Alle Storys
Folgen
Keine Story von Constellium N.V. mehr verpassen.

Constellium N.V.

Media News: Constellium präsentiert Aluminiumgehäuse für E-Auto-Batterien auf der CENEX Low Carbon Vehicle

Media News: Constellium präsentiert Aluminiumgehäuse für E-Auto-Batterien auf der CENEX Low Carbon Vehicle
  • Bild-Infos
  • Download

2 Dokumente

Media News: Constellium präsentiert Aluminiumgehäuse für E-Auto-Batterien auf der CENEX Low Carbon Vehicle

Paris, 22. September 2021 – Innovative Batteriegehäuse für Elektroautos aus Aluminium: Constellium zeigt vom 22. bis 23. September seine Lösungen auf der 14. CENEX Low Carbon Vehicle Veranstaltung (Stand C3-100) auf dem Millbrook Proving Ground in Bedford, Großbritannien.

Die innovativen Batteriegehäuse bestehen aus hochfesten, vollständig recycelbaren 6XXX-Aluminium-Strangpressprofilen in Kombination mit Gussteilen und fortschrittlichen Verbindungstechniken, die im Vergleich zu herkömmlichen Aluminiumkonstruktionen eine Gewichtseinsparung von bis zu 20 Prozent ermöglichen. Diese Batteriegehäuse wurden im Rahmen der gemeinsamen Forschungs- und Entwicklungsprojekte Al-ULEV* und LIBERATE** unter der Leitung von Constellium mit Automobilherstellern und Zulieferern entwickelt. Sie bieten eine äußerst hohe Crash-Resistenz zum Schutz der Batterien von Elektrofahrzeugen. Neuartige Wärme-managementsysteme in den Strangpressprofilen tragen außerdem zu einer besseren Kontrolle der Betriebstemperaturen von Batterien bei. So verringert sich der Energieverlust bei städtischen Fahrzyklen und das Risiko eines thermischen Durchgehens sinkt.

"Constellium ist stolz darauf, die bedeutenden Fortschritte zu präsentieren, die die Partner der Projekte Al-ULEV und LIBERATE bei der Entwicklung fortschrittlicher Aluminium-Batteriegehäusesysteme erzielt haben. Sie tragen dazu bei, batteriebetriebene Elektrofahrzeuge leichter und sicherer zu machen und die Reichweite zu erhöhen", sagte Martin Jarrett, Director Technology and Innovation der Business Unit Automotive Structures and Industries bei Constellium. "Darüber hinaus haben wir auch den Produktionsprozess für so große Strukturkomponenten neugestaltet, indem wir fortschrittliche Verbindungstechniken einsetzen und die Skalierung der Stückzahlen bei steigender Nachfrage nach batteriebetriebenen Elektrofahrzeugen ermöglichen.“

Es wird erwartet, dass der neue Ansatz für die Konstruktion und Produktion von Batteriegehäusen die Anzahl der Teile und die Montagezeit verringert, die Maßtoleranzen verbessert und die Kosten und Investitionen in der gesamten Lieferkette senkt, um Batteriesysteme für Großserienfahrzeuge rentabler zu machen.

Die Prototypen für diese Projekte wurden sowohl im University Technology Center (UTC) von Constellium an der Brunel University London als auch von weiteren Projektpartnern unter Verwendung ihrer einzigartigen Technologien hergestellt. Das UTC ist das Kompetenzzentrum von Constellium für das Design, die Entwicklung und das Prototyping von Aluminium-Strangpressprofilen und Automobilkomponenten wie Crash-Management-Systemen, Karosserie-strukturkomponenten und Batteriegehäusen für Elektrofahrzeuge.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung für die CENEX-Veranstaltung finden Sie unter https://www.cenex-lcv.co.uk/

* Al-ULEV (Aluminium for Ultra-Low Emission Vehicles) ist ein gemeinsames Forschungs- und Entwicklungsprojekt von Automobilherstellern und Zulieferern unter der Leitung von Constellium, das zum Teil durch Mittel von Innovate UK finanziert wird. Ziel des im Mai 2021 erfolgreich abgeschlossenen Projekts war die Entwicklung stranggepresster Komponenten für Fahrzeugsysteme und Batteriegehäuse für Elektrofahrzeuge.

** LIBERATE (Lightweight Innovative Battery Enclosures using Recycled Aluminium Technologies) ist ein gemeinschaftliches Forschungs- und Entwicklungsprojekt unter der Leitung von Constellium, das zum Teil durch Mittel von Innovate UK finanziert wird. Ziel des 2019 gestarteten Projekts ist die Entwicklung von Batteriegehäusen, die in künftigen Elektrofahrzeugen eingesetzt werden können. Längerfristig soll im Rahmen des LIBERATE-Projekts eine Produktionsstätte im Vereinigten Königreich eingerichtet werden, um eine Onshore-Ressource für die Herstellung kritischer Komponenten für besonders schadstoffarme Fahrzeuge (Ultra-Low Emission Vehicles) bereitzustellen.

Über Constellium

Constellium ist ein globaler Branchenführer, der innovative Aluminiumprodukte mit hohem Mehrwert für ein breites Spektrum von Märkten und Anwendungen, einschließlich der Luft- und Raumfahrt, Automobil- und der Verpackungsindustrie entwickelt. Constellium verzeichnete 2020 einen Umsatz von 4,9 Mrd. Euro.

www.constellium.com

Pressekontakte

Meike Kleemann

OSK Oliver Schrott Kommunikation

Tel. +49 221 3390 502

Mail: presse-constellium@pr.osk.de

Laurette Zaeh-Petit

Communications Specialist, Constellium

Packaging & Automotive Rolled Products

Telefon : +33 3 89 72 41 68

Mail : laurette.zaeh-petit@constellium.com

Melanie Franzen

Communications Specialist, Constellium

Automotive Structures & Industry

Telefon: +49 7731 80 2852

Mail: melanie.franzen@constellium.com