Institut für Vermögensaufbau (IVA) AG

Umfrage bei 550 Regionalbanken
Ergebnisse der "Qualitätsmessung in der Baufinanzierungsberatung" per 31. Juli 2015

Zur Homepage der IVA AG

München (ots) - Die IVA AG hatte jüngst entschieden, dass noch in diesem Jahr zu den beiden Themenfeldern "Baufinanzierung" und "Private Banking" zwei Testformate angeboten werden, für die sich qualitativ gute Banken bewerben können.

Der Fokus liegt bei dieser Vorgehensweise weder auf Testkäufen noch auf einem Vergleichstest, sondern vielmehr auf der umfangreichen und inhaltlichen Beurteilung durch das IVA mit der Option, sich eine besonders gute Leistung und Struktur im Nachgang bestätigen zu lassen.

Auf Basis eines im Vorfeld ausgefüllten Fragebogens erhalten die interessierten Finanzdienstleister im ersten Schritt ein kostenloses Benchmarking mit der Aussage, ob eine vertiefende Analyse (nach dieser Machbarkeitsstudie) möglich ist.

Insgesamt haben zum 31. Juli 2015 insgesamt 69 Finanzdienstleister an der Umfrage teilgenommen und den Fragebogen ausgefüllt.

Der Erkenntnisse sind - nach der ersten Analyse - folgende:

   - Durchschnittlich verfügen die teilnehmenden Banken über ein 
     Finanzierungsvolumen von 559 Mio. Euro. Die Sparkassen haben 
     dabei aufgrund des höheren Konzentrationsgrades ein 
     durchschnittliches Finanzierungsvolumen von 745 Mio. Euro und 
     die VR-Banken von 327 Mio. Euro.
   - In 77% der Fälle setzen die Banken dabei mehrheitlich auf 
     spezialisierte Baufinanzierungsberater. Diese Fokussierung wirkt
     direkt auf das durchschnittliche Finanzierungsvolumen pro 
     Berater. Bei Finanzdienstleistern, die auf Spezialisten setzen, 
     beträgt dies durchschnittlich 55 Mio. Euro und bei Banken, die 
     teilweise oder vollständig auf Kundenberater bauen, beträgt das 
     Baufinanzierungsvolumen im Durchschnitt 18 Mio. Euro pro 
     Berater.
   - Auch ergeben sich beim durchschnittlichen Finanzierungsvolumen 
     deutliche Unterschiede zwischen den Banken, da dieses nach 
     Region zwischen 65 Tsd. Euro und 148 Tsd. Euro beträgt (jeweils 
     bezogen auf die 20% der Banken mit den geringsten/größten 
     Werten).
   - Eine ganzheitliche Beratung ist lediglich bei 72% vorgesehen. 
     Als zentrale Absicherungen werden insbesondere die Wohngebäude- 
     (zu 100%) und die Berufsunfähigkeits- (zu 83%) sowie die 
     Hinterbliebenenabsicherung (zu 97%) in der 
     Baufinanzierungsberatung empfohlen. Dagegen wird gerade die 
     wichtigste Absicherung (die Haftpflichtversicherung als 
     günstiger Schutz des Vermögens und des Einkommens) von 57% der 
     Banken nicht konsequent und strukturiert im Gespräch 
     thematisiert.
   - Die Objektdaten und die Vermögens- und Einnahme- und 
     Ausgabensituation werden fast durchweg vollständig abgefragt und
     dokumentiert. Es erfolgt aber lediglich in 16% der Fälle im 
     Nachgang eine komplette Aktualisierung des Haushaltsplans um die
     Kreditrate und die Kosten für evtl. notwendige Absicherungen. 

Wenn Sie auf Basis der ersten Details an weiteren Informationen interessiert sind, können Sie mich/uns gern jederzeit ansprechen!

Über die Institut für Vermögensaufbau (IVA) AG:

Das Institut für Vermögensaufbau (IVA) AG (www.institut-va.de) ist eine bankenunabhängige Gesellschaft zur Förderung des Vermögensaufbaus von Privatanlegern mit Hilfe finanzwissenschaftlicher Methoden. Durchgeführt werden unter anderen Analysen und Studien, deren Ergebnisse Privatanlegern beim Auffinden qualitativ hochwertiger Lösungen für den langfristigen Vermögensaufbau helfen.

Pressekontakt:

Institut für Vermögensaufbau (IVA) AG
Kai Fürderer, Vorstand
Landsberger Straße 98
D - 80339 München
Tel: 089/ 461391-70
Fax: 089/ 461391-79
Mail: presse@institut-va.de
http://www.institut-va.de
http://www.mbvo.de
YouTube: http://www.youtube.com/user/MeineBankvorOrt
Facebook: https://www.facebook.com/MeineBankVorOrt

Original-Content von: Institut für Vermögensaufbau (IVA) AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Institut für Vermögensaufbau (IVA) AG

Das könnte Sie auch interessieren: