Opernfestspiele Heidenheim

50. Opernfestspiele Heidenheim: Mehr Geld für Kultur
Stadt erhöht Festival-Etat auf rund 1,9 Mio. EUR jährlich

Luftbild vom Rittersaal auf dem Schloss Hellenstein. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/112699 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Opernfestspiele Heidenheim/Geyer"

München/Heidenheim (ots) - Kurz vor Beginn der 50. Opernfestspiele Heidenheim am 27. Mai entschieden die politischen Gremien der Stadt, gegen den Trend der vielfachen Kürzungen von Kulturbudgets in Deutschland, den Etat ihres traditionsreichen Festivals innerhalb der nächsten 5 Jahre um 550.000 Euro auf rund 1,9 Millionen Euro aufzustocken. Der jährliche Zuschuss der Stadt erhöht sich dabei um 350.000 Euro auf 800.000 Euro. Damit wird eine Fortsetzung der dynamischen Entwicklung der Opernfestspiele möglich. "Geplant ist u. a. eine nochmals deutlich verstärkte Zusammenarbeit mit international etablierten Orchestern, Dirigenten, Regisseuren und Sängern und der weitere Ausbau des Festivalorchesters Cappella Aquileia nach Luzerner Vorbild", so Marcus Bosch, Künstlerischer Leiter der Opernfestspiele Heidenheim. "Wir wollen unser Kernprogramm Oper und Orchesterkonzerte weiter ausbauen. Und wir können nun auch in die Infrastruktur investieren und das optimieren, was die Opernfestspiele unter freiem Himmel und mit einem wunderbaren Festspielhaus so attraktiv macht." Nicht zuletzt eine verstärkte nationale Vermarktung soll den Erfolg des Festspielstandortes Heidenheim weiter vorantreiben. "Die Opernfestspiele Heidenheim geben unserer Stadt ein Gesicht. Sie sind ein überaus wichtiger Faktor im Standortmarketing und im Tourismusbereich. Die Festspielstadt Heidenheim ist eines unserer Markenzeichen, das Festival ist ein Leuchtturm mit überregionaler Ausstrahlung und einem ausgesprochen hohen künstlerischen Niveau", so Oberbürgermeister Bernhard Ilg. Mehr zu Nachhaltigkeit der Kulturförderung in Heidenheim sowie weitere Pressematerialien zu den 50. Opernfestspiele Heidenheim 2014 unter: http://1drv.ms/1f0w6Qg

Vertragsverlängerung des Künstlerischen Leiters Marcus Bosch bis 2020

Mit 98% Auslastung zählen die Opernfestspiele Heidenheim zu den erfolgreichsten Klassik-Festivals in Deutschland. Diese Entwicklung ist vor allem dem amtierenden Künstlerischen Direktor Marcus Bosch geschuldet, der nun vorzeitig bis zum Jahr 2020 in seinem Amt verlängert wird. Seit seiner Amtsübernahme 2010 hat der Generalmusikdirektor des Staatstheaters Nürnberg und gebürtiger Heidenheimer die Opernfestspiele Heidenheim konsequent weiter ausgebaut. Als "großer Kommunikator" (Südwestpresse, 12.06.2013) gewinnt der Dirigent und Festivalleiter Marcus Bosch nicht nur namhafte Künstler für "seine" Opernfestspiele - es gelingt ihm auch Politiker zu überzeugen und Sponsoren für das Festival zu gewinnen. Unter seiner Leitung haben die Festspiele seit 2010 beträchtlich an Reputation gewonnen und konnten einen deutlichen Besucherzuwachs verzeichnen: Insgesamt haben sich die Zuschauerzahlen nahezu verdoppelt. Marcus Bosch konnte außerdem die Eigenfinanzierung des Festivals von 38% auf 65% erhöhen, wobei der Sponsorenanteil mit 30% weit über dem Durchschnitt liegt. Im Kuratorium und unter den Sponsoren sind renommierte Unternehmen vertreten wie u. a. die Voith GmbH, die Paul Hartmann AG und die Carl Zeiss AG.

Opernfestspiele Heidenheim feiern 2014 ihr 50. Jubiläum mit zwei neuen Opernproduktionen

Seit 50 Jahren (1964 - 2014) findet das Festival "auf einer von Europas schönsten Musikbühnen unter freiem Himmel..." (Die Welt) im ehemaligen Rittersaal des malerischen Schlosses Hellenstein statt. In der Landschaft der deutschen Open Air Festivals ist es das einzige Klassik-Festival, das neben dieser beeindruckenden, geschichtsträchtigen Naturkulisse, mit dem 2009 neu eröffneten, akustisch hervorragenden Festspielhaus auch über eine vollwertige zweite Spielstätte in wenigen Schritten Entfernung verfügt. Die 50. Opernfestspiele Heidenheim beginnen am 27. Mai und enden am 27. Juli 2014. Den runden Geburtstag feiern die Festspiele am 4. Juli 2014 mit einer Doppel-Opernpremiere: Cavalleria rusticana von Pietro Mascagni und Der Bajazzo von Ruggero Leoncavallo mit den Stuttgarter Philharmonikern und den Stuttgarter Choristen unter Marcus Bosch. Weitere Informationen zu den 42 Veranstaltungen im Jubiläumsjahr finden Sie unter: www.opernfestspiele.de

Ticket-Hotline: Tel. 07321/327-7777. 
Ticket-Vorverkaufsstellen und Touristische Angebote unter: 
www.opernfestspiele.de und www.eventim.de 
Tourist Information Heidenheim, Hauptstr. 34, 89522 Heidenheim, Tel. 
07321 327 7777 
Ticketshop im Pressehaus Heidenheim, Olgastraße 15, Tel. 07321 
347-139 

Pressekontakt:

Goldmann Public Relations, Maria Hübschmann-Mihalache, Bruderstraße
5, 80796 München
Tel.: 089-211-164-13, Fax.: 089-211-164-29, Email:
mhuebschmann@goldmannpr.de

Original-Content von: Opernfestspiele Heidenheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Opernfestspiele Heidenheim

Das könnte Sie auch interessieren: