PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von JANE UHLIG PR Kommunikation & Publikationswesen mehr verpassen.

12.01.2021 – 12:46

JANE UHLIG PR Kommunikation & Publikationswesen

Presse-Statement Vorstandsvorsitzender Kai Anderson Promerit AG: "Rechtsanspruch auf Homeoffice ist ordnungspolitischer Schwachsinn"

Presse-Statement Vorstandsvorsitzender Kai Anderson Promerit AG: "Rechtsanspruch auf Homeoffice ist ordnungspolitischer Schwachsinn"
  • Bild-Infos
  • Download

Presse-Statement von Kai Anderson, Vorstand der Promerit AG:

"Ein Rechtsanspruch auf Homeoffice ist ordnungspolitischer Schwachsinn und zeigt, wie wenig Teile der Politik und Gewerkschaften das Thema Digitalisierung verstanden haben."

Ich hoffe, Sie hatten einen angenehmen Rutsch ins neue Jahr mit vielen inspirierenden Eindrücken und einer starken Motivation für Neues. Das Thema Homeoffice wird in den Zeiten der Pandemie von zahlreichen Mitarbeitern ausgesprochen stark diskutiert. Anbei sende ich Ihnen mit herzlichen Grüßen von Kai Anderson, Vorstandsvorsitzender der Promerit AG, ein Statement zur Veröffentlichung zum Thema Homeoffice. Gerne steht Ihnen Kai Anderson für Interviews oder Essays jederzeit zur Verfügung.

Mit herzlichen Grüßen Ihre Jane Uhlig (Handy: 0151-11623025)

Presse-Statement von Kai Anderson, Vorstand der Promerit AG:

Ein Rechtsanspruch auf Homeoffice ist ordnungspolitischer Schwachsinn und zeigt, wie wenig Teile der Politik und Gewerkschaften das Thema Digitalisierung verstanden haben. Der Ruf danach ist durchschaubarer populistischer Bauernfang. Hier wird versucht, ein Problem zu lösen, das nicht (mehr) existiert.

Die Nutzung des Home-Offices ist eine Win-Win Situation: Mitarbeitende gewinnen Flexibilität und Autonomie, Unternehmen können Ihre Infrastruktur optimieren, sowie bessere Arbeitsformen und eine moderne Arbeitskultur etablieren. Ein Unternehmen würde zudem massiv an Arbeitgeberattraktivität verlieren, wenn es unzureichende Möglichkeiten bietet, flexibel zu arbeiten.

Wenn ein Unternehmen die Nutzung von Homeoffices für bestimmte Jobs regelt, hat das betriebliche Gründe. Da hat der Gesetzgeber aber gar nichts mit zu schaffen. Das Thema bietet eine Riesenchance für unseren verkrusteten Arbeitsmarkt. Kommt da bloß nicht mit neuen Gesetzen und Verordnungen um die Ecke.

Kai Anderson ist Gründungspartner von Promerit, einer Beratung für People Management, die heute zu Mercer gehört. Als Veränderungsexperte für Kultur- und Organisationsentwicklung begleitet er Executives bei der Transformation von Unternehmens sowie der Gestaltung eines modernen HR Managements.

Nach dem Wirtschaftsingenieur-Studium und der ersten (gescheiterten) Gründung eines Software-Unternehmens war er als VP beteiligt am Aufbau eines Spinn-off der Hochschule St. Gallen. 1999 gründete er mit Oliver Wirth zusammen die Promerit AG als neue Idee einer Beratung für Transformations- und Talent-Management.

Kai Anderson wurde mehrfach zu den ‚Führenden Köpfen des deutschen Personalwesens‘ gewählt. Er ist Autor und Herausgeber der Bücher ‚Das agile Unternehmen’ und ‚Digital Human‘ sowie Speaker in Fachveranstaltungen und Dozent in Seminaren zu Transformations-Themen.

Hier auch ein Essay von Kai Anderson erschien in der HORIZONT:

https://www.horizont.net/marketing/talkingheads/home-office-in-zeiten-von-corona-das-kann-man-so-machen.-aber-dann-wirds-halt-mist.-181785?crefresh=1

Erfahren Sie hier auch mehr über Promerit: www.promerit.de

Mercer | PROMERIT ist das Beratungsunternehmen für Transformation und People Management. Von Anfang an mit digitalem Fokus bietet das Unternehmen neue Lösungen für die Herausforderungen für seine Kunden im Bereich Business und HR. Indem Promerit den Menschen in den Mittelpunkt jeder Transformation stell, lässt das Unternehmen sowohl Organisationen als auch die Menschen darin wachsen.

Ich freue mich, von Ihnen zu hören.

Mit herzlichen Grüßen

Jane Uhlig

JANE UHLIG PR | Agentur für Kommunikation & Publikationswesen
Heinrich-Sorg-Straße 6 | D-63477 Maintal Bischofsheim | Germany | jane.uhlig@janeuhlig.de
fon: +49(0)6109.5031-60 | fax: +49(0)6109.5031-61 | mobile: +49(0)151.1162 3025 | www.janeuhlig.de
JANE UHLIG AUF FACEBOOK | JANE UHLIG PR AUF FACEBOOK