Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bayer Vital GmbH

18.12.2019 – 12:50

Bayer Vital GmbH

Adventsaktionen von Arche und Bepanthen-Kinderförderung lassen Kinderaugen leuchten

Adventsaktionen von Arche und Bepanthen-Kinderförderung lassen Kinderaugen leuchten
  • Bild-Infos
  • Download

2 Dokumente

Damit keiner zu kurz kommt: Adventsaktionen von Arche und Bepanthen-Kinderförderung lassen Kinderaugen leuchten

- Vorzeitige Weihnachtsgeschenke für sozial benachteiligte Kinder: Bepanthen-Kinderförderung unterstützt 15 Arche-Standorte

- Ziel: Gemeinschaftssinn stärken

- Aktuelle Studie "Generation 'Rücksichtslos'?" zeigt Defizite im sozialen Verhalten von Kindern und Jugendlichen auf

Leverkusen, 18. Dezember 2019 - Plätzchen backen, ein Weihnachtsmarktbesuch oder sogar Winterjacken und Schneeschuhe - was für viele Familien selbstverständlich ist, bleibt für andere unerfüllbarer Wunsch. Die Bepanthen-Kinderförderung hat nun bei der Wunscherfüllung der Kinder tatkräftig geholfen und 15 Arche-Standorte mit insgesamt 10.000 Euro unterstützt. So konnten Adventsaktionen durchgeführt werden, die sonst nicht möglich gewesen wären: In Düsseldorf stand beispielsweise ein gemeinsames Weihnachtsbacken auf dem Plan. Die Hamburger Arche bekam Besuch vom Weihnachtsmann, der Spielzeug und Süßigkeiten mitbrachte und die Kinder der Arche Herne bastelten gemeinsam Adventskränze.

Im Hilfswerk "Die Arche" finden sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche bundesweit eine Anlaufstelle gerade auch in der Weihnachtszeit. "Ein klassisches Weihnachtsessen, ein Kinobesuch oder Bastelmaterial für den Adventskalender - unsere Arche-Standorte planen unterschiedliche Aktionen ganz nach Bedarf und Interesse der Kinder und Jugendlichen vor Ort. Im Vordergrund steht aber die gemeinsam verbrachte Zeit. Ein wichtiges positives Miteinander, das leider nicht allen mit auf den Weg gegeben wird", erklärt Arche-Gründer Bernd Siggelkow.

Die Gemeinschaft im Fokus

Die Aktionen laufen bereits oder finden noch in der Vorweihnachtszeit statt. Beteiligt sind die Archen in Berlin-Friedrichshain, Berlin-Hellersdorf, Berlin-Mozartschule, die Kinder-Ranch in Berlin-Schulzendorf, Berlin-Wedding, Dresden, Düsseldorf, Göttingen, Hamburg, GBS Hamburg, Herne, Leipzig, Meißen, Potsdam und Rostock. Eingesetzt wird das Geld sowohl für fehlende Geschenke wie Kleidung als auch für gemeinschaftliche Aktivitäten, ganz nach dem Bedarf der jeweiligen Arche. Damit knüpft die Förderung an das Motto der aktuellen Sozialstudie der Bepanthen-Kinderförderung an, die das Thema "Gemeinschaftssinn bei Kindern und Jugendlichen" untersucht.

So bietet der Advent zwar viele Anlässe für gesellige Stunden. Doch nicht immer erlauben es die familiären Lebensumstände und das unmittelbare Umfeld von Kindern und Jugendlichen, dass dieser Wunsch in Erfüllung geht. Eine Realität, die langfristige Auswirkungen auf die jungen Menschen haben kann. "Unsere diesjährige Sozialstudie 'Generation 'Rücksichtslos'?' hat gezeigt, dass die heutigen Heranwachsenden zum großen Teil einen positiven Sinn für das Miteinander besitzen. Jedoch zeigen 22 Prozent der befragten Kinder bedenkliche Defizite, bei den Jugendlichen sind es sogar 33 Prozent", sagt Regina Gropp, Sprecherin der Bepanthen-Kinderförderung.

Mehr Zeit für ein gemeinsames Wertesystem

Das Gefühl des Wohlwollens und der Sympathie gegenüber Menschen, unabhängig von Unterschieden in Tradition, Religion, Nationalität oder sozioökonomischen Status - so die Definition von Gemeinschaftssinn - ist die Grundvoraussetzung einer funktionierenden Gesellschaft. Das Fundament hierfür wird größtenteils in der Kindheit gelegt.

An diesem Punkt setzt die Bepanthen-Kinderförderung an. Alle Kinder sollen eine schöne Vorweihnachtszeit erleben und in der Gemeinschaft mit anderen Kindern Werte und Emotionen erfahren dürfen.

Über die Bepanthen-Kinderförderung

Die Bepanthen-Kinderförderung setzt sich seit 2008 für Kinder in Deutschland ein. Im zweijährlichen Rhythmus führt sie gemeinsam mit der Universität Bielefeld Sozialstudien durch, um aktuelle Problemfelder in der Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen zu identifizieren. Wichtigster Dreh- und Angelpunkt sind dabei die Aussagen der Kinder und Jugendlichen. Die gewonnenen Erkenntnisse fließen in die praktische Kinderförderung ein. In Zusammenarbeit mit dem Kinderhilfsprojekt Arche entstehen auf diese Weise gezielte Förderprogramme für Kinder und Jugendliche. Weitere Informationen finden Sie unter bepanthen.de/kinderfoerderung.

Für Rückfragen steht Ihnen das Pressebüro der Bepanthen-Kinderförderung unter +49 211 9541-2788 oder pressekontakt@kinderfoerderung-bepanthen.de gerne zur Verfügung.

Besinnliche Feiertage wünscht Ihnen

Regina Gropp
Communications Consumer Health
////////////////////
Bayer Vital GmbH
51368 Leverkusen, Germany

Pressebüro Bepanthen-Kinderförderung
c/o Ketchum Pleon GmbH
Bahnstraße 2
40212 Düsseldorf
Tel. 0211 9541-2788
E-Mail: pressekontakt@kinderfoerderung-bepanthen.de

Ketchum Pleon Holding GmbH | Registered Office: Bahnstrasse 2, 40212 
Duesseldorf; HRB 22764, AG Duesseldorf | Managing Directors: Dr. Sabine 
Hückmann, Mark Hume