Developer Week

Studie: Fachkräftemangel hat eklatante Auswirkungen auf die Innovationskraft der deutschen Softwarebranche

Studie Fachkräftemangel Softwarebranche 2014/ Quelle: Developer Week Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/113172 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Developer Week/Developer Week 2014"

München (ots) - Die Softwarebranche in Deutschland kämpft mit Nachwuchssorgen, schon heute hat der Fachkräftemangel eklatante Auswirkungen auf diese Branche. In einer aktuellen Umfrage unter Softwareentwicklern in Deutschland gab rund die Hälfte der Befragten an, dass die Innovationskraft der Unternehmen durch den Fachkräftemangel leide. Zwei Drittel teilten mit, dass Aufträge nicht angenommen werden können, da personelle Ressourcen fehlen. Das ist das alarmierende Ergebnis einer Umfrage der Developer Week, die im März/April 2014 durchgeführt wurde.

Über die Hälfte der befragten Unternehmen sind vom Fachkräftemangel betroffen. Bei 67,4 Prozent der Firmen sind Stellen in der IT/Entwicklung unbesetzt. Bei 48 Prozent der Unternehmen leidet die Innovationskraft durch den Fachkräftemangel: Zu sehr sei man mit der Abarbeitung von Projekten beschäftigt, so dass keine Ressourcen zur Weiterentwicklung von Ideen frei wären. Zwei Drittel gaben zudem an, dass manche Aufträge erst nicht angenommen werden können, da personelle Ressourcen fehlen. Dementsprechend glauben 58 Prozent der Befragten, dass die Produktivität ihres Unternehmens mit ausreichend Entwicklern gesteigert werden könnte.

Die Rekrutierung aus dem Ausland bzw. Aufgabenvergabe ins Ausland spielt bislang aber eine untergeordnete Rolle. Nur 11 Prozent der Softwareentwickler sagen, dass IT-Aufgaben ins Ausland vergeben werden. Lediglich 9 Prozent begegnen dem Fachkräftemangel, indem sie Entwickler aus dem Ausland nach Deutschland holen. Die Unternehmen setzen vielmehr auf die Zusammenarbeit mit Universitäten und die Ausbildung im eigenen Unternehmen. Über 40 Prozent betreuen Studenten oder bieten Universitäts-Projekte. 32 Prozent bilden selbst aus.

Die Developer Week (DWX) ist eine der größten unabhängigen Entwicklerkonferenzen Europas und findet vom 14. bis 17. Juli 2014 in Nürnberg statt.

Nachwuchsförderprogramm auf der Developer Week "Und morgen Entwickler ...", Informationsveranstaltung über das Berufsbild von Softwareentwicklern Schüler, Studenten und Auszubildende können sich kostenlos von Experten beraten lassen, u. a. von Daniel Meixner, Developer Evangelist, Microsoft Deutschland GmbH, Martin Eckmann, Technischer Bildungsberater, IHK Nürnberg für Mittelfranken, Chris Rupp, General Manager, SOPHIST GmbH, u.v.m.

Datum:      Mittwoch, 16. Juli 2014, ab 14 Uhr 
Zielgruppe: Schüler, Studenten und Auszubildende ab 16 Jahren 
Ort:        NCC Ost, Nürnberg 

Interessierte Schüler, Studenten können sich für das kostenlose Programm anmelden unter http://www.developer-week.de/Specials/Morgen-Entwickler

Allgemeine Informationen zur Developer Week 2014 sind online unter folgendem Link zu finden: www.developer-week.de

Pressekontakt:

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Vera Vaubel
Tel.: +49 (89) 98103987
Fax: +49 (89) 98103988
E-mail: medienberatung@vaubel.de
Vaubel Medienberatung GmbH
Gumppenbergstr. 6, 81679 München
http://www.vaubel.de

Regina Reitzer
Tel.: +49 (89) 74117-128
Fax: +49 (89) 74117-448
E-mail: regina.reitzer@nmg.de
Neue Mediengesellschaft Ulm mbH -
Kongresse & Messen
Bayerstraße 16 a, 80335 München
http://www.nmg.de

Original-Content von: Developer Week, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Developer Week

Das könnte Sie auch interessieren: