.com
www.irisalbrecht.com
Weitere Storys: Zentralverband des Deutschen Pfandkreditgewerbes e.V.
Weitere Storys: Zentralverband des Deutschen Pfandkreditgewerbes e.V.